Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideCPU KühlerWasserkühlung

Alphacool Eisbaer 280 im Test




Einbau:

[IMG]

[IMG] [IMG]

Dank der gut geschriebenen und verständlichen Anleitung von Alphacool stellte der Einbau für uns kein großes Hindernis dar. Zudem ist die Anleitung auch gut mit Bildern ausgestattet. In unserem Coolermaster Mastercase Pro 5 haben wir den Radiator an die Front geschraubt. Dabei liegt der Radiator im Gehäuse Inneren und die Lüfter sind einblasend hinter der Frontabdeckung angebracht. Die Schläuche sind dafür ausreichend lang und die Knickschutzfedern machen einen guten Job.

[IMG] [IMG]

Um herauszufinden wie kompatibel und erweiterbar die Eisbaer ist, haben wir das Ganze einfach mit dem NexXxos Cool Answer 240 DDC/XT Set gepaart. Das ging sehr einfach, da sämtliche Gewinde der Eisbaer Kühlung über ein 1/4 Zoll Gewinde verfügen. So passten die Anschraubtüllen vom Cool Answer Set ohne Probleme. Dem Ganzen setzten wir die Krone auf, indem wir eine MSI GTX 1080 Sea Hawk EK X in den Kreislauf eingebunden haben.

Nun wird man sich wundern, warum sich zwei Pumpen im System befinden. Dazu gibt es eine einfache Erklärung: Redundanz! Die Pumpe der Eisbaer sowie die Pumpe des Cool Answer Sets werden von einem Aquaero angesteuert. In der Software haben wir eingestellt, dass die Eisbaer die primäre Pumpe ist und sich die Pumpe des Cool Answer Sets erst einschaltet, sobald an der Eisbaer kein Tachosignal mehr anliegt. So ist dafür gesorgt, dass der Kreislauf nicht ausfällt.

Die Eisbaer Pumpen Einheit haben wir im doppelten Boden des Gehäuses verlegt. Man kann natürlich auch die Einheit wieder auf dem Prozessor anbringen, aber speziell in unserem Fall konnten wir so die Schläuche schöner verlegen.

<p>Super test, hätte gerne noch einen Vergleich zum eisbaer 120 gehabt, ob sich von der temp. groß was ändert</p><p><br /></p><p>Gesendet von meinem HUAWEI NXT-L29 mit Tapatalk</p>
B
<p>Wenn das Testsystem das gleiche wäre wie bei den anderen AiO Reviews könnte man die Kühlleistung mit der H110i GTX und der A80 vergleichen.</p>
<p>Gefällt mir ja schon ganz gut. Ist die Backplate hier auch wieder nur aus Plastik?</p>
<p>
Wenn das Testsystem das gleiche wäre wie bei den anderen AiO Reviews könnte man die Kühlleistung mit der H110i GTX und der A80 vergleichen.
</p><p><br /></p><p>Da hast du natürlich recht. Wir sind auch im Moment dabei einen entsprechenden Standard aufzubauen.</p><p><br /></p><p>
Gefällt mir ja schon ganz gut. Ist die Backplate hier auch wieder nur aus Plastik?
</p><p><br /></p><p>Nein, die ist aus Metal</p>
<p>
Wir sind auch im Moment dabei einen entsprechenden Standard aufzubauen.
</p><p><br /></p><p>Ein Benchsystem für jede Art von Testobjekt (CPU Kühler, Grafikkarten, SSD/HDD, ...) wäre sicher eine gute Idee für die Zukunft...</p>
<p>
</p><p>Nein, die ist aus Metal
</p><p><br /></p><p>Danke für die Rückmeldung. Das hatte mich bei bundy&#039;s Test der 240er wirklich sehr gestört! Aber so finde ich die 280er dann doch mehr als interessant.</p>
<p>Ich muss mich korrigieren, ich hatte die falsche Backplate vor AUgen. Die vom Eisbaer ist aus Plastik. Was ich aber nicht als Nachteil sehe.</p><p>Die scheint mir recht stabil.</p>
B