Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGaming Chair

Gamewarez Gaming-Sitzsack V2.0 Refresh im Test

 

Im Detail

Oberfläche:

[​IMG] [​IMG]

Die Oberfläche fühlt sich angenehm an. Mit leicht rauer Oberfläche bietet diese dem Körper im Sitzen auch noch Grip. Der Stoff besteht auch 100% Polyester, wie uns das Schild an der Unterseite vermittelt. Dieser kann bei 30 Grad gewaschen werden, doch dies wird nicht einfach werden. Das Material der beiden Versionen ist als gleich zu bezeichnen. Hier hat sich nichts verändert mit dem Refresh.

Farbe und Design:

[​IMG] [​IMG]

Das ältere Design, bei uns in Blau, besaß noch ein Logo an der Rückseite der Rückenlehne. Durch das Blitzlicht erhöht sich die Helligkeit des Blau etwas, doch es ist kräftig und gefällt uns. Das Grundlegende Design ist schlicht gehalten und bietet uns viele Möglichkeiten, den Sitzsack in unserer Wohnung zu integrieren. Die eigentliche Körperform ist eher plump und doch interessant. Es gibt den Sitzsack auch mit einem roten Kader und einem Lederanteil auf der Sitzfläche und der Rückenlehne.

[​IMG] [​IMG]

Die neue Auflage des Gaming Sitzsacks, bei uns in Neon-Grün, besitzt das Logo an der Rückenlehne nicht mehr. Das Logo wird nun als hochwertiges Label an der Seite getragen. Dem Design wurden einige Elemente in Form von drei Logos und grauen Akzenten hinzugefügt.

Nähte:

[​IMG] [​IMG]

Die grundlegend belasteten Nähte sind die umliegenden am Körper selber. Diese sind als Keder angebracht und durch die Verstärkung ohne Dehnungen als sehr hochwertig zu bezeichnen. Die Nähte der Taschen sind umgeschlagen und einfach genäht.

[​IMG] [​IMG]

Die Nähte wurden nicht verändert mit der Neuauflage. Sie sind weiterhin als Kader rundherum angebracht. Nur die Farben mit Neo-Grün und Neon-Rosa sind als neuen Ausführung erhältlich geworden. Außerdem sind die Nähte dicker, aber nicht unangenehm. Die Linienführung ist nun deutlicher und das sieht auch besser aus.

Füllung:

[​IMG] [​IMG]

An der Unterseite befindet sich ein ca 40 cm langer Reißverschluss. Der Zipper befindet sich in einer kleinen Einbuchtung und verhindert so das versehentliche Öffnen des Reißverschlusses. Im Inneren befinden sich etliche EPS-Perlen. Diese wollten direkt mit uns spielen. Einer der Kritikpunkte des hier gezeigten Vorgängermodells.

[​IMG] [​IMG]

Die Füllung wurde nun in ein Netz, oder auch Tunnelsystem genannt, eingefüllt. Dies verhindert das Herausfallen der EPS-Perlen. Das Netz ist ziemlich gut ausgebaut und sinnvoll verarbeitet. Beim Reißverschluss öffnen müssen wir aber darauf achten, dass wir mit dem Reißverschluss nicht in das Netz schneiden, da dieses eingeklemmt werden kann.

[​IMG] [​IMG]

Die EPS-Perlen sind ähnlich dem Styropor. Diese Perlen geben schnell nach und werden nach dieser Belastung auch wieder groß. Sprich, sie nehmen wieder die ursprüngliche Form an. Der Bezug des Sitzsackes wurde als schwer entflammbar ausgezeichnet. Die Kügelchen können dies aber nicht bestätigen. Keine 0,5 Sekunden dauerte es uns, alle Kügelchen wurden zu harten Fitzeln geschrumpft. Polyester als Stoffüberzug brennt zwar schwerer, kann aber eben wie diese Kugeln auch schmelzen. Also weiterhin vorsichtig sein mit Feuer und Zigaretten.

Hey Friends, its me Seelenwolf. I'm an enthusiast for watercooling and hardware for computers. Incidentally, i do Modding and like to play MMOs and sh...
Rabattaktion, Rot für unter 99€ zu bekommen!

So lange der Vorrat reicht.

https://www.amazon.de/dp/B071HY3WMV?ref_=pfb_ghj90kf7l9ig9m513e824d257nnh&tag=hydfbook07-21&ascsubtag=pfb-P13-V01-O3-T1-HI-79H5LL
S
Aber ich bleibe trotzdem bei einem richtigen Stuhl :)
S