Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Bilder von mutmaßlichen NVIDIA GP104 Grafikchip (Pascal) aufgetaucht.

Laut den Gerüchten wird NVIDIA im Juni die Geforce GTX 1070 und GTX 1080 veröffentlichen.
Die beiden Grafikkarten setzen auf den Grafikchip GP104 und dieser wird erstmals auf die Pascal-Architektur zurückgreifen. Bisher existieren nur Gerüchte rund um die GPU, doch nun soll ein erstes Bild den neuen 3D-Beschleuniger von NVIDIA zeigen. Auf dem Bild ist der Grafikchip in der Versionen GP104-200 zu sehen. Dieser soll laut ersten Berechnungen eine Fläche von 333 Quadratmillimeter besitzen.

Der abgebildete GP104-200 ist dabei für die Geforce GTX 1070 gedacht, während der der Geforce GTX 1080 der GP104-400 zum Einsatz kommen soll.
Rund um den Grafikprozessor sind die Speicherbausteine zu erkennen. Dadurch ist zu erkennen, dass die GTX 1070 wohl mit dem normalen GDDR5-Speicher ausgestattet ist.
Der Speicher stammt von Samsung wobei jeder Baustein eine Größe von 1 GB hat – so ergeben die acht Bausteine eine Gesamtkapazität von 8 GB. Produziert wurde die GPU bei TSMC mit dem 16nm FinFET+ Verfahren.

Beim großen Bruder GTX 1080 hingegen soll der schnellere GDDR5X-Speicher von Micron zum Einsatz kommen. Somit würde die hier abgebildete GTX 1070 eine deutlich langsamere Speicherbandbreite besitzen als die GTX 1080. Das Speicherinterface hingegen soll bei beiden Modellen 256 Bit groß sein.

Quelle: TechpowerUp