Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideKomponentenNetzteile

Antec EarthWatts EA-650 Platinum 650W

PC-Netzteile, die einen sehr hohen Wirkungsgrad haben, kosten meinst sehr viel Geld, gerade bei der Energieeffizienzklasse 80Plus Platinum kann man für gewöhnlich mit sehr hohen Preisen rechnen. Hier hat der bereits für diverse Computergehäuse und Netzteile bekannte Hersteller Antec eingegriffen und die EarthWatts Platinum PSU-Serie auf den Markt gebracht. Sie bietet für einen Günstigen Preis die 80Plus Platinum Zertifizierung, macht aber im Gegenzug Abstriche in Sachen Modularität und Variabilität.
Es sind 550W und 650W Modelle für ca. 85€ bzw. 95€ im deutschen Markt verfügbar.

Ob Antecs vielversprechende EarthWatts Serie halten kann, was sie verspricht, wird sich in folgendem Test des EA-650 Platinum herausstellen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Antec für das Bereitstellen des Samples und das uns damit entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

[IMG]

Autor: Seb1​


Verpackung

[​IMG] [​IMG]
[​IMG]

Das Antec EarthWatts EA-650 Platinum kommt in einem robust wirkenden, bunten bedruckten Karton daher. Man findet auf den Außenseiten alle Details zum Produkt in verschiedenen Sprachen. Öffnet man die Verpackung, so findet man das Netzteil in einer Plastiktüte zwischen zwei Pappschalen. Die Anschlusskabel und das übrige Zubehör sind links daneben untergebracht.
Bei Bewegungen hält der Packungsinhalt aber nicht wirklich an seinem Platz, sondern rutscht ein wenig herum. Durch den massiven Bau des Netzteils und die Unempfindlichkeit der Kabel dürften Beschädigungen aber ausgeschlossen sein.

Technische Daten

[​IMG]

Anschlüsse

[​IMG]
1 x 24-pol Mainboard

[​IMG]
1 x 8(4 + 4)-pol ATX12V / EPS12V

[​IMG]
2 x 8(6 + 2)-pol PCI-e

[​IMG]
4 x 4-pol MOLEX

[​IMG]
6 x SATA-Power

[​IMG]
1 x FDD-Power

Lieferumfang:

[​IMG]

Zum Packungsinhalt des Antec EarthWatts Platinum gehört neben dem Netzteil an sich ein Kaltgerätekabel, Klettstreifen zum Verlegen der Kabel, eine Produktbeschreibung und fünf Schrauben, die für die Montage des Netzteils verwendet werden können. Im Grunde werden wie bei jedem ATX-Netzteil vier Schrauben benötigt, daher bleibt eine Schraube als Reserve über.
Im Ganzen fällt der Lieferumfang somit minimal größer aus, als bei vergleichbaren PSUs.

Detailansicht:

[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]
[​IMG]

Beim Ersten Betrachten des EarthWatts Platinum kommt die schlichte mattschwarze Pulverlackierung zum Vorschein. Das Lüftergitter bildet bei diesem Sample eine Einheit mit dem oberen Teil des Gehäuses. Darunter verbirgt sich ein 120mm Lüfter. Ein geprägter „Antec“ Schriftzug verleiht dem Platin-Netzteil einen edlen Touch. Auf der gegenüberliegenden Seite ist ein Aufkleber angebracht der ebenfalls alle Technischen Details und den Produktnamen beinhaltet. Auf einem separaten Kleber ist die Seriennummer zu finden.

[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]

Leider verzichtet Antec bei der EarthWatts Serie gänzlich auf Modularität. So sind alle Kabel fest im Netzteilinneren fest verlötet und können nicht ohne weiteres entfernt werden. Trotz allen sind Sie aber durch schwarzes Sleeve vor äußerem Einwirken etwas mehr geschützt und fallen Optisch etwas weniger auf, da Farbige Drähte kaum mehr sichtbar sind.

Um den hohen Wirkungsgrad von 93% zu erreichen verwendet der Hersteller des EarthWatts EA-650 Platinum ganze vier +12V Schiene mit jeweils stolzen 30 A. Aufgrund der Effizienz von maximal 93% erhält die PSU die 80Plus Platinum Auszeichnung.
Die einzelnen Bauteile innerhalb des Netzteiles werden mithilfe eines doppelkugelgelagertem und geregeltem 120mm Lüfter gekühlt, dessen Lautstärke im folgenden Praxistest selbstverständlich genauer erörtert wird.

Praxistest

Testsystem

Um eine Alltägliche Situation für unseren Test herzustellen nutzen wir folgendes Setup:

Prozessor Intel i7 2600k @Stock
Mainboard MSI Z77A-GD65 Gaming
Grafikkarte EVGA GTX 770 SC ACX @Stock
RAM Kingston HyperxBlu 8GB 1600
SSD Crucial M4 128GB
HDD Seagate Momentus Thin 320GB

In unserem Praxistest werden die Leistungsaufnahme und die Spannungen des Antec EarthWatts EA-650 Platinum mit dem BeQuiet Dark Power Pro 10 850W und dem SeaSonic X-650 verglichen.
Außerdem messen wir die Spannungen beider PSUs während des Idle-Betriebs und unter maximaler Last durch prime95 und FurMark über den Onboard Spannungsmesser des MSI Z77A-GD65 Gaming. Das Technoline Cost Control Energiemessgerät dient hierbei zur Messung der Leistungsaufnahme aus der Steckdose im Idle und Load unter gleichen Bedingungen wie bereits beim Spannungstest.

Leistungstest

[​IMG]

[​IMG]

Wie im obigen Diagramm zu sehen ist verbraucht das Antec EarthWatts EA-650W überraschend wenig Strom. So verbraucht es im Idle 8 Watt weniger als das mit 80Plus Gold ausgezeichnete SeaSonic X-650 und 3 Watt weniger als das ebenfalls mit Platinum prämierte BeQuiet DARK POWER PRO 10 850W. Im ausgelasteten Zustand beträgt die Differenz bereits 76 beziehungsweise 65 Watt.

Spannungstest

[​IMG]

Die Spannungen des Samples halten sich, genau wie bei den Vergleichsobjekten an die ATX-Norm, die eine Abweichung der Spannung um maximal ± 5% erlaubt.

Lautstärketest

Ein kleines Manko gibt es allerdings doch: Die Geräuschentwicklung!
Leider ist der bereits verbaute 120mm Lüfter von Antecs PSU im Idle sowie unter Last deutlich hörbar. Eventuell würde sich dieses Problem durch einen Tausch des Lüfters beheben lassen, was aber zur Folge hat, dass durch das beschädigen eines Siegels die Garantie erlischt.

Fazit[​IMG]

Antec hat mit seinem EarthWatts EA-650 Platinum Netzteil wieder einmal bewiesen, dass gute Hardware nicht immer teuer sein muss. Es besitzt die PSU ein 80 Plus Platinum Zertifikat und kostet dabei nicht einmal 100€.

Selbstverständlich wird bei solch einem Preis an Funktionen gespart, welche aber für einige User kaum relevant sind. So ist das EA-650 nicht modular, besitzt also keine steckbaren Kabel und hat eine etwas höhere Geräuschentwicklung als seine Konkurrenten.
Dies Lässt sich aber durch die vergleichbar geringe Leistungsaufnhame wettmachen. Verglichen mit einer 80Plus Gold PSU, welches ebenfalls 650W besitzt, verbraucht das Antec EarthWatts unter Last circa 20% weniger Strom und ist folglich sehr sparsam.

Pro:
+ Extrem hohe Effizienz
+ Solide Verarbeitung
+ Mit Sleeve ummantelte Kabel

Contra:
– Hohe Geräuschentwicklung
– Nicht Modular

Aufgrund des Gebotenen bekommt das Antec EarthWatts EA-650 Platinum unseren Gold und Preis/Leistungs Award verliehen.

[​IMG]

0