webweites

iPhone vs. Android-Gerät – welches Smartphone eignet sich besser zum Gamen?

Es ist eine Debatte, die bereits seit Jahren anhält und mit großer Wahrscheinlichkeit nie ein Ende nehmen wird: iOS oder Android? Was ist besser?

Der Konkurrenzkampf zwischen iPhone- und Android-Nutzern ist groß. Beide Seiten schwören darauf, dass das eigene Betriebssystem das bessere ist. Mit Bezug auf Gaming bestehen die iOS-Gamer darauf, iPhones würden die bessere Spielerfahrung ermöglichen. Android-Spieler zeigen dabei jedoch auf die größere Geräte- und Spielauswahl. Gibt es eine Antwort auf den Wettstreit?

Die Technik

Mit Bezug auf die Technik und Leistung lässt sich nicht grundsätzlich sagen, dass eins maßgeblich besser ist. Betrachtet man das neuste iPhone 12 und eines der besten Flaggschiff-Android-Geräte wie das Samsung Galaxy S21 Note Ultra oder das OnePlus 8 Pro kommen alle auf eine beachtliche Performance. Die Entwickler bei Apple schaffen es zudem, das Gerät und die Leistung bestmöglich zu optimieren und das Beste herauszuholen. So bietet das Note 21 Ultra zwar den starken 8-kernigen Qualcomm Snapdragon 888, während das iPhone 12 einen A14 Bionic Chip mit 6 Kernen nutzt. Dank einer ausgeklügelten Optimierung bei Apple fällt der Unterschied jedoch nicht auf. iPhones erhalten zudem häufige Systemupdates, die sicherstellen, dass die Leistung stets hoch bleibt. Besonders, wenn es um AAA-Spiele bekannter Studios geht, lässt sich meist kaum ein Unterschied bezüglich der Performance bei iOS und Android erkennen. Entwickler stellen in der Regel stets sicher, dass sowohl Android- als auch iOS-Gamer die gleiche hohe Leistung eines Spiels erfahren – zumindest auf dem jeweils neusten Flaggschiff-Gerät.

Die Geräteauswahl

Was für Android spricht, ist die Auswahl an Smartphones für Gamer. Mit dem Open-Source-Betriebssystem steht Android-Nutzern eine deutlich größere Palette an Geräten zur Verfügung. Dies erweist sich besonders für Gamer als vorteilhaft. So laufen einige der besten Geräte für Gamer wie etwa das Asus ROG 3 Phone, die neuste Generation des weltweit stärksten Gaming-Smartphones, unter Android. Mit dem 3,1 GHz Qualcomm Snapdragon 865+ mit Elite Gaming Funktionen, einem optimierten Kühlsystem, einer starken Akkuleistung und vielem mehr, ist das Gerät genau auf die Bedürfnisse der Gamer spezialisiert. Mit dem X-Mode für Gaming und den AirTrigger-3-Schulter-Buttons wird ein konsolenartiges Spielerlebnis auch unterwegs möglich. Andere Gaming-Smartphones unter Android wie das Razer Phone 2, Nubia Red Magic 5G und Black Shark 3 sind ebenfalls auf die Bedürfnisse der Gamer optimiert. Für iOS-Nutzer bleibt diese Auswahl aus.

Die Spielauswahl

Wenn das Spiel, das man spielen will, allerdings nicht auf dem eigenen Gerät verfügbar ist, bringt einem auch die beste Technik nichts. Mit Hinblick auf Google Play und den Apple App Store weisen beide über 2 Millionen Apps auf, sodass auf beiden Systemen eine große Auswahl an Spielen verfügbar ist. Striktere Richtlinien bei Apple erschweren es Entwicklern jedoch, ihre Produkte in den App Store zu bringen, während dies auf Google Play sehr einfach möglich ist. Mit Apples Richtlinien werden zudem häufiger auch mal Spiele aus dem App Store gelöscht, sodass man unter Umständen sein Lieblingsspiel verlieren könnte.

Unter iOS ist es zudem nur erschwert möglich, Cloud-Gaming-Services zu nutzen. Spieler suchen von daher Google Stadia, Xbox Game Pass Ultimate und NVIDIA GeForce NOW im App Store vergeblich. Wer jedoch auf Spielplattformen zugreifen will, kann hierzu in vielen Fällen den Safari-Browser verwenden. So kann man über den mobilen Browser auf die breite Bibliothek an Spielen von Google Stadia im Stream zugreifen. NVIDIA hat nun seinen Service mit einer breiten Bibliothek an Games ebenfalls im Browser von Apple verfügbar gemacht. Auch andere Spielplattformen sind einfach im Browser spielbar, sowohl unter iOS als auch Android. So können Spieler, die gern auf klassische Spiele wie Spielautomaten zugreifen wollen, im mobilen Browser ein Online Casino besuchen. Dort steht eine breite Auswahl an Spielen bereit, darunter Slots und Tischspiele, die auch unterwegs für iOS- und Android-Nutzer spielbar sind. Apple Nutzer können zudem noch den hauseigenen Game-Service Apple Arcade mit exklusiven Spielen nutzen, der für Android-Nutzer nicht verfügbar ist. 

Die Frage, welches Gerät sich besser zum mobilen Gamen eignet – iPhone oder Android-Gerät – lässt sich ohne weiteres nicht beantworten. Beide Systeme bieten ihre Stärken, Schwächen und Eigenheiten. Technisch stehen die Flaggschiff-Geräte der renommierten Anbieter in der Regel auf einer Stufe, sodass meist kein Unterschied bei er Spielerfahrung erkennbar wird. Android-Nutzer haben den Vorteil, zahlreiche verschiedene Geräte und Gaming-Smartphones nutzen zu können. Auch die Auswahl an Spielen könnte für Android sprechen. Im großen Ganzen hängt es jedoch an den Wünschen und Bedürfnissen des Gamers ab, welches Gerät am besten geeignet ist. 

0