Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMonitore

Eizo FlexScan EV2750-WT

Ein guter Monitor wird beim Aufbau eines PC-Systems häufig nicht berücksichtigt. Meistens bleibt nicht mehr viel Geld übrig, da teure Grafikkarten und CPUs das meiste de Budgets bereits ausreizen. Möchte man dann vernünftig arbeiten oder spielen, fällt erst viel zu spät auf, dass vielleicht doch das größere Modell besser wäre, oder dass die Farben zu wenig dynamisch sind.

Eines der besseren Modelle haben wir mit dem Eizo FlexScan EV2750-WT heute im Test. Wie sich der Premium Monitor der Premium Marke im Test schlägt und was er leistet erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Hiermit bedanken wir uns herzlich bei EIZO für das zur Verfügung gestellte Testsample und das damit entgegengebrachte Vertrauen.
[IMG]
Autor: Alex Lion

Verpackung / Lieferumfang / Technische Daten

Verpackung:

Der FlexScan EV2750-WT wird in einem relativ simpel gestalteten Recyclingkarton mit schwarzen Akzenten ausgeliefert. Viel interessanter jedoch ist der wertvolle Inhalt:
Öffnet man den Karton, kann man direkt eine der beiden Styroporschalen sehen. In den Mulden liegen die beigelegten Kabel. Darunter befinden sich der Monitor und der abnehmbare Standfuß.

[IMG] [IMG]

Lieferumfang:

Zum Lieferumfang gehören neben dem Strom- auch ein DisplayPort-Kabel und ein Kabel zur Versorgung des USB-Hubs. Das beigelegte Handbuch ist mehrsprachig und ebenfalls auf der CD enthalten. Insgesamt umfasst der Lieferumfang alles nötige, um den Monitor sofort in Betrieb zu nehmen. Wir hätten uns jedoch zusätzlich auch gerne ein HDMI-Kabel gewünscht, um einen gewöhnlichen Laptop ohne Adapter verwenden zu können.

[IMG]

Technische Daten:

– Diagonale: 27 Zoll
– Format 16:9
– Auflösung: 2560 x 1440 Pixel
– Panel: IPS-Panel
– Glare: Entspiegelt
– Kontrast: 1000:1 (statisch)
– Helligkeit: max. 350 cd/m²
– Reaktionszeit 5 ms
– Blickwinkel: 178° (horizontal / vertikal)
– Anschlüsse: 1x DisplayPort, 1x HDMI, 1x DVI, 2x USB 3.0 Ausgang, 1x USB 3.0 Eingang, 1x 3,5-mm- Ausgang
– HDCP: ja
– Gewicht (ohne Standfuß): 7,9 kg
– Features: Neigbar, Schwenkbar, Höhenverstellbar, Pivot, Anwesenheitssensor, Automatische Helligkeit
– Wandmontage: VESA 100 x 100 mm
– Lautsprecher: ja
– Kensington-Lock: nein
– Netzteil: intern

Detailansicht

Mit dem EV2750 schafft Eizo einen modern und gleichzeitig unauffällig aussehenden Monitor. Besonders gut gefällt uns der Schwarz-Weiß-Kontrast zwischen dem Panel mitsamt seinem Rand und dem Kunststoffgehäuse mit seinem Fuß.

[IMG] [IMG]

Im ausgeschalteten Zustand schmiegt sich der eigentliche Bildschirm perfekt in den nur 6 mm breiten Slim-Bezel. Auf der Unterseite der Front sieht man in der Mitte den Anwesenheitssensor, auf der linken Seite das Eizo-Logo und auf der rechten die Touch-Tasten zur Menüführung und zum Ein- und Ausschalten.

[IMG] [IMG]
[IMG] [IMG]

Von der Rückseite betrachtet, führt Eizo das Designkonzept weiter. Durch Designkanten, ähnlich der bei modernen Autos kann der schöne Rücken auch entzücken. In der seitlichen Mulde befinden sich die USB 3.0 Anschlüsse, sowie der Audio-Ausgang.
Die Unterseite birgt den Zugang zu HDMI, DVI-D und DisplayPort, sowie den 3,5 mm Stereo Eingang und die Kaltgerätebuchse und den zugehörigen PowerSwitch. Weiter außen befinden sich die beiden Lautsprecher.

[IMG] [IMG]
[IMG] [IMG]

Für einen sicheren Stand sorgt der kreisrunde Fuß. An dessen Rückseite befindet sich eine Halterung für die Kabel. So können sie gebündelt hinter dem Schreibtisch oder im dafür vorgesehenen Kabelkanal verschwinden.
Der Arm ist für die Verstellbarkeit des Monitors zuständig. So kann der EV2750-WT in der um 15,5cm in der Höhe verstellt und außerdem von 5° bis 35° geneigt und 90° nach rechts oder nach links gedreht werden.

OSD-Bedienung / Praxistest

Dank dem schwarz-weißen Design gliedert sich der Monitor perfekt in das Erscheinungsbild eines normalen Arbeitsplatzes. Getestet wurde der Bildschirm mit folgendem Testsystem:

CPU: Intel Core i5 4570
Board: MSI Z97S SLI Krait Edition
Ram: 16 Gb Corsair Vengeance 1600 MHz CL9
GPU: NVidia GTX 780
Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Pro x64

[IMG]

OSD-Bedienung:

Im Grunde ist die Bedienung des On-Screen-Displays durch die Tasten im unteren zweiten Quadranten recht einfach. Neben der Lautstärke und Helligkeit, lassen sich auch die besonderen Features, wie die sogenannte Overdrive Funktion, die die Reaktionszeit verbessert und auch die Super-Resolution Funktion, die die Schärfe der Darstellung reguliert.

[IMG] [IMG]
[IMG] [IMG]

Praxistest:

Das Testbild sieht sowohl bei extremen horizontalen und vertikalen Blickwinkeln farblich fast genauso aus wie bei einem geradeaus gerichteten Blick. An den Seiten sehen wir teilweise mehr Kontrast.

[IMG]

Bei einem schwarzen Testbild kann man erkennen, dass die Ausleuchtung gleichmäßig ist. Nur am oberen Rand können wir einen minimal helleren Hintergrund sehen. Betrachten wir ein graues und ein weißes Bild, so können wir dies nicht mehr erkennen. (Beim weißen Bild mussten wir die Belichtungszeit sehr gering stellen, sodass die weiße Wand hinter dem Monitor recht dunkel erscheint)

[IMG] [IMG]

In unserer mehrwöchigen Testphase konnten wir den Eizo FlexScan EV2750-WT in den verschiedensten Szenarien genauer unter die Lupe nehmen.

Bei der Bildbearbeitung konnte der Premium Monitor voll und ganz überzeugen. Alle Farben wurden klar widergegeben und wir konnten keinerlei Ungleichmäßigkeiten bei den Hintergründen feststellen, wie es beispielsweise bei der Bearbeitung mit manchen TN-Panels passiert ist. Außerdem ist die größere Bildschirmfläche in Verbindung mit der höheren Auflösung oft von Vorteil.

Natürlich gibt es auch die ein oder andere Spielpause. Bei GTA 5 konnten wir die GTX 780 an ihre Leistungsgrenzen zwingen, denn die 1440p Auflösung benötigt bei weitem mehr Grafikpower als FullHD. Die Dynamik und die 27 Zoll lassen uns tief in das Spielgeschehen eintauchen.

Im regulären Windows-Betrieb haben wir vor allem Vorteile durch die erhöhte Auflösung, denn so ist es ohne Probleme möglich, zwei Browser-Fenster auf dem Monitor ohne Einschränkungen nutzen zu können. Außerdem ist selbst verständlich mehr Platz auf dem Desktop.

Ein einziges Manko konnten wir jedoch feststellen: Die USB-Anschlüsse und der Kopfhörer-Anschluss sind etwas unpraktisch platziert. Einerseits sind die Buchsen „blind“ schwer zu erreichen und andererseits hängen die Kabel dann auf Augenhöhe neben dem Monitor herunter.

Mit dem Eizo ScreenManager Pro lassen sich sämtliche Einstellungen des OSD, sowie Zusatzeinstellungen und programmspezifische Farben konfigurieren.

[IMG]

[IMG]

Fazit

Mit dem FlexScan EV2750 bleibt Eizo seinen Tugenden definitiv treu. Er bietet erstklassige Bildqualität, eine hohe Auflösung, sowie ein modernes und nicht zu aufdringliches Design. So eignet sich der Monitor hervorragend für Bildbearbeitung und kann auch mal zur ein oder anderen Spielepause mit beispielsweise GTA 5 oder Assetto Corsa einladen.
Die hohe Auflösung und die große Fläche sind in allen Bereichen von Vorteil.

Leider haben die schönen Dinge meistens auch eine Kehrseite: Der Preis. Dieser ist mit etwa 780€ ein wenig hoch angesetzt. Für diese Summe ist ein Schritt in die 4K-Welt durchaus möglich. Der Slogan eines anderen IT-Unternehmens lässt sich hier sehr leicht uns passend umdichten: Wenn du keinen Eizo hast, dann hast du keinen Eizo.

Positiv:
– Auflösung
– Diagonale
– Design
– Bildqualität
– Kabelmanagement

Negativ:
– Preis
– Position der USB-Ports

Alles in Allem hat der Eizo FlexScan EV2750-WT ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Folglich bekommt er stolze 9,0 Punkte und somit unseren Gold-Award.

[IMG]