webweites

Mobile Gaming: Tipps und Tricks für ein besseres Spieleerlebnis

Online Casinomeister werden: Tipps und Tricks für mobiles Spielen

Mobiles Spielen wird immer beliebter. Dies gilt nicht nur für Browsergames, sondern auch für Casinospiele. Die Entwickler wie NetEnt, Microgaming und Co. optimieren ihre Spiele längst (auch) auf mobile Endgeräte. Spielen ist deshalb am Smartphone genauso möglich wie am Tablet PC. Dies gilt längst auch für Livecasinos. Begünstigend wirkt sich hier die technische Basis der meisten neuen Spiele aus: Fast alle Entwickler setzen hier auf Javascript und HTML 5.

Auch Casinos haben längst umgedacht und sich auf die mobile Welt eingestellt. Ein Beispiel dafür ist das 24Bettle Casino. Die Betreiber mit maltesischer Lizenz kooperieren mit dutzenden Spieleentwicklern. Alle Größen der Branche sind dabei. Entsprechend groß das Angebot. Es gibt Spielautomaten (Slots), Tisch- und Kartenspiele sowie ein Live Casino. Eine Besonderheit: Das gesamte Casinoangebot lässt sich auf Wunsch auch mobil wahrnehmen. Ein Download einer App ist dazu nicht erforderlich. Es reicht, das Casino mit dem Browser des Smartphones anzusteuern – so erscheint die gesamte Spielewelt in einer mobilen Version.

Stabile Wi-Fi Connection

Wer via Smartphone im Casino spielen möchte, sollte auf eine stabile Internetverbindung machen. Nichts ist ärgerlicher als ein entgangener Gewinn nur aufgrund eines Verbindungsabbruchs. Es gibt zwei Möglichkeiten, Smartphones mit dem Internet zu verbinden. Eines ist das reguläre Mobilfunknetz. Diese Möglichkeit kommt unterwegs in Betracht, wenn kein WLAN Netzwerk verfügbar ist. Das öffentliche Netz weist jedoch Lücken auf. Verbindungsabbrüche sind hier durchaus denkbar. Dies gilt ganz besonders in ländlichen Regionen.

Besser als das öffentliche Netz ist ein stabiles WI-Fi bzw. WLAN. Hier sind höhere Datenraten bei stabiler Verbindung möglich. Es kommt seltener zu Verbindungsabbrüchen. Der größte Nachteil besteht hier in unsicheren Netzwerken. Wer diese meidet, fährt mit Wi-Fi bzw. WLAN jedoch am besten.

Den Ladestand des Akkus im Auge behalten

Ein leerer Akku zerstört jedes Spielerlebnis. Schon das drohende Ende einer Session wegen mangelnder Energiezufuhr macht nervös. Spieler sollten deshalb den Ladestand ihres Akkus stets im Auge behalten. Wer lange Sessions liebt, führt am besten eine Powerbank mit. Wie lange Smartphones ohne Aufladeprozess laufen, hängt vom Modell und der Intensität der Nutzung ab. Die Online Laufzeit eines iPhone 11 Pro max beträgt rund 14 Stunden. Wer rechenintensive Spiele spielt, muss jedoch mit deutlich schnellerer Einladung rechnen. Der Auflageprozess dauert bei den meisten Smartphones 2-3 Stunden von 0-100 %. Nach 30 Minuten sind je nach Modell rund 30-60 % wieder aufgeladen.

Die besten Entwickleroptionen für Gaming

Ein Geheimtipp für Spieler sind die Entwickleroptionen. Diese ermöglichen zusätzliche Veränderungen und individuelle Einstellungen. Dadurch lässt sich das Smartphone stärker an die individuellen Anforderungen anpassen. Einstellen lässt sich zum Beispiel, dass das Display des Handys während des Ladens zu keinem Zeitpunkt in den Ruhezustand versetzt wird. Auch Fehlerbehebung und viele weitere Möglichkeiten werden durch die Aktivierung der Entwickleroptionen erschlossen.

Bei Android Smartphones lassen sich die Optionen sehr einfach aktivieren. Anwender begeben sich in die Einstellungen ihres Smartphones und wählen dort den Menüpunkt “Telefoninfo” aus. Anschließend werden Softwareinformationen und dann die Schaltfläche “Builtnumber” ausgewählt. Das Smartphone teilt nun mit, dass der Entwicklermodus aktiviert wurde. Die Optionen erscheinen in den Einstellungen.

Viele Smartphones bieten mittlerweile auch einen eigenen Gaming Modus. Dies gilt etwa für Geräte der Hersteller Samsung und Huawei. Im Gaming Modus werden Grafikprozessor, CPU und RAM an das Spiel angepasst und optimiert.

Wer seine Session nicht unterbrechen lassen möchte, nutzt den Do not Disturb (DND) Modus. Hier können Vibrationen, Töne und Beleuchtung deaktiviert werden.

Den richtigen Kopfhörer wählen

Der Ton macht die Musik – und mitunter auch das Spielerlebnis. Spieler sollten großen Wert auf die richtigen Kopfhörer legen. Natürlich sind kabellose Bluetooth Kopfhörer zurzeit angesagt und auch sehr praktisch. Die Tonqualität ist mit klassischen Kopfhörern jedoch besser. Diese werden mit einem 3,5 mm Kabel mit dem Smartphone verbunden.

Besonders wichtig ist dies naturgemäß bei Spielen, bei denen es auf den Klang ankommt. Dies gilt ganz besonders für Musikslots, wie sie seit Jahren immer häufiger von den Entwicklern auf den Markt gebracht werden. Beispiele dafür sind Ozzy Osbourne, Guns N’ Roses, Motörhead, KISS und viele andere.

Besseres Spieleerlebnis am größeren Bildschirm?

Früher oder später stellt sich die Frage: Ist Spielen am größeren Bildschirm nicht doch besser? Grundsätzlich können heute alle Spiele (jedenfalls der neueren Generation) mit allen Funktionen am Smartphone gespielt werden. Bei der Entwicklung achten die Hersteller darauf, dass die Anzeige am Smartphone für das Verständnis und den Zugang zum Spiel ausreicht. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Spielerlebnis auf einem großen Bildschirm nicht noch besser ist. Dies gilt ganz besonders für alles, was in Richtung Rollenspiele und 3D Slots geht.

Verantwortungsbewusstes Spielen

Smartphones sind in vielen Bereichen Fluch und Segen zugleich. Dies gilt auch für die Nutzung im Online Casino. Einerseits ermöglicht ein Smartphone den jederzeitigen Zugriff auf eine riesige Spielwelt mit dem gesamten Nervenkitzel einer Spielbank. Andererseits könnte genau diese ständige Verfügbarkeit manche Spieler dazu verleiten, zu viel zu spielen. Deshalb gilt der Grundsatz: Gutes Spielen ist verantwortungsbewusstes Spielen. Spieler sollten sich Limits setzen. Bei vielen Casinos lassen sich diese Limits auch als Kontoeinstellungen fixieren. Dann gibt es zum Beispiel:

  • Einzahlungslimits
  • Nettoverlustlimits
  • Einsatzlimits
  • Sitzungszeitlimits
0