Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMobile PeripherieSmartphones

Meizu M2 Note – Günstiges Mittelklasse Smartphone!

Inbetriebnahme

Nachdem wir den Akku aufgeladen haben, starten wir das Handy. Hierzu drücken wir mittig auf dem linken Rand den Power-Knopf und halten diesen kurz gedrückt, bis das Telefon den Start mit einer Vibration quittiert. Schon nach wenigen Sekunden erscheint das Android 5.1 Logo und wir dürfen uns jetzt an die Einstellungen bzw. Anmeldung machen.

[​IMG] [​IMG]

Nach erfolgreicher Anmeldung richtet sich das Handy automatisch ein. Es kommt ein Begrüßungstext, wie wir es von den Android-Systemen her kennen. Anschließend werden noch einige Apps eingerichtet und es erscheint dann die Android 5.1-Benutzeroberfläche.

[​IMG] [​IMG]

Das große HD-IGZO-Display wirkt scharf und alles ist klar zu lesen. Wir stellten beim Scrollen auch kein Ruckeln fest. Sogar die ersten Videoclips konnten wir in einem steilen Betrachtungswinkel unter hellem Sonnenlicht erkennen.

[​IMG] [​IMG]

Software

Das M2-Note wird mit der Android 5.1 Software ausgeliefert, kommt aber ohne jegliche Google-Dienste. Die vorinstallierte Flyme OS 4.5 Software von Meizu kommt komplett ohne bekannte Apps wie den Play-Store oder GMail aus. Hier muss man dann mehr Zeit für die Einrichtung des Smartphones investieren, wobei stellenweise Kenntnisse der chinesischen Sprache nicht verkehrt wären. Im App-Center von Flyme befindet sich glücklicherweise ein Google-Installer, der den Play-Store und die Google-Einstellungen auf dem M2-Note installiert. Damit können dann später alle vorinstallierten chinesischen Anwendungen deinstallieren werden.

C
  • C
    clove31
  • 12. Oktober 2015
testet ihr mehr von meizu
sehen echt gut aus die handys
C