Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideKomponentenSoundkarte

Asus Xonar Essence STX II – Die Königin für audiophile Gamer?

 

 

Es gab eine Zeit, da wurden PC-Soundkarten für Spieler im Wesentlichen mit ihren Surround-Modi, den Entstörfiltern und ihrem kräftigen, basslastigen Klang beworben. Das war damals toll, um seine Freunde mit wackelnden Wänden zu beeindrucken, aber mit den Jahren sind diese Nutzer und mit ihnen der Markt erwachsen geworden. Das erkannte Asus und brachte 2009 die ersten Xonar Essence STX Soundkarte für HiFi-Liebhaber und Spieler heraus. Das große Lob der Fachpresse und die begeisterten Nutzer sorgten dafür, dass andere Hersteller nachzogen und Kriterien wie Wiedergabetreue und abgeschirmte Leitungen in aller Munde waren.

High-End-Soundkarten für Audiophile und Produzenten gab es zwar auch schon vorher, doch durch ihre spezielle Zielgruppe kamen sie ohne Gaming-Features daher. Asus wagte den Spagat zwischen HiFi-Wiedergabe und optionalen Spiele-Effekten wie simuliertem Surround und Rauschfiltern. Das fand so viel Anklang, dass die Idee inzwischen einige prominente Nachahmer gefunden hat. Aber auch bei Asus sind seitdem die Uhren nicht stehen geblieben. Mit der aktuellen Asus Xonar Essence STX II wollen sie die Pole Position verteidigen und wir hören uns an, ob das gelingt.

Die Essence STX II bietet neben verbesserten Komponenten von Muses wie der Vorgänger Essence STX ein zeitgemäßes PCIe-x1-Interface, lässt sich aber anders als diese mit einer Zusatzplatine für 7.1-Systeme verwenden. Außerdem befindet sich ein zweiter Satz OpAmps im Lieferumfang, um aus zwei unterschiedlichen Klangbildern auswählen zu können. Dafür geht auch der Preis nach oben und liegt bei aktuell 200€. Ob das Geld hier gut investiert ist, erfahrt ihr in unserem Test. Viel Spaß beim Lesen!

[IMG]
Autor:
Kim

Für die freundliche Bereitstellung des Testsamples und das uns dadurch entgegengebrachte Vertrauen geht unser besonderer Dank an Asus. Wir hoffen auf eine weiterhin so ergiebige Zusammenarbeit.