Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideTastaturen

Corsair Strafe RGB MK.2 im Test

 

 

 

Praxistest

[​IMG] [​IMG]

Unser Modell ist mit Cherry MX Silent Switches ausgestattet. In unserem Test waren die Tastenanschläge sehr angenehm und dem Namen „Silent Switch“ entsprechend leise. Die Tastatur wurde im Office- als auch Spiele-Betrieb getestet und konnte in jedem Einsatzgebiet punkten. Optional ist die Corsair Strafe RGB MK.2 auch mit Cherry MX Red Switches verfügbar. Die Wahl der Switches und das damit verbundene haptische Gefühl liegt natürlich bei der Vorliebe des Endnutzers.
Ebenso kann, je nach Präferenz, die Handballenablage an die Tastatur angesteckt werden. Diese ist sehr angenehm mit einer „Softtouch“-Oberfläche designed und gestaltet das längere Arbeiten / Spielen angehmer. Der Anbringungsmechanismus hält sehr gut, ist allerdings etwas schwergängig anzustecken bzw. abzuziehen. Des Weiteren kann die Tastatur über Klappfüße angeschrägt werden – wobei diese nicht gummiert sind. Steht die Strafe RGB MK.2 auf einer glatten Oberfläche, kann sie somit etwas hin und her rutschen. Im flachen Betrieb ist die Tastatur dagegen sehr rutschfest.

[​IMG]

Die RGB Beleuchtung der Corsair Strafe RGB MK.2 ist ein optischer Hingucker. Alle Farben sind kräftig und erstrahlen in einer guten Helligkeit. Über die Software iCUE kann der optischen Gestaltung freien Lauf gelassen werden und zwischen vordefinierten oder selbsterstellten Farbprofilen gewählt werden. Informationen zu Corsair iCUE befinden sich im nachfolgenden Abschnitt „Software“.

Software

[​IMG]

Die Einstiegsansicht in iCUE bietet eine Übersicht der angeschlossenen Geräte – in unserem Fall nur die Corsair Strafe RGB MK.2. Sind weitere kompatible Corsairprodukte am System angeschlossen sein, so ist eine Synchronisation zwischen diesen möglich. (Möglichkeiten sind abhängig von angeschlossenen Geräten).
Dank dem 8 MB Onboard Profil-Speicher kann der Nutzer in der iCue Software beliebig konfigurierte Profile auf der Corsair Strafe RGB MK.2 abspeichern. Dazu gehören Aktionen, Beleuchtungseffekte und Optionen. Das jeweilige Profil kann mit einem Programm verknüpft werden, so dass beispielsweise beim Start eines Spiels ein entsprechendes Profil geladen wird. Zusätzlich kann man ein Profilsymbol und ein Hintergrundbild zuweisen.

Software – Aktionen

[​IMG]

Der Reiter „Aktionen“ beinhaltet eine Makro-Funktionsebene. Auf dieser kann eine Tastenkombination als Makro individuell aufgezeichnet und danach einer Tastenkombination zugewiesen werden. Die Tastatur besitzt keine dedizierten Makro-Tasten. Diese sind aber auch nicht zwingend notwendig.

Software – Beleuchtungseffekte

[​IMG]

Unter dem Menüpunkt „Beleuchtungseffekte“ kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Es gibt die Möglichkeit vordefinierte Effekte zu wählen, aber auch jede einzelne Taste mit einer gewünschten Farbe auszustatten. Bis auf die drei Tasten links oben auf der Tastatur (Profilauswahl, Helligkeit und Windows-Taste-Sperren) kann jede Taste und Fläche (z.B. das Corsair-Logo oben) in den Farb-Effekt eingebunden werden. Die drei Funktionstasten links oben können im folgenden Punkt „Optionen“ angepasst werden.

Software – Optionen

[​IMG]

Unter Optionen gibt es die Möglichkeit die Farben der drei Funktionstasten (Profil, Helligkeit, Winlock) zu wählen. Zusätzlich kann man bestimmen, was beim Betätigen der Taste „Win-Lock“ passieren soll. So kann beispielsweise hierzu die „Umschalt-Tab“ Kombination deaktiviert werden, um unerwünschtes „aus dem Spiel springen“ zu vermeiden.

 

S
Sieht optisch auf den ersten nicht so dolle aus. Bei dem Preis keine Gummifüsse echt traurig.
    In echt macht die Tastatur "trotz" Kunststoffausführung (anstatt Aluminium wie bei der Corsair K70 RGB MK.2) wirklich einen guten Eindruck.
    Die fehlende Gummierung an den Klappfüßen ist schade, das stimmt. Dafür ist die Gummierung für den flachen Gebrauch sehr gut - kommt dann darauf an, wie man die Tastatur lieber nutzt. :)
S
Es ist nicht die Kunststoffausführung, es ist der erste Eindruck beim Foto. Vielleicht wirkt sie real besser. Ich nutze seit 2 Jahren eine <span style="font-size: 15px"><a href="http://www.tesorotec.de/Gaming-Keyboards/TESORO-DURANDAL-ESPORT-LIMITED-EDITION-mit-DE-layout::13.html" target="_blank" class="externalLink ProxyLink" data-proxy-href="proxy.php?link=http%3A%2F%2Fwww.tesorotec.de%2FGaming-Keyboards%2FTESORO-DURANDAL-ESPORT-LIMITED-EDITION-mit-DE-layout%3A%3A13.html&amp;hash=7b3b3f61b77e05b4369c026e12c2cff2" rel="nofollow">Tesoro Durandal </a>Esport Limited Edition. Die Oberfläche ist auch aus Kunststoff aber die ist mit sofort ins Auge gestochen. Auf der anderen Seite zählen ja auch die inneren Werte :)</span>
Ich muss ja sagen, die K68 mit Spritzwasserschutz ist für mich die bessere STRAFE^^
P