Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

kryographics für GTX 980 Grafikkarten

Der in Deutschland ansässige Wasserkühlungsspezialist Aqua Computer hat mit dem Wasserkühler kryographics für GTX 980 Karten sein Sortiment erweitert. Der Kühler wird aus einem 10 mm dicken Block aus hochreinem Elektrolytkupfer CNC-gefräst während der Bereich oberhalb der GPU mit einer Mikrostruktur im 0,5 mm Raster versehen ist. Der kryographics GTX 980 deckt die GPU, den RAM und anders als bei einzelnen Mitbewerben auch alle relevanten Teile der Spannungsregler ab.

Die Kontaktflächen des Kühlers sind hochglanzpoliert und um auch das letzte Stück Kühlleistung zu erringen, können neben der GPU auch die RAM Chips mit Wärmeleitpaste versehen werden.

Eine einfache Montage ermöglichen die bereits vormontierten Abstandshalter aus vernickeltem Messing. Hierdurch lassen sich die Schrauben gefahrlos festziehen und man erreicht automatisch den optimalen Anpressdruck. Die Anschlussgewinde sind im gängigen G1/4 Format und können bei dem Kühler nach oben sowie unten montiert werden. In einem SLI System mit zwei oder mehr Karten kann das Anschlussterminal auch durch den optional erhältlichen kryoconnect Adapter ersetzt werden. Hierdurch werden die Kühler direkt miteinander verbunden und der Durchfluss kann frei konfigurierbar seriell oder parallel erfolgen.

Kunden können derzeit zwischen sechs verschiedenen Varianten wählen. Der Boden des Kühlers ist als reine Kupfervariante oder auch als vernickelte Kupfervariante erhältlich. Bei den Deckeln kann man zwischen Edelstahl und Plexiglas wählen, wobei letzteres in transparent sowie grau verfügbar ist.

Die Plexiglasdeckel werden wie auch der Boden aus einem soliden Stück gefräst. Um die Gefahr von Rissen so weit wie möglich zu minimieren verwendet Aqua Computer original gegossenes Plexiglas und bohrt zudem keine Gewinde in den Deckel, wo Schrauben später Druck ausüben könnten. Stattdessen werden die Plexiglasdeckel durch einen Edelstahlrahmen gehalten, der zudem den Anpressdruck gleichmäßig verteilt.

Der kryographics GTX 980 mit Kupferboden wird bis Ende der Woche lieferbar sein. Die vernickelten Varianten folgen etwa zwei Wochen später.

Varianten und Preise:

kyographics for GTX 980 – 89,90 Euro
kyographics for GTX 980 acrylic glass edition – 99,90 Euro
kyographics for GTX 980 grey acrylic glass edition – 99,90 Euro
kyographics for GTX 980 nickel plated – 99,90 Euro
kyographics for GTX 980 nickel plated acrylic glass edition – 109,90 Euro
kyographics for GTX 980 nickel plated grey acrylic glass edition – 109,90 Euro

Neben den Kühlern wird es in ca. zwei Wochen auch noch eine passive sowie aktive Backplate geben, die aus schwarz eloxiertem Aluminium gefertigt ist (kein Kontakt zum Kühlmittel). Die passive Variante wird es für 24,90 Euro geben und die aktive Variante mit dem geschützen Heatpipe-System „XCS“ wird für 39,90 Euro erhältlich sein.