Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Kurzdistanz-Projektor BenQ W1080ST+ im Test beim Prad.de

Thedinghausen,   Mit dem Kurzdistanz-Projektor W1080ST+ will BenQ an das Vorgängermodell (W1080ST) anknüpfen und versieht es mit neuen Features für mehr Kino- und Spielvergnügen: Hochauflösende Bilder und Filme in Full-HD projiziert der W1080ST+ schon aus kurzer Entfernung.

Zusammen mit dem optional erhältlichen Wireless-Full-HD-Kit (WFHD) sogar kabellos in voller Auflösung – auch in 3D. Dank MHL (Mobile High Definition Link) lassen sich damit selbst Inhalte von mobilen Endgeräten übertragen.


Der W1080ST+ möchte jeden Raum in ein Heimkino oder eine Spielarena verwandeln – unabhängig von der Zimmergröße. Zum Beispiel soll der W1080ST+ aus nur 1,5 Metern Entfernung zur Projektionsfläche eine Bilddiagonale von 100 Zoll (2,5 Meter) darstellen können. Damit muss der Spieler von Konsolenspielen mit Bewegungssteuerung nicht mehr zwischen Projektor und Projektionsfläche agieren – störende Schattenbilder sind passé.

Dank seiner Lichtstärke von 2.200 ANSI-Lumen bei einem maximalen Kontrast von 10.000:1 eignet sich der W1080ST+ laut Hersteller insbesondere für Home-Entertainment-Anwendungen. Die Display-Experten von Prad.de haben sich den Projektor einmal genauer angesehen und kommen im Fazit des Tests zu folgendem Urteil: „Sehr gut gefallen hat uns die ausgezeichnete Werksabstimmung der Presets, genauso wie die hervorragenden Interpolationsfähigkeiten des Gerätes. Das Gleiche gilt für die Schärfe und Schärfeverteilung bis an die Bildränder, die auf eine hochwertige Optik hinweisen.“