Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

HardwareInside auf dem Gigabyte Event zur Gamescom 2015

Mit dem Presse Event zur Gamescom am 05.08.2015 begann auch der Marktstart der neuen Gigabyte Mainboard für Intels neue Prozessoren der 6. Generation. Wir waren für euch zu Gast bei Gigabytes Event.

Im Showroom des Presse Event wurden bereits zu Beginn die neuen Mainboard zur Begutachtung aufgebaut. Acht neue Mainboards wurden hier ausgestellt, alle für die neuen Skylake Prozessoren von Intel. Mit dabei ist das Gigabyte GA-Z170X-SOC Force und das Gigabyte GA-Z170X-Gaming G1. Auch wurde uns an dieser Stelle Intels interne SSD, welche über einen PCIe Anschluss angeschlossen wird, und ihre SSD mit regulären SATA Anschluss der 750er Serien präsentiert.

4807  4808

Zu Beginn des Events wurden die Ehrengäste des Abends vorgestellt, welche uns durch das Programm begleiten werden, dies wären unter anderem von Gigabyte Timmy Huang und Herr Hunter, sowie von Intel Herr Eric Ingersoll. Als Auftakt wurden eine enge Zusammenarbeit mit Intel und eine Partnerschaft zu Wargaming verkündet. Hierdurch wolle Gigabyte den individuellen Bedürfnissen nachgehen und Gamern ein schnelles und besseres Erlebnis bieten. Daher wurde ein „World of Tanks“ branded Mainboard vorgestellt, welchem ein Bonus beiliegt, wie ein zusätzlicher Tank und ein Online Pass.
Als auch wurde die positive Bilanz verkündet, dass Gigabyte im vorherigen Jahr die 20 Millionen Verkaufsmarke erreichte und Marktführer in über 30 Ländern ist.

Von Intel gab es einen Überblick über die beiden neuen Prozessor Topmodelle den „unlocked“ Intel Core i7-6700K und i5-6600K , sowie dem neuen Z170 Chipsatz. Der Core i7-6700K arbeitet basiert auf 4 Kernen mit einem Takt von je 4.0 GHz und 8 Threads. Des Weiteren wartet dieser u.a. auf mit der Unterstützung von DDR4 RAM, Intel HD Graphics 530 (1150 MHz) und einem 8MB Smart Cache.
Der neue Intel 170 Chipsatz ist vor allem mit der Zusammenarbeit eines Intel „K“ Prozessors ausgelegt und ermöglicht mit diesem das Overclocking. Im Gegensatz zu älteren Prozessoren der 4. oder 5. Generation, kann die 6. Generation eine Leistungssteigerung von bis zu 33% mehr aufweisen.

Seit 2006 wurde von Gigabyte ein neues Logo und eine entsprechend neu Technologie auf den Markt gebracht. An diese Tradition möchte man anknüpfen und führt drei neu Logos, welche für drei Wege stehen ein. Unter dem Deckmantel „Gaming“ befinden sich vor allem Komponenten um ein bestmögliches Spielerlebnis mit optimalen Klang und Grafik u ermöglich. Mit „Overclocking“ sollen all jene Enthusiasten angesprochen werden, die die beste Performance und Leistung aus ihrem System herausholen wollen. Und unter „Super Durable“ stecken hochwertige und langlebige Komponenten. Unter diesen drei Wegen stecken die drei Prinzipien „Speed“, „Superb“ und „Streigh“.
Für Gaming steht „Speed“ unter anderem für den Intel USB 3.1 Controller. Hierbei werden Bandbreiten mit bis zu 32 Gb/s für 2 USB 3.1 Ports erreicht. Angedacht sind solche Geschwindigkeiten besonders für die Übertragung von 4k Video Bearbeitung.
Weiterhin ist eine Unterstützung von bis zu vier Grafikkarten möglich. Mit untergebracht wurden zwei Killer Ethernet E2400 Ports und eine Killer Wireless-AC 1535 Wifi Antenne. Diese können gleichzeitig betrieben werden und teilt den Datentrafik auf alle drei Leitungen auf. So wird ein Port für Real time Traffic verwendet, während der andere für herkömmlichen Web Traffic Verwendung findet. Über die Wifi Verbindung wird aller Bulk Traffic, wie Updates abgewickelt.
„Superb“ steht für das Klangerlebnis, welche über einen Creative Soundblaster Chip realisiert wird. Der Sound Core 3D 120dB+ sorgt in Verbindung mit dem Burr-Brown High end 127 dB DAC für einen sauberen und satten Klang in Studio Qualität.
Durch „Streigh“ (Strength) möchte man Ermüdungserscheinungen an den PCIe Steckplätzen, die mit der Zeit durch die Schwerkraft auf die Komponenten einwirkt entgegen zu wirken. Daher wurden die Steckplätze mit Metall ummantelt und zusätzlich am Mainboard fixiert.
Die drei Prinzipen stehen im Bereich des Overclocking für eine Wasserkühlung der Kühlkörper, eine vereinfachte Optimierung durch Knöpfe und Schalter am Mainboard. Um die Geschwindigkeit und den Zugriff auf Speicher zu erhöhen, ist hier die Möglichkeit gegeben interne SSD Karten über die PCIe Slots anzuschließen, welche bei Bedarf auch im RAID betrieben werden können und eine Übertragung von bis zu 32 GB/s ermöglichen.
Um dem Benutzer weitere Optimierung vornehmen lassen zu können, wird zusätzlich eine Software im Windows 10 Style angeboten.
4803
Weitere Impressionen von dem Presse Event findet ihr in unserer Galerie.