Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Kurzmeldung: Intel präsentiert neue Data Center SSD

Feldkirchen 05.05.2015 – Intel hat heute die neue Intel® DC S3510 Solid-State Drive (SSD) Serie vorgestellt. Damit erweitert das Unternehmen sein Storage-Produktportfolio für Data Center um neue Modelle, die sich durch herausragende Leistung und minimierte Ausfallraten auszeichnen. Gegenüber herkömmlichen Festplatten überzeugt die neuen SSDs durch gesteigerte Energie- und Kosteneffizienz.

IntelSSD_DC_S3510_2.jpgDie SSDs der DC S3510 Serie erfüllen alle Anforderungen, die an Speichermedien in Hochleistungsrechenzentren gestellt werden. Sie bieten Schutz vor Leistungsverlust sowie End-to-End Datensicherheit durch AES 256bit Verschlüsselung und eignen sich bestens für leseintensive oder virtualisierte Anwendungen in einer Cloud, Embedded oder Data Center Umgebung. Zu den konkreten Einsatzfeldern gehören Web-Server, operative Datenbanken, industrielle Steuerungssysteme und Data Anlalytics. Die Intel DC S3510 Serie ist in sieben verschiedenen Kapazitätsstufen von 80 GB bis 1,6 TB erhältlich.

Sie bieten eine sequenzielle Leserate von bis zu 500 MB/s, eine sequenzielle Schreibrate von bis zu 460MB/s und einen IOPS Wert von 68.000 (Random 4K Read) bzw. 20.000 (Random 4K Write). Der Energiebedarf im Leerlauf beträgt dabei typischerweise nur 700mW.

Intel und VMware haben dazu das branchenweit erste Flash-basierte Virtual Storage Area Network (SAN) mit 32 Rechenknoten pro Cluster auf Basis der NVM Express Technologie entwickelt. Das 32-Node SAN zeigt, wie die Technologie von Unternehmenskunden kosteneffizient eingesetzt werden kann.

Weiterführende Informationen: