Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

McAfee Public Cloud Server Security Suite

München, 23.06.2015 – Mit der neuen McAfee Public Cloud Server Security Suite bringt Intel Security die Sicherheit in die Cloud. Die Suite unterstützt bei der Durchsetzung und Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien für Server in Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure sowie anderen öffentlichen Clouds. Durch einen besseren Überblick, Schutz und Kontrolle adressiert die Suite die Notwendigkeit, eine zusätzliche Sicherheitsstufe für Cloud-Infrastrukturen einzuführen. So können Cloud-Anbieter die gehosteten Betriebssysteme und übergeordneten Systeme zuverlässig absichern. Die Suite bietet einen automatisierten Betrieb mit derselben Agilität und Skalierbarkeit wie die Cloud Server und wird nur je benötigter Stunde bezahlt.

Intel Security präsentiert die neue Suite am 30. Juni an einer Workstation am Stand von Intel auf dem AWS Summit in Berlin. Jason Brown, Enterprise Security Architect EMEA und Torsten Jüngling, Director Commercial Sales DE & AT, führen die Suite dort vor.

Eine Kombination aus Black- und Whitelist-Technologien erlaubt umfassende Schutzmaßnahmen und gewährt dem Betreiber hilfreiche Einblicke in die Server-Instanzen der öffentlichen Cloud. Die Public Cloud Server Security Suite teilt Informationen über Bedrohungen sowie File-Reputations-Daten durch die integrierten Kommunikationsmodule automatisch mit allen angeschlossenen Endgeräten. So wird eine deutlich schnellere Reaktion auf neue Angriffe möglich. Notwendig wird eine solche integrierte Security-Lösung insbesondere durch die weithin steigende Popularität und Marktdurchdringung von Cloud und Infrastructure-as-a-Service.

Die McAfee Public Cloud Server Security Suite auf einen Blick

– Erkennung der Aktivierung und Deaktivierung flexibler Cloud-Server-Instanzen
– Anzeige von Server-Instanzen in der öffentlichen Cloud mit McAfee Data Center Connector-Modulen zur einheitlichen Richtlinienkonfiguration und -Durchsetzung
– Schutz von Server-Instanzen dank einer einmaligen Kombination aus Blacklists, Host-Firewalls und Anwendungs-Whitelists zur Absicherung und Gewährleistung der Integrität von Windows- und Linux-Server-Instanzen in allen öffentlichen Clouds
– Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien für Server-Instanzen in der öffentlichen Cloud über eine zentrale Verwaltungsplattform, damit empfohlene Vorgehensweisen überall durchgesetzt werden

Die McAfee Public Cloud Server Security Suite ist als Download im AWS Marketplace erhältlich.

Weitere Informationen sind verfügbar unter: https://blogs.mcafee.com/business/building-secure-castles-in-the-cloud

Über die Intel GmbH

Mit seiner Security-Connected-Strategie, einem innovativen Ansatz für Hardware-unterstützte Sicherheitslösungen und einem Global-Threat-Intelligence-Netzwerk fokussiert sich Intel Security auf die Bereitstellung von proaktiven, bewährten Sicherheitslösungen, die Systeme, Netzwerke und mobile Geräte im geschäftlichen und privaten Umfeld weltweit schützen. Intel Security verbindet die Erfahrung und das Know-how von McAfee mit der Innovationsstärke und bewährten Leistungsfähigkeit von Intel, um Sicherheit zu einem wesentlichen Bestandteil jeder Architektur und jeder Computerplattform zu machen. Zielsetzung von Intel Security ist es, sicheres Agieren und Arbeiten in der digitalen Welt zu gewährleisten. Mehr unter www.intelsecurity.com.

Intel, Intel Security und McAfee sind eingetragene Marken oder Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Andere Namen und Marken können als Besitz Anderer bezeichnet werden.