Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Intel meldet für das erste Quartal einen Umsatz von 12,8 Milliarden US-Dollar, übereinstimmend mit geänderter Vorhersage

FELDKIRCHEN/SANTA CLARA, Kalifornien, 15.04.2015 – Die Intel Corporation meldet für das erste Quartal einen Umsatz von 12,8 Milliarden USD, ein operatives Ergebnis von 2,6 Milliarden USD, einen Nettogewinn von 2 Milliarden USD sowie einen Gewinn pro Aktie von 0,41 USD. Das Unternehmen erwirtschaftete liquide Mittel in Höhe von ca. 4,4 Milliarden USD, schüttete 1,1 Millionen USD an Dividenden aus und verwendete 750 Millionen USD für den Rückkauf von 21 Millionen Aktien.

„Die Umsätze sind im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben mit einem zweistelligen Umsatzwachstum in den Bereichen Data Center, IoT und SSD-Speicher, die die schwächer als erwartete Nachfrage im Bereich Business PCs ausgeglichen haben“, sagte Intel CEO Brian Krzanich. „Die Ergebnisse unterstreichen die Wichtigkeit, unsere Wachstumsstrategie in weitere Bereiche fortzusetzen.“

 

Wichtige Trends aus den Geschäftsbereichen für das erste Quartal 2015

  • Umsatz der Client Computing Group: 7,4 Milliarden USD; minus 16 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und minus 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Umsatz der Data Center Group: 3,7 Milliarden USD; minus 10 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und plus 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Umsatz der Internet of Things Group: 533 Millionen USD; minus 10 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und plus 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Umsatz der Software und Services Operating Segments: 534 Millionen USD; minus 4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und minus 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 

Geschäftszahlen – Vergleich zum Vorjahr:

Q1 2015 Q1 2014 vs. Q1 2014
Umsatz 12,8 Mrd. USD 12,8 Mrd. USD +/- 0%
Bruttogewinnmarge 60,5% 59,6% +0,9% pt.
F&E und MG&A 4,9 Mrd. USD 4,9 Mrd. USD +1%
Operatives Ergebnis 2,6 Mrd. USD 2,5 Mrd. USD + 4%
Steuersatz 25,5% 27,7% – 2,2% pt.
Nettogewinn 2 Mrd. USD 1,9 Mrd. USD + 3%
Gewinn pro Aktie 0,41 USD 0,38 USD + 8%

Geschäftszahlen – Vergleich zum Vorquartal:

Q1 2015 Q4 2014 vs. Q4 2014
Umsatz 12,8 Mrd. USD 14,7 Mrd. USD -13%
Bruttogewinnmarge 60,5% 65,4% -4,9% pt.
F&E und MG&A 4,9 Mrd. USD 5,0 Mrd. USD -2%
Operatives Ergebnis 2,6 Mrd. USD 4,5 Mrd. USD -41%
Steuersatz 25,5% 21,4% +4,1% pt.
Nettogewinn 2,0 Mrd. USD 3,7 Mrd. USD -46%
Gewinn pro Aktie 0,41 USD 0,74 USD -45%

Prognosen zur Geschäftsentwicklung

Die Prognosen zur Geschäftsentwicklung von Intel berücksichtigen keine möglichen Auswirkungen durch Zusammenschlüsse, Akquisitionen, Ausgliederungen, strategische Investitionen oder andere bedeutende Transaktionen, die nach dem 14. April 2015 abgeschlossen werden.

Zweites Quartal 2015

  • Umsatz: 13,2 Milliarden USD, plus/minus 500 Millionen USD.
  • Bruttogewinnmarge: 62 Prozent, plus/minus einiger Prozentpunkte.
  • Ausgaben für F&E sowie MG&A: ca. 4,9 Milliarden USD.
  • Restrukturierungskosten: ca. 120 Millionen US-Dollar.
  • Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte: ca. 60 Millionen USD.
  • Auswirkung von Kapitalbeteiligungen, Zinsen und Sonstigem: ca. 60 Millionen USD.
  • Abschreibungen: ca. 2 Milliarden USD.
  • Steuersatz: rund 20%.

Gesamtjahr 2015

  • Umsatz: unverändert.
  • Bruttogewinnmarge: 61 Prozent, plus/minus einiger Prozentpunkte.
  • Ausgaben für F&E sowie MG&A: ca. 19,7 Milliarden USD, plus/minus 400 Millionen USD.
  • Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte: ca. 250 Millionen USD.
  • Abschreibungen: ca. 8 Milliarden USD, plus/minus 100 Millionen USD.
  • Steuersatz: ca. 25 Prozent für das dritte und vierte Quartal.
  • Investitionen in diesem Jahr: ca. 8,7 Milliarden USD, plus/minus 500 Millionen USD.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen und zur Prognose der Geschäftsentwicklung von Intel entnehmen Sie der Stellungnahme des CFO unter www.intc.com/results.cfm..

Status der Prognose der Geschäftsentwicklung

Die Prognose der Geschäftsentwicklung von Intel wird auf intc.com veröffentlicht, und in öffentlichen oder privaten Meetings mit Investoren und anderen Personen kann darauf Bezug genommen werden. Die Geschäftsprognose ist bis zum Geschäftsschluss am 12. Juni gültig, sofern keine vorherige Aktualisierung erfolgt. Eine Ausnahme ist, dass die Geschäftsprognose für die Abschreibung von erworbenen immateriellen Werten, für die Auswirkung von Kapitalbeteiligungen, Zinsen und Sonstigem, für Restrukturierungs- und Wertminderungskosten sowie für den Steuersatz nur bis zum Geschäftsschluss am 21. April gültig ist. Die „Quiet Period“ von Intel beginnt mit dem Geschäftsschluss am 12. Juni und dauert bis zur Veröffentlichung der Umsatzzahlen des zweiten Quartals, die für den 15. Juli angesetzt ist. Während der „Quiet Period“ sind sämtliche Geschäftsprognosen und andere die künftige Entwicklung betreffende Stellungnahmen, die in Pressemeldungen des Unternehmens veröffentlicht werden und bei der SEC eingereichte Berichtsdaten als historisch zu betrachten (nur die Phase vor der „Quiet Period“ betreffend), und es erfolgt keine Aktualisierung seitens des Unternehmens.

Earnings Webcast

Eine Aufzeichnung des Webcasts und ein MP3 Download steht auf der Investor Relations Website www.intc.com zur Verfügung.

Die Ergebnisse des zweiten Quartals 2015 wird Intel voraussichtlich am 15. Juli bekanntgeben. Das Unternehmen plant, unmittelbar nach der Finanzberichterstattung einen Kommentar von Stacy J. Smith, Executive Vice President and Chief Financial Officer, unter www.intc.com/results.cfm. zu veröffentlichen.

Über Intel
Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Als einer der Vorreiter in den Bereichen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit produziert Intel die weltweit ersten auf dem Markt verfügbaren „konfliktfreien“ Mikroprozessoren. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter https://www.intel.de/newsroom und https://blogs.intel.com. Details zu Intels Engagement rund um das Thema „konfliktfreie Materialien“ sind unter unter conflictfree.intel.com verfügbar.