Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Highway 4G mit LTE und neuem Prozessor

Hamburg, Der Smartphone-Hersteller Wiko rüstet sein aktuelles Flaggschiff Highway weiter auf. Nachdem das 5-Zoll-Smartphone bereits ein Update auf Android 4.4 KitKat erhalten hat, präsentiert Wiko nun mit dem Highway 4G ein Modell mit LTE-Modul und neuem Prozessor. Angetrieben wird das neue Highway 4G vom 2-GHz-Quadcore-Prozessor NVIDIA® Tegra® 4i.

Als Betriebssystem kommt im Highway 4G Android 4.4. KitKat zum Einsatz. Mit dem 2-GHz-Quadcore-Prozessor NVIDIA® Tegra® 4i und den 2 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügt das Highway 4G über ein sehr leistungsstarkes Gespann, das auch mit anspruchsvollen Anwendungen locker Schritt hält.

Das 5-Zoll-Full-HD-IPS-Display des Highway 4G wird von CORNING Gorilla® Glass 2 geschützt. Die Rückseite aus gehärtetem Glass und der Aluminium-Rahmen verstärken den wertigen Eindruck, den das Highway 4G hinterlässt. Zudem stehen 16 Gigabyte interner Speicher bereit.

Die 16-Megapixel-Hauptkamera des Highway 4G verfügt neben einer Gesichtserkennungs-Funktion auch über HDR. Die 8-Megapixel-Frontkamera ermöglicht gestochen scharfe Videotelefonie und Selfies. Auch bei der Laufzeit macht das Highway 4G eine gute Figur. Der 2350 mAh starke Akku liefert Energie für bis zu 17 Stunden Gesprächszeit. Die Abmessungen von 144 x 70 x 7,9 Millimetern sind im Vergleich zum Highway gleich geblieben, dabei wiegt das 4G-Modell mit 143 Gramm rund 10 Gramm weniger.

Erhältlich ist das Highway 4G ab sofort und ausschließlich in der Farbe Schwarz zu einem Preis von 329 Euro (UVP).

Quasi als Weihnachtsspezial bringt Wiko außerdem zwei Sondermodelle der beliebten UMTS-(3G)-Version des Highways, diese sollen pünktlich zum Weihnachtsfest in den Regalen stehen. Es handelt sich dabei um die Sonderfarbe Champagner, welche in einer weißen und einer schwarzen Variante in Kürze erhältlich sein wird.