Top-Design und Panoramablick: Philips Curved-Monitor-Serie wächst mit neuem 34-Zoll-Display

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Amsterdam, 11. April 2017 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, erweitert sein ständig wachsendes Angebot an Curved-Displays: Das neue 34-Zoll-Display (86,36 cm) Philips 349X7FJEW bietet mit seiner 1800R-Krümmung ein immersives Betrachtungserlebnis sowie dank seinem UltraWide-21:9-Format viel Platz für Multitasking. Die CrystalClear-Quad-HD-Auflösung sorgt für eine hochdetaillierte Bildwiedergabe, was auch bei Verwendung der MultiView-Funktion von Vorteil ist (gleichzeitiges Anzeigen mehrerer Bildquellen auf dem Bildschirm). Eine einfache Einstellung der Neigung sowie der Höhe ermöglichen dem User eine Anpassung an individuelle Bedürfnisse für ein hohes Maß an Komfort.
Anzeige

„Unser Ziel ist es, so vielen Nutzern wie möglich die Vorzüge von Curved-Displays – Fokus und Immersion – näherzubringen“, sagt Artem Khomenko, Product Manager Philips Monitore Europa bei MMD. „Das 34-Zoll-Display ist das neueste aus einer umfangreichen Serie, die wir dieses Jahr auf den Markt bringen. Unser Anspruch ist es, Displays anzubieten, mit denen der User viel Freude hat und dadurch mehr leisten und noch produktiver sein kann. Unsere breiten, eleganten Breitbild-Monitore, die durch unsere Umgebung inspiriert wurden, sind wie geschaffen dafür.“

Der perfekte Monitor, um Arbeit mit Vergnügen zu kombinieren
Dank 1800R-Krümmung können sich Anwender des neuen X-Line-Curved-Displays auf eine sehr immersive Erfahrung freuen. In Umgebungen wie den eigenen vier Wänden, wo es oft viele Ablenkungsquellen gibt, können sie sich leichter auf das, was sie gerade machen, konzentrieren, zum Beispiel einen Film anschauen, Fotos nacharbeiten, eigene Videos erstellen oder für den Job Tabellen und Dokumente bearbeiten.

Darüber hinaus bietet das Display eine UltraWide-Quad-HD-Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln und ein Panorama-Format von 21:9: das bedeutet mehr Pixel, um Bilder anzuzeigen und – ideal für ein Display, das hervorragend geeignet ist, um Arbeit mit Vergnügen zu kombinieren – mehr Platz für Multitasking. Der User kann geschäftliche E-Mails kontrollieren, Dokumente überprüfen und parallel Sport-Matches live verfolgen. Auch für Videobearbeitung offeriert der Monitor optimale Bedingungen: der Bildschirm ist breit genug, um die gesamte Timeline des aktuellen Filmprojekts auf einmal zu sehen, und das 117,3% (CIE1931) sRGB-Farbspektrum sorgt dafür, dass Fotografen und Videoproduzenten eine hervorragende Farbwiedergabe genießen können. Dank der AMD-FreeSync™-Technologie erfolgt die Videowiedergabe superflüssig, ohne Bildruckeln, Screen Tearing oder Bewegungsunschärfen.

Da das Design eines Monitors auch eine große Rolle spielt, wurde bei der Entwicklung des Philips 349X7FJEW sehr genau auf das Aussehen geachtet. Mit „Edge-to-Edge“-Bildschirm, feinen Kurven sowie der Chrom- und Glanz-Oberfläche. Damit vereint das Display Funktionalität und Eleganz.

Entwickelt für Komfort und Wohlbefinden
Zusätzlich ist der Philips 349X7FJEW mit intelligenten Features ausgestattet, die das Leben der User leichter und bequemer machen sollen.
Das Display ist höhenverstellbar und neigbar, so dass sich der Curved-Sichtbereich optimal an die Blickrichtung anpassen lässt. Somit wird eine unangenehme und ungesunde Körperhaltung beim Sitzen vermieden.

Das Display ist außerdem mit dem LowBlue-Modus ausgestattet. Studien haben erwiesen, dass neben ultravioletten Strahlungen auch kurzwellige blaue Lichtanteile von LED-Bildschirmen Augenschäden verursachen und die Sehkraft im Laufe der Zeit beeinflussen können. Der Philips LowBlue-Modus verwendet eine clevere Software-Technologie, die schädliches blaues Licht reduziert und somit das Wohlbefinden steigert.

Multitasking ist heutzutage eine gängige Praxis. Philips MultiView ermöglicht es dem User, Inhalte von zwei Bildquellen gleichzeitig auf ein und demselben Breitbild-Monitor anzuzeigen, anstatt zwei Bildschirme verwenden zu müssen. Der Bildschirm kann entweder in zwei gleich große Abschnitte aufgeteilt werden, oder eine der Bildquellen kann als Bild-im-Bild (PiP) angezeigt werden. Nutzer können somit Live-Nachrichtenticker oder einen Sport-Feed anschauen und gleichzeitig Dokumente bearbeiten. Darüber hinaus ist ein separater USB-Hub auf dem Schreibtisch dank des Monitors nicht notwendig, denn mehrere Geräte können an den integrierten Hub angeschlossen werden. Dadurch wird Kabelsalat vermieden und die USB-Anschlüsse des Notebooks bleiben frei für schnellen Zugriff. Zusätzlich kann der Monitor zum schnellen Aufladen von USB-Geräten verwendet werden.

Das neue X-Line-Display Philips 349X7FJEW wird noch im April 2017 erhältlich sein. Die UVP liegt bei 899 EUR / 979 CHF.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. http://www.google.de/policies/technologies/ads/

Schließen