Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMobile PeripherieSmartphones

LG G3 s D722 – Vollwertiges Smartphone zum Schnäppchenpreis?


Detailansicht:

Optisch sieht das LG G3 s seinem großen Bruder zum Verwechseln ähnlich. Einzig die Größe und Dicke unterscheiden sich ein wenig.
Auf der Vorderseite bedeckt das Display einen sehr großen Bereich bis fast ganz zum Rand hin. Über dem Display, im ausgeschalteten Zustand kaum zu entdecken, wird die schwarze Fläche bis zur Oberkante weitergeführt. Benachrichtigungs-LED, Kamera und ein Ausschnitt für den Lautsprecher sind selbstverständlich vorhanden.
Hardwaretasten sind auf der Vorderseite nicht zu finden. Befehle wie Menü, Zurück und Home werden beim LG G3 s über Softwaretasten aufgerufen.

[​IMG] [​IMG]

[​IMG] [​IMG]

[​IMG] [​IMG]

Auch auf den Abgerundeten sind keinerlei Tasten zu finden, denn LG und G3 bekannten rückseitigen Tastenverbaut auch bei seinem kleinen Smartphone die vom Flex . Diese sollen versehentliche Betätigungen in der Hand- und Hosentasche verhindern.
Ansonsten ist auch die Rückseite in einem sehr edelen Aluminium-Look gestaltet. LG ermöglicht dies durch eine hauchdünne Metallbeschichtung, sodass nahezu kein unterschied zu echtem gebürsteten Aluminium spürbar ist.

[​IMG]

Verarbeitung:

Alles in allem ist das LG G3 s gut verarbeitet: Alle Spaltmaße sind perfekt, die Hardwaretasten wackeln nicht und haben einen optimalen Druckpunkt und auch die Kamera ist bündig mit der Rückseite abgeschlossen. Unser einziger Kritikpunkt ist hier, dass bei leichtem Druck unterhalb der Tasten ein leichtes knarzen wahrzunehmen ist. Hierdurch unterscheidet sich die Plastikrückseite von einer echten Aluminiumrückseite, was bei dem niedrigen Preis von ca. 180€ (Stand 05/2015) kein Beinbruch darstellt.