Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Innodisk erweitert seine Embedded Peripherie Serie mit Kommunikationsmodulen für das „Internet der Dinge“ und Embedded Anwendungen

New Taipei City, 17.11.2014 – Innodisk, der serviceorientierte Flash-Anbieter, kündigt im Rahmen seiner Embedded Peripherie Serie die neuesten Erweiterungsmodule für eingebettete Systeme an. Über eine mPCIe Schnittstelle angebunden, erweitert das EMPL-G201 eingebettete Systeme um bis zu 2 Gigabit Ethernet Ports. Das EMP2-X401 fügt Systemen dieser Art entweder vier oder acht serielle Ports hinzu, welche unabhängig per Software wählbar sind und entweder im RS232, RS422 oder RS485-Modus kommunizieren können. Die neuen Module erlauben Systementwicklern die problemlose Erweiterung der seriellen wie auch Ethernet Konnektivität von eingebetteten Systemen und machen sie so fit für das „Internet der Dinge“ und industrielle Anwendungen.

„Die neuen, auf Kommunikation ausgerichteten, eingebetteten Peripheriemodule sind der nächste Schritt in unserer EP-Linie von Erweiterungsmodulen für Embedded-Systeme. Diese ermöglichen es uns, die Bedürfnisse unsere Industrie- und Embedded-Kunden noch besser erfüllen zu können“, sagte Chico Hsiao, Produktmanager der Embedded Peripherals Division. „Mit dem EMPL-G201 und EMP2-X401 sind die Kunden in der Lage auf einfache Weise Kommunikations-Ports zu ihren Embedded Systemen für das „Internet der Dinge“, M2M oder industrielle Anwendungen hinzuzufügen.“

Single und Dual Port Ethernet

Über eine mPCIe Schnittstelle erweitert das EMPL-G201 Modul jedes eingebettete System um ein oder zwei Gigabit Ethernet Ports. Neben der grundlegenden Gigabit Konnektivität, ermöglichen Dual Ethernet Ports auch Link Aggregation (bzw. Port Trunking) und somit die zwei- bis dreifache Gigabit Geschwindigkeit, ohne die Notwendigkeit einer 10 GbE Karte. Erweiterte Netzwerkfunktionen wie Load-Balancing, Failover oder mehrere IPs werden ebenfalls unterstützt. Eine mit Kabeln verbundene Tochterkarte bietet zwei standard RJ45 Ethernet Buchsen und ist mit einer Vielzahl von Embedded System Formfaktoren kompatibel.

Multiport RS232, RS422 und RS485

Das EMP2-X401 von Innodisk ist ein serielles Multiport Modul, welches grundlegende Basisfunktionen wie RS232, RS422 und RS485 Kommunikation unterstützt. Ob mit 4 oder 8 Ports ausgestattet, jeder der seriellen Ports kann unabhängig von einander per Software ausgewählt werden und eines der drei seriellen Kommunikationsprotokolle verwenden. Über ein flexibles Kabel wird das Peripheriemodul mit bis zu acht Tochterkarten verbunden. Jede dieser Karten verfügt über einen seriellen DB9-Anschluss und eine wählbare Ausgangsleistung von 5V oder 12V. Dieses Modul ist optional auch mit einer Erweiterungskarte mit acht GPIO Pins erhältlich.

LAN Isolation

Das EMPL-G201 Ethernet Modul verfügt über ein isoliertes Schaltungsdesign, welches das System vor unerwarteten Leistungsspitzen (Transienten) schützt.

15kV ESD Überspannungsschutz

Ein ESD Überspannungsschutz schützt beide Karten – sowohl die EMPL-G201, als auch die EMP2-X401 – bei Spannungsspitzen von bis zu 15 KV.

Robuste Funktionen

Wie alle Innodisk Produkte, wurden auch das EMPL-G201 und das EMP2-X401 für raue Umgebungen konzipiert. Die Anschlussschnittstelle sowohl des EMPL-G201 und des EMP2-X401 verfügt über 30 Nanometer „golden finger“ Kontakte, die eine stabile Verbindung gewährleisten. Optional sind die Module auch mit einem größeren Betriebstemperaturbereich von -40° bis 85°C erhältlich.