webweites

Half-Life: Alyx ohne VR-Headset, sondern nur mit Maus und Tastatur spielbar

Half-Life: Alyx ist erst seit ein paar Tagen draußen, aber viele behaupten bereits, dass das Spiel ein Meisterwerk ist. Viele haben argumentiert, dass es eines der besten VR-Spiele bisher ist. Leider werden viele Spieler das Spiel nicht erleben können, da es derzeit nur für VR-Headsets erhältlich ist. Aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. So haben Gamer bereits einen Weg gefunden, Half-Life: Alyx mit einer Tastatur und Maus statt mit einem VR-Headset zu spielen.

Tyler McVicker, der Gründer des Valve News Network, fand ein paar Befehle, die es ihm ermöglichten, das Spiel ohne Headset zu spielen. McVicker konnte mehrere Waffen aktivieren und mit seiner Maus schießen. McVickers Entdeckung ist eine potenziell gute Nachricht für diejenigen, die kein Headset besitzen oder nur ungern eines kaufen. Mehr zum Thema Streaming-Equipment für YouTube und Twitch findet man auf der neuen Steaming Community Seite streamproject.de

VR-Headsets können eine ziemliche Investition sein. Valve empfiehlt Spielern, das Index VR-Headset zu kaufen, das 499 USD kostet. Das Kit, das zwei Controller und zwei SteamVR 2.0-Basisstationen enthält, kostet stolze 1.000 USD. Gamer benötigen auch eine ziemlich umfangreiche Ausstattung, wenn sie in dieses Spiel eintauchen wollen.

Der Spieldesigner Robin Walker sagte voraus, dass die Spieler einen Weg finden würden, um Half-Life: Alyx ohne Headset spielen zu können. Er sagte: „Ich weiß, dass es passieren wird. Die größere Frage ist, was die Fans von dieser portierten Version des Spiels halten werden„. Walker bemerkte, dass einige der Entwickler des Spiels über die Modder besorgt seien. Sie argumentieren, dass das Spiel in VR gespielt werden sollte, wie es beabsichtigt war. Walker ist über die Modder nicht besorgt und er glaubt, dass die portierte Version deutlich zeigen wird, warum Valve sich dafür entschieden hat, das Spiel in VR zu spielen.

Quelle: Hothardware

0