Anidees AI-8 unter die Lupe genommen

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +
Fazit

Kommen wir jetzt zum Fazit: Anidees hat uns mit dem AI-8 mal wieder überrascht. Nicht nur optisch ist das Gehäuse sehr gelungen, sondern auch technisch konnten wir bis auf den wenigen Platz hinter dem Mainboard-Tray keine Mängel entdecken. Das Design ist stimmig und bietet viele Möglichkeiten für potentielles Modding. Platz genug für Spielereien der Kühlungsfanatics ist ebenfalls vorhanden.

Für den im Verhältnis zur Größe vergleichsweise geringen Preis von knapp €125,00 bekommen wir mit dem AI-8 einen großzügigen Innenraum, welcher nicht nur Platz für größere Grafikkarten, sondern auch noch für verschiedene Wasserkühlungssysteme bietet. Die Front aus Mesh und das Plexiglas seitlich setzten dem Gehäuse das „i“- Tüpfelchen auf.

Das Gehäuse überzeugte auch in punkto Kühlleistung. Dafür, dass die Lüftersteuerung einen leisen Betrieb der vier vormontierten Gehäuselüfter zulässt, wollen wir Anidees ein besonderes Lob aussprechen. Eine mittlere Regelstufe wäre hier allerdings noch wünschenswert gewesen.

Pro:
+ Moderate Gehäusetiefe
+ Unterstützung von Wasserkühlungen
+ Lüfter und Lüftersteuerung
+ Staubfilter
+ Ordentlich Stauraum

Contra:
– Wenig Platz zwischen Seitenwand und Mainboard-Tray

Da das Gehäuse preislich nicht abhebt und es auch sonst keine nennenswerten Mängel gibt, zeichnen wir das Anidees AI-8 gern und absolut verdient mit dem HardwareInside – Gold-Award aus.

[​IMG]

 

8.9 "Sehr gut"
  • 8.9
  • Benutzerbewertungen (2 Wertungen) 9.4
Teilen.

Einen Kommentar schreiben