Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD veröffentlicht Radeon RX 6600 Grafikkarte

AMDs neueste Radeon RX 6600 Grafikkarte, für 1080p-Gaming-Erlebnisse mit hoher Bildwiederholrate, ist ab sofort im Handel verfügbar.

Die Radeon RX 6600 nutzt die innovative RDNA 2-Gaming-Architektur, 32 MB Infinity Cache, 8 GB GDDR6-Speicher sowie weitere fortschrittliche Funktionen, um die Leistungsfähigkeit der Premium-Klasse auch in einer Mittelklasselösung zu bieten.

Zu den wichtigsten Features gehören:

  • AMD Smart Access Memory (SAM) – SAM unterstützt jetzt Grafikkarten der AMD Radeon RX 5000 Serie. Es ermöglicht eine höhere Leistung bei der Kombination von AMD Radeon RX 5000 oder Radeon RX 6000 Grafikkarten mit AMD Ryzen 5000 oder ausgewählten Ryzen 3000 Desktop-Prozessoren und AMD 500er Mainboards, indem es AMD Ryzen-Prozessoren Zugriff auf den gesamten Hochgeschwindigkeits-GPU-Speicher GDDR6 gibt.
  • AMD FidelityFX – Ein Open-Source-Toolkit mit visuellen Verbesserungseffekten für Spieleentwickler, verfügbar auf AMD GPUOpen. Die neue AMD FidelityFX Super Resolution (FSR)-Technologie zur räumlichen Hochskalierung liefert im „Performance Mode“ eine bis zu zweifach schnellere Leistung im Vergleich zu nativen 1080p in ausgewählten Titeln. Bis heute haben Spieleentwickler die Unterstützung für FSR in 50 Top-Spielen und Game-Engines hinzugefügt oder angekündigt.
  • Microsoft Windows 11 Support – AMD Radeon-Grafikkarten sind für die neuesten Leistungsoptimierungen und Funktionen von Windows 11 optimiert, darunter DirectX12 Ultimate, Auto HDR, Microsoft DirectStorage und mehr.

 

Die Radeon RX 6600 wird voraussichtlich ab heute bei globalen Einzelhändlern von AMD Board-Partnern wie ASRock, ASUS, Gigabyte, MSI, PowerColor, SAPPHIRE, XFX und Yeston zu einem UVP von 339 Euro verfügbar sein.

Es wird erwartet, dass sie ab Oktober 2021 auch in vorkonfigurierten Systemen von OEMs und Systemintegratoren erhältlich sein wird.