Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

ASUS MG279Q – Gaming-Monitor mit FreeSync und IPS-Panel jetzt verfügbar

Ratingen, 04. Mai 2015 – Der neuste Gaming-Monitor ASUS MG279Q unterstützt als einer der ersten LCDs die neue FreeSync-Technik. Diese synchronisiert die Bilddarstellung des Displays (Wiederholfrequenz) mit der Bildausgabe der Grafikkarte im Spiel (Bilder pro Sekunde oder FPS) und liefert Gamern so eine unerreicht flüssige Bildwiedergabe.

Dank seiner hohen Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) liefert der 27-Zoll-Monitor eine extrem scharfe Darstellung. Das hochwertige IPS-Panel sorgt dabei für eine optimale Farbwiedergabe und einen hohen Betrachtungswinkel – optimal, wenn man gemeinsam mit Freunden an einem Monitor spielt oder Videos schaut. Doch auch für Bildbearbeitung eignet sich der MG279Q mit Unterstützung für 100% sRGB sehr gut.

Mit dem einfach zu bedienenden Fünf-Wege-Joystick am Displayrahmen kann der Anwender schnell und bequem unter anderem mehrere optimierte Darstellungsmodi für Spiele auswählen – wie beispielsweise FPS, RTS/RPG oder Racing.

NEUARTIGES SPIELGEFÜHL DANK FREESYNC

Gewöhnliche Monitore arbeiten mit einer festgelegten Wiederholfrequenz. Die Bildausgabe der Grafikkarte ist hingegen ungleichmäßig. Schließlich dauert es länger, eine Szene mit zahlreichen Figuren, hoher Weitsicht etc. zu berechnen, als eine Situation darzustellen, in der lediglich ein statischer Himmel zu sehen ist. Selbst wenn das System im üblichen VSync-Modus durchschnittlich 60 Fps erreicht und der Monitor mit 60 Hz arbeitet, kann die Bilddarstellung nicht absolut flüssig sein, da die 60 Bilder pro Sekunde in ungleichmäßigem Abstand ausgegeben werden, während gewöhnliche Monitore das Bild stets in einem festgelegten Zeitintervall aktualisieren.

Zudem werden im Gaming-Alltag nicht immer konstant 60 Fps erreicht: Sollte die Bildrate schwanken, wie es bei vielen Spielen üblich ist, zeigt sich das Bildruckeln sogar noch deutlicher – beispielsweise wenn 37 Fps auf 60 Hz treffen. Eine Alternative ist es, VSync zu deaktivieren. Das führt aber zu einem störenden „Bildzerreißen“ (Tearing), weil der Monitor bereits beginnt, ein neues Bild anzuzeigen, während das alte noch gar nicht vollständig aufgebaut ist. Der Spieleindruck leidet darunter deutlich.

Die neue FreeSync-Technik passt hingegen die Bildwiederholrate des Monitors der Bildausgabe von der Grafikkarte an – bei 38 Fps läuft der MG279Q dementsprechend mit 38 Hz, während bei 67 Fps auch 67 Hz dargestellt werden und so weiter. Das bedeutet: Sobald die Grafikkarte ein neues Bild ausgibt, kann dieses auch sofort auf dem Monitor angezeigt werden. Dadurch verschwinden nervende Ruckler und Spiele sind unerreicht flüssig. Darüber hinaus wird sogar die Eingabeverzögerung (Input-Lag) reduziert.

FreeSync funktioniert derzeit mit aktuellen Radeon-Grafikkarten wie R7 260, R7 260X, R9 285, R9 290, R9 290X, R9 295X2 und kommenden Modellen.

BEQUEM UND ERMÜDUNGSFREI SPIELEN

Eine weitere Besonderheit des ASUS MG279Q ist der flexible Standfuß. Damit lässt sich der Monitor schnell und einfach drehen, neigen sowie in der Höhe verstellen. So kann der Anwender den MG279Q optimal auf seine Sitzposition anpassen.

Darüber hinaus unterstützt der MG279Q ASUS EyeCare: Dank FlickerFree-Technik und einem besonders geringen Anteil an blauem Licht beugt der MG279Q einer Ermüdung oder sogar Kopfschmerzen vor – damit ist er optimal für den Gaming-Marathon.

Flexibel ist auch die Anschlussvielfalt des MG279Q: So stehen neben einem Display-Port und einem MiniDisplay-Port auch zwei HDMI/MHL-Anschlüsse sowie zwei USB-3.0-Ports (Downstream) zur Verfügung.

VERFÜGBARKEIT

Der MG279Q ist ab sofort erhältlich.

PREIS

Der empfohlene Verkaufspreis (inkl. MwSt.) für den ASUS MG279Q beträgt 649 Euro.

ÜBER ASUS

ASUS rangiert weltweit auf Platz drei unter den Herstellern der meistverkauften Consumer Notebooks und ist eines der führenden Unternehmen des digitalen Zeitalters. ASUS entwickelt und fertigt Produkte, die perfekt auf die Bedürfnisse des digitalen Zuhauses, für den privaten Gebrauch sowie geschäftlichen Einsatz abgestimmt sind. Das Portfolio umfasst Mainboards, Grafikkarten, optische Laufwerke, LCD-Displays, Desktop-PCs, Eee Box und All-in-One PCs, Notebooks, Netbooks, Tablets, Server, Multimedia, Wireless Produkte, Netzwerkkomponenten und Mobiltelefone. Im Fokus bei ASUS stehen Innovation und hohe Produktqualität. Im Jahr 2013 gewann ASUS weltweit 4.326 Auszeichnungen und hat in jüngster Zeit mit der Entwicklung des Eee PC™ große Anerkennung für die Revolutionierung der Computerindustrie erfahren. Mit mehr als 12.500 Mitarbeitern weltweit und einer erstklassigen Forschungs- & Entwicklungsabteilung von 3.800 Ingenieuren hat das Unternehmen im Jahr 2012 einen Umsatz von 14 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet.