EpicGear SonorouZ X Advanced Virtual 7.1 Gaming Headset

Verpackung / erster Eindruck

Der erste Eindruck einer Verpackung beeinflusst uns stark und so verwundert es nicht, dass so mancher Hersteller selbst um die Verpackung ein Geheimnis macht. Auch bei EpicGear wird man sich einige Gedanken zu der Verpackung gemacht haben und hat sich letztlich für eine Verpackung mit Blister Einsätzen entschieden.

[IMG] [IMG]

Die Vorderseite der Verpackung kommt recht übersichtlich daher und lässt einige Eindrücke auf das tatsächliche Headset zu. Durch die klaren Blister-Einsätze lassen sich beide Ohrmuscheln erkennen, außerdem kann man ein ausladendes Mikrofon sowie ein massiv anmutender Kopfbügel begutachten.

Das ganze verschafft dem SonorouZ eine gewisse Wertigkeit, ohne den Karton auch nur geöffnet zu haben. Beim Design sind wir uns unschlüssig wen EpicGear ansprechen möchte, eine recht junge Zielgruppe welche ein kräftig schreiendes Headset haben möchte oder eine doch etwas gesetztere, welche mit technischen Daten und Kernfeatures beeindrucken lässt.

[IMG] [IMG]

Die Seite ist gut gut gefüllt mit hochglänzenden Vorschaubildern der herauszustellenden Features, dies gelingt auch noch gut ohne an Wertigkeit oder Übersicht einzubüßen.

[IMG] [IMG]

Befreit man das Headset von seiner Verpackung, präsentiert es sich noch etwas hochwertiger als die Blister Einsätze vermuten lassen. Wir halten hier nun ein schön designtes „erwachsenes“ Headset in den Händen, welches durch ein stimmiges gesamtes beeindruckt.

[IMG] [IMG]

Dieser Umstand zieht sich über den vergoldeten USB 2.0 Stecker bis hin zu den Ohrmuscheln welche mit einer besonderen Güte zu überzeugen wissen. Auch die Zugentlastung an der linken Ohrmuschel ist ein schönes Detail welches bei nur sehr wenigen Mitbewerbern zu finden ist.
Doch kommen wir zu der berühmt berüchtigten Kehrseite der Medaille – der Fernbedienung.
Gänzlich unbeeindruckt derer Fähigkeiten und/oder Nutzen mag diese weder vom Design, noch (und das ist unserer Meinung nach schwerwiegender) von der Wertigkeit auf Augenhöhe des Headsets liegen.

[IMG] [IMG]

Wir lassen einmal die Bilder für sich sprechen. Der Umstand, dass das Gehäuse und deren Knöpfe gummiert sind, hilft der Wertigkeit leider wenig.

[IMG] [IMG]

Aber selbst der beste optische Eindruck, die beste Präsentation und noch so gekonnte Darstellung hilft nichts, wenn die inneren Werte nicht überzeugen können. Bevor wir dies im Detail testen, kommen wir auf der folgenden Seite erst einmal auf die theoretischen technischen Daten.

 

1 Kommentar

Einen Kommentar schreiben