Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsidePC-Kühlung

Cooler Master Masterfan Pro Air Pressure 140



Einbau und Praxistest:

Einbau
[IMG]

[IMG]

Wir haben von Cooler Master direkt zwei Masterfans Pro zugeschickt bekommen und haben diese in unser Mastercase Pro 5 eingebaut. Wir haben uns für die Montage am Deckel unterschieden, wo die beiden Lüfter die verbrauchte Luft aus dem Gehäuse saugen sollten. Die Montage stellt keine besonderen Ansprüche, denn die Lüfter werden einfach mit den beiliegenden Schrauben befestigt.

Praxistest

[IMG]

Nun machten wir uns daran zu untersuchen ob sich die Temperaturen im Inneren des Gehäuses ändern. Für diesen Test haben wir das System 30 Minuten lang mit Prime95 belastet. Der Bereich Spiele besteht aus einem Durchschnittswert, den wir jeweils nach drei Stunden mit den Spielen: The Witcher 3, Star Wars Battlefront und Overwatch ermittelt haben.
Der Standard Gehäuse Lüfter ist der 140mm Lüfter der beim Mastercase dabei war. Die Masterfans haben wir auf die mittlere Stufe gestellt, zwar haben wir auch die anderen beiden Stufen ausprobiert, konnten jedoch keinen signifikanten Unterschied in der Temperatur ausmachen. Während der Tests betrug die Raumtemperatur 27 Grad und die Temperatur haben wir mit einem Voltcraft IR 260-8S Infrarot Thermometer gemessen. Wie man anhand unserer Messwerte sehen kann gibt es kleine Unterschiede in der Gehäuse Temperatur.

[IMG]

Werden die beiden Masterfans Pro auf einem Radiator montiert, macht sich der größere Luftdruck deutlicher bemerkbar. Allerdings sind hier Luftgeräusche deutlich hörbar, weil die Luft durch den Kühler gepresst wird.

Wir haben auch versucht die Drehzahl über ein Aquaero 5 zu steuern. Hier gelang es uns die Lüfter, durch herabsetzen der Spannung auf 4,8v, auf knapp 1200 U/Min. herunter zu regeln. Hierbei sind die Lüfter dann in den beiden kleinen Stufen fast gar nicht mehr zu hören. Allerdings liefen die Lüfter dabei manchmal nicht an und verursachten ein Klackern.

<p>danke für den artikel</p>
Gerne, gerne :)
D
  • D
    Daniel
  • 23. August 2016
immer mal wieder etwas neues
D