Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Mit Virtual Reality im echten Leben mehr erreichen

Schwalbach/Ts. – 1. März 2016 – Mit Hilfe von moderner Technik lassen sich Ängste tatsächlich überwinden. Diese Erkenntnis gewannen 27 junge Menschen im Rahmen der Samsung Markenkampagne #BeFearless. Nach einem Experten-Training mit Virtual-Reality-Programm stellten sich ausgewählte Kandidaten und Kandidatinnen jetzt beim großen Finale in Dubai auch im wahren Leben ihren Ängsten vor großer Höhe und öffentlichem Sprechen. Bei einer Seilbahnfahrt zwischen Hochhäusern und einer Rede vor großem Publikum in einem Theater überzeugten die Teilnehmer nicht nur sich selbst von der Wirksamkeit virtueller Trainingsmaßnahmen, sondern auch die Zuschauer.

An der internationalen Kampagne beteiligten sich 27 junge Menschen aus Deutschland, Österreich, Russland, Rumänien, Bulgarien, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten, die unter 7.500 Bewerbern ausgewählt wurden. Die sechs deutschen Kandidaten und Kandidatinnen litten unter Angst vor großer Höhe und öffentlichem Sprechen. In einem mehrwöchigen, von Experten entwickelten Training stellten sie sich mithilfe der Samsung Gear VR-Brille ihren größten Ängsten. Hilfreiche Tipps erhielten sie unter anderem von Freerunner und Kampagnen-Testimonial Jason Paul während eines Workshops. Danach trainierten die Kandidaten mit einer speziellen Trainings-App, die Angstszenarien simulierte, über mehrere Wochen eigenständig.

Großes Finale in Dubai: Angstkonfrontation im echten Leben

Auf die virtuellen Übungen folgte die Angstkonfrontation in der realen Welt: Beim großen Finale in Dubai bewiesen die Teilnehmer vor einem Publikum ihre Fortschritte. So stellte sich Kandidat Fynn bei einer Seilbahnfahrt durch Häuserschluchten seiner Angst vor großer Höhe. Teilnehmerin Franzi überwand ihre Sprechangst mit einer Rede vor Theaterpublikum. Die Vorbereitung des VR-Trainings hatte großen Anteil am Erfolg. „Mit jedem Mal habe ich mehr Mut gewonnen. Ich merkte, dass ich mir immer mehr zutraute“, so der 23-jährige Fynn. Auch die 19-jährige Franzi zeigte sich begeistert: „Ich erreichte irgendwann den Punkt, an dem ich dachte: ‚Hey, warum hast du eigentlich Angst?’.“

Virtual Reality als erfolgreiche Trainingsmethode bei Angstbewältigung

Alles Kopfsache – mit der Markenkampagne #BeFearless knüpft Samsung an Erkenntnisse aus der Verhaltens- und Angstforschung an, in der Virtual Reality bereits seit vielen Jahren erfolgreich als Therapieform angewendet wird. Die Vorteile der Methode liegen auf der Hand: In einer sicheren und für sie gewohnten Umgebung können die Kandidaten mittels VR in ihrem eigenem Tempo ihre Grenzen erweitern. So bestieg Teilnehmer Fynn zunächst virtuell einen verglasten Außenfahrstuhl, sprang danach von einer Klippe und absolvierte Heli Skiing, ehe er sich per 360-Grad-Foto auf dem Dach eines Hochhauses wiederfand.

Auch Teilnehmerin Franzi näherte sich mit jeder VR-Trainingseinheit in kleinen Schritten ihrem großen persönlichen Ziel. Sie übte zunächst vor animierten Zuschauern und in verschiedenen Situationen das freie Reden, ohne dass sich Puls und Stimme überschlugen. So arbeitete sie sich im Szenario „Schulleben“ von einem ungezwungenen Gespräch Level für Level hoch zu einer Präsentation vor einer Klasse, gefolgt von einem virtuellen Vorstellungsgespräch und am Ende einer Rede vor großem Publikum. Die konsequente Vorbereitung wurde mit einem bewegenden Erfolgserlebnis in Dubai belohnt. Dort absolvierte sie unter realen Bedingungen souverän eine Vortragssituation.

Die Teilnehmer sind zuversichtlich, an den Erfolg anknüpfen und auch langfristig ihre Alltagsblockaden beseitigen zu können. Für ein weiterführendes Training wollen sie weiter auf die Samsung Gear VR setzen. Teilnehmer Fynn liebt es, exotische Ort zu bereisen, konnte einige seiner Traumziele aufgrund seiner Höhenängste bislang aber nicht in vollem Umfang genießen. Nach dem VR-Training im Rahmen von #BeFearless hat er sich nun vorgenommen, die aufregende Küstenlandschaft der Fjorde in Norwegen angstfrei zu erkunden.

Kampagne verdeutlicht großes Potenzial von VR im Alltag

Mit dem erfolgreichen Abschluss der internationalen Markenkampagne veranschaulicht Samsung den Mehrwert innovativer Technologien und angesagter Unterhaltungselektronik – und zeigt deren Zweckmäßigkeit über die Grenzen des Freizeitbereichs hinaus. „Die Aktion #BeFearless hat auf beeindruckende Art und Weise verdeutlicht, wie moderne Technik jungen Menschen bei der Bewältigung ihrer größten Ängste helfen kann“, so Georg R. Rötzer, Vice President Corporate Marketing Samsung Electronics GmbH. „Virtual Reality bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und steht vor dem Durchbruch auf breiter Ebene. Ihr erfolgreicher Einsatz bei der Therapie von Alltagsblockaden junger Menschen verdeutlicht das enorme Potenzial dieser Technologie in einem Umfeld jenseits von Gaming und 3D.“

{ "lightbox_close": "Schließen", "lightbox_next": "Nächste", "lightbox_previous": "Vorherige", "lightbox_error": "Der angeforder...