Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

ASUS ESC4000-FDR G2S-SERVER TREIBEN NEUEN SUPERCOMPUTER AUS DEUTSCHLAND AN DIE SPITZE DER GREEN500-LISTE

Ratingen, 01. Dezember 2014 – In der aktuellen Green500-Liste (November 2014) konnte der deutsche Supercomputer „L-CSC“ des Darmstädter GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung, der in Kooperation mit dem Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS) gebaut wurde, den ersten Platz einnehmen. Der Computer-Cluster besteht aus 160 ASUS ESC4000-FDR G2S Server-Barebones mit je zwei Intel® Xeon® E5-2690 v2-Prozessoren, vier AMD® FireProT S9150-Workstation-Grafikkarten und 256GB DDR3-1600-RAM (1,35V). Die Verbindung zwischen den einzelnen Cluster-Knoten wird über die integrierte InfiniBandT FDR-Schnittstelle mit 56Gbps hergestellt. Der GSI-Cluster konnte durch seine besonders energieeffiziente Auslegung mit 5,27 GFLOPs pro Watt den Spitzenplatz in der prestigeträchtigen Green500-Liste erreichen.

Der Entwickler des „L-CSC“, Vorstandsvorsitzende des FIAS, Leiter der IT der GSI und Professor für die Architektur von Hochleistungsrechnern an der Goethe-Universität Frankfurt, Volker Lindenstruth, sieht in dem Spitzenplatz seines Höchstleistungscomputers eine Bestätigung für die jahrelangen Bemühungen um Energieeffizienz: „Supercomputer sind für die Forschung heute als Werkzeug unentbehrlich. Es geht um Höchstgeschwindigkeit beim wissenschaftlichen Rechnen, es geht aber auch darum, alle zur Verfügung stehenden Ressourcen so gut es geht zu nutzen, die Energie ebenso wie die finanziellen Mittel, die Hardware, die Software und die Kreativität des Teams. Wir leisten damit auch einen Beitrag, damit Supercomputer verstärkt in der Wirtschaft genutzt werden können, denn auch die Gesellschaft braucht immer mehr Rechenleistung, sei es für technische Entwicklungen, für Big Data-Anwendungen, für Cloud-Computing oder anderes.“
„ASUS ist stolz auf die Zusammenarbeit mit AMD für den Supercomputer am GSI-Forschungszentrum zum Erreichen des ersten Platzes in der Green500 Liste.“ sagte Tom Lin, General Manager der ASUS Server BU. „ASUS ist sehr stark im Gebiet der Hochleistungsrechner engagiert, genauso wie AMD bei den schnellsten GPU Lösungen.“

HOHE SUPERCOMPUTER-LEISTUNG MIT HERVORRAGENDER EFFIZIENZ
Der ASUS ESC4000 G2S ist die konsequente Weiterentwicklung der mehrfach ausgezeichneten ESC4000 G2-Serie. Er basiert auf der Intel Xeon E5-2600 v2-Dual-Prozessor-Plattform und wurde für Umgebungen mit einer hohen Integrationsdichte an GPU-/Koprozessor-Servern optimiert. Die ESC4000 G2S-Serie verfügt über eine um 20% gesteigerte Energieeffizienz gegenüber der Vorgängerserie und über neun PCI Express® 3.0 (PCIe 3.0) x16-Erweiterungsslots.
Das innovative und durchdachte Design erlaubt maximale Performance mit hoher Integrationsdichte, einfache Skalierbarkeit sowie eine hervorragende Effizienz. Damit eignet sich die ESC4000 G2S-Serie besonders für Anwendungen im HPC-Bereich, der medizinischen Forschung, Ingenieurwissenschaften, Finanzmodellierung, Virtualisierung und der digitalen Content-Erstellung.

SUPERCOMPUTING-MEISTER MIT UNTERSTÜTZUNG VON ASUS-SERVERN

ASUS unterstützt in enger Zusammenarbeit mit AMD, die deutschlandweite Forschung des FIAS und der GSI. Die GSI, gegründet 1969, ist eine Einrichtung für Schwerionenforschung in Bereichen wie der Krebsforschung.
Der GSI-Cluster wurde zusammen mit dem FIAS, einer Forschungseinrichtung mit Schwerpunkten in der Physik, Neuro- sowie Computerwissenschaften entwickelt und aufgebaut. Der auf ASUS ESC4000 G2S-Servern basierende Supercomputer wird von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt genutzt.

ÜBER ASUS
ASUS rangiert weltweit auf Platz drei unter den Herstellern der meistverkauften Consumer Notebooks und ist eines der führenden Unternehmen des digitalen Zeitalters. ASUS entwickelt und fertigt Produkte, die perfekt auf die Bedürfnisse des digitalen Zuhauses, für den privaten Gebrauch sowie geschäftlichen Einsatz abgestimmt sind. Das Portfolio umfasst Mainboards, Grafikkarten, optische Laufwerke, LCD-Displays, Desktop-PCs, Eee Box und All-in-One PCs, Notebooks, Netbooks, Tablets, Server, Multimedia, Wireless Produkte, Netzwerkkomponenten und Mobiltelefone. Im Fokus bei ASUS stehen Innovation und hohe Produktqualität. Im Jahr 2013 gewann ASUS weltweit 4.256 Auszeichnungen und hat in jüngster Zeit mit der Entwicklung des Eee PCT große Anerkennung für die Revolutionierung der Computerindustrie erfahren. Mit mehr als 12.500 Mitarbeitern weltweit und einer erstklassigen Forschungs- & Entwicklungsabteilung von 3.800 Ingenieuren hat das Unternehmen im Jahr 2012 einen Umsatz von 14 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet.