CeBITDer Tag im Überblick: Alle Meldungen

HardwareInside auf der Cebit 2016: Teil 3

In unserem letzten Teil möchten wir euch die Highlights von Antec, Shuttle, Lian Li, Chieftech und Thermaltake vorstellen.
Leider können wir euch, aufgrund eines großen Datenverlustes, die von uns gefilmten Interviews nicht zeigen. Wir bitten dies zu entschuldigen!

Ihr habt einen Teil verpasst? Nicht schlimm! Hier geht es zu den anderen Teilen: Teil 1 und Teil 2.

[​IMG]

 

[​IMG] [​IMG]

Zu den Neuheiten am Stand von Antec gehören einige neue Gehäuse. Zum einen wäre hier das hochwertige Verarbeitete, aus Aluminium, bestehende „Crown“ Gehäuse. Als Highlight bietet dieses mehrere Sichtfenster aus Plexiglas an, wodurch man einen fast rundum Blick in das Gehäuse erhält. Trotz vieler „Show“-flächen ist ein Kabelmanagement im Gehäuse möglich.

[​IMG] [​IMG]

Ein weiteres Mini-ITX Gehäuse im Sortiment ist das „Trapeze“. Bei dem Namen handelt es sich um einen vorläufigen Projektnamen, der gewählt wurde, weil das Gehäuse für die CeBIT erst relativ spät per Express Lieferung aus China ankam. Wir finden jedoch, dass der ungewöhnliche Name auch gerne bleiben darf ;)
Bereits das Design richtet sich mit seinem großen Plexiglas Seitenfenster an Modding Interessenten, aber auch eine integrierte Lüftersteuerung und die Möglichkeit das Gehäuse von unten mit vorinstallierter LED Leiste zum Leuchten zu bringen, sind von Bedeutung. Verbaut werden kann jedoch nur ein Mini-ITX Mainboard, jedoch lässt der Innenraum auch mehrere Komponenten und eine Wasserkühlung zu. Einen genauen Erscheinungstermin konnte man uns leider noch nicht nennen.

[​IMG] [​IMG]

Das GX1200 Gehäuse kommt, ab Werk mit zwei vorinstallierten farbenfrohen Gehäuselüftern in der Front, heraus. Diese können manuell im Innenraum zwischen verschiedenen Farben gewechselt werden – zusätzlich gibt es noch eine Unterbodenbeleuchtung, welche sich über das Frontpanel steuern lässt. Im Inneren ist genügend Platz für Radiatoren mit maximal 240 mm und bietet sechs Laufwerkschächte an.

[​IMG] [​IMG]

Bei dem P9 handelt es sich um die Zwischenstufe von den P100 und P180. Im schlichten Design, bietet es viel Platz für bis zu 13 Laufwerke an, ist gedämmt und Radiatoren mit maximal 360 mm können verbaut werden. Neben diesem bietet das Gehäuse noch vier Staubfilter und einen Werkzeuglosen Ausbau des mittleren Laufwerkschachts an – wir haben es getestet, es ging ohne große Mühe herauszunehmen.

Weitere Impressionen vom Antec Stand:

[​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

 

das kleine antec weiß zu gefallen danke für die berichte
Ich finde das quadratische Gehäuse von Lian Li richtig schick. Von Chieftec habe ich mir schon etwas mehr erwartet.
In meinem PC nutze ich immernoch ein Chieftec Mesh (Big Tower), daher wäre ein neuer Big Tower von Chieftec schon wünschenswert gewesen.
K