Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGehäuse

ASUS TUF Gaming GT501-Gehäuse im Test

Details

[​IMG]
[​IMG]

Das Design des TUF GT501 ist sehr futuristisch gehalten. Dafür sorgen nicht nur die vielen Kanten, sondern auch der Einsatz von gehärtetem Glas an der linken Seite und der Front mit Metallabdeckungen und seitlich großen Lufteinlässen. Wo das Design sehr aufträgt, finden wir bei den Anschlüssen am Deckel nur das Nötigste vor – zwei Audio- sowie zwei USB 3.0-Anschlüsse und Ein-/Aus-Taster. Wir würden uns hier mindestens einen USB 3.1 Typ-C und weitere USB 2.0 Anschlüsse wünschen. Eine Besonderheit auf der Oberseite sind die beiden textilen Tragegriffe.

[​IMG]
[​IMG]

Die Front lässt sich mit etwas sanfter Gewalt vom Gehäuse lösen. Hinter der Front finden wir die drei vorinstallierten RGB Lüfter, die von einem Staubschutz abgedeckt sind. Der Staubschutz haftet magnetisch am Gehäuse und lässt sich zum Reinigen einfach entnehmen.

[​IMG]
[​IMG]

Die linke Seite wird von einer Scheibe aus gehärtetem Glas abgedeckt. Diese ist nur mittels zweier Schrauben fest mit dem Gehäuse verbunden. Im unteren Teil steckt es in Aussparungen im Gehäusekorpus. Hinter der Scheibe finden wir einen großen, freien Raum für unsere Hardware vor. In der Front sind bereits drei 120 mm RGB Lüfter eingebaut. Direkt daneben befinden sich auf dem Mainboardtray drei Bleche auf denen sich 2,5“ große Festplatten bzw. SSDs befestigen lassen. Links daneben finden Mainboards bis zum EATX Format ihren Platz. Zudem sind mehrere Durchführungen für Kabel vorhanden.

[​IMG]

Natürlich darf auch eine Netzteilabdeckung nicht fehlen. Diese ist ebenfalls schwarz lackiert und ist mittig mit dem TUF Logo versehen. Im vorderen Bereich ist zu den Lüftern genügend Abstand für den Einbau eines Radiators vorhanden. Unter der Netzteilabdeckung verbirgt sich nicht nur das Netzteil, hier können auch zwei 3,5″ Laufwerke verdeckt verbaut werden.

[​IMG]
[​IMG]

An der Oberseite können bis zu drei 120 mm Lüfter oder ein 360 mm Radiator montiert werden. Zum Schutz vor Staub ist hier ein magnetisch haftender Staubfilter vorhanden.

[​IMG]

Auf der Rückseite erwartet uns ein gewohntes Design. Unten ist der Einbauplatz für ein ATX Netzteil zu finden. Darüber sind sieben horizontale sowie zwei vertikale Slots für Erweiterungskarten und ein Einbauplatz für einen 120 mm Lüfter sowie die Öffnung für das I/O Shield zu finden. Ein 120 mm ist an der Rückseite bereits ab Werk verbaut. Die rechte Seite wird von einem Blech aus schwarz lackierten Stahl abgedeckt.

S
Schickes Case aber ein recht hoher Preis :)
S