Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Mini-ITX Board mit viel Grafik – Power und iPMI v.2.0 Funktion !

München, 27.10.2014 – Sockel FS1r2 für AMD Embedded R-Serie APU
– AMD A75 Chipsatz
– iPMI v. 2.0 Modul für Fernwartung
– Triple Display via VGA, HDMI, DVI-D und iDP,
– 3D micro-architecture, DX11, OCL 1.1 and OGL4.2
– DDR3 SDRAM 1333/1600 MHz bis 16 GB
– SATA 6Gb/s, USB 3.0, USB 2.0
– PCIe x8, PCIe Mini Karte, SIM Karte

COMP-MALL bietet mit dem Modell KINO-AA750-i2 ein Mini-ITX Board mit viel Grafik-Performance. Dieses für industrielle Anwendungen ausgelegte Motherboard basiert auf der AMD Embedded R-Serie APU mit „Sothbridge“ Chipsatz AMD A75. Die leistungsstarke AMD Radeon™ GPU der HD 7000 Serie spricht über HDMI, DVI-D. iDP und VGA drei unabhängige Displays an.

Eine Besonderheit ist der Steckplatz für ein iRIS-2400 Modul, dessen Funktion dem iPMI 2.0 „Intelligent Platform Management Interface“ entspricht. IPMI v. 2.0 wird benutzt um den Computer zu warten und zu verwalten. Außerdem wird es eingesetzt, um automatische Berichte über auftretende Fehler zu erzeugen. Es arbeitet unabhängig vom Betriebssystem und ermöglicht die Administration auch ohne installiertes oder laufendes Betriebssystem. IPMI funktioniert aber auch im laufenden Betrieb und bietet in diesem Fall mehr Möglichkeiten bei der Wartung als eine herkömmliche im Betriebssystem laufende Verwaltungssoftware. Das IRIS Modul hilft die Ausfallzeiten zu minimieren und die Servicequalität zu verbessern.

Das Modell KINO-AA750-i2 ist neben reinen grafischen Anwendungen wie Digital Signage, Spielen, Video-Wand, Infotainment und Visualisierung auch im industriellen Bereich z.B. in der Maschinensteuerung, Überwachung, bei Home-Automation oder in der industriellen Messtechnik und Datenerfassung einsetzbar.

Das Modell KINO-AA750-i2 besitzt 2 GLAN Schnittstellen mit Intel® Ethernet Controller I210-AT inklusive NCSI Unterstützung an LAN 1 und I211-AT an LAN 2.
Die integrierte AMD Radeon™ GPU der HD 7000 Serie unterstützt DX11, UVD3 H.264, VC-1, MPEG-2, DivX Direct X® 11, Open CL™ 1.1, OpenGL 4.2. Optionale Converter-Boards angeschlossen am internen DisplayPort (iDP) bieten zusätzlich eine Schnittstelle für VGA, HDMI, LVDS, DVI oder DP.
Die zwei 240-pin 1333/1600MHz dual-Channel DDR3 & DDR3L SDRAM unbuffered DIMMs bis max. 16GB bieten großen Speicherplatz, Flexibilität und Sicherheit.
Durch die vielseitigen Erweiterungsmöglichkeiten durch PCIe x8, PCIe Mini Karte, SIM Karte Slots lassen sich zusätzliche Grafik-Karten und I/O Karten einbinden.

Als industrieoptimierte Ein-/Ausgänge sind für hohe Flexibilität vorhanden : 2 PCIe GB Ethernet-Kanäle , vier SATA-Ports mit 6 Gbit/s, mSATA, VGA, DVI-D, HDMI, iDP, 6 x USB 2.0, 2 x USB 3.0, 3 x COM, PS/2, HD-Audio mit SPDIF Anschluss und 8 bit digitale E/A‘s. Von besonderem Vorteil ist das jumperfreie Design des KINO-AA750-i2.
Ein Watchdogtimer für automatischen Neustart ist ebenso on-board, wie die hilfreiche „One Key Recovery“ Funktion. Diese erlaubt es dem Anwender mit einem Knopfdruck ein Backup des Systems auf eine zweite Partition abzulegen und das System dann in der abgelegten Konfiguration wiederherstellen.
Der Betriebstemperaturbereich reicht von 0°C bis +60°C.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.comp-mall.de/…