Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Neue Intel® Xeon® Prozessoren beschleunigen Geschäftserfolg von Unternehmen

Feldkirchen, 05.05.2015 – Intel stellt heute die Intel® Xeon® E7-8800 / 4800 v3 Produktfamilien vor, die über die Echtzeit-Analyse von Daten schnellere Erkenntnisse zu geschäftlichen Zusammenhängen ermöglichen. Darüber hinaus verbessern sie die Leistung und Zuverlässigkeit unternehmenskritischer Anwendungen erheblich.

Die systematische Analyse und Auswertung von Daten (Business Intelligence) in Echtzeit steht bei Unternehmen aller Branchen ganz oben auf der Prioritätenliste – vom Gesundheitswesen über Telekommunikation bis hin zum Einzelhandel. Der Bedarf, aus großen Datenmengen schnell verwertbare Informationen zu gewinnen, verstärkt die Nachfrage nach neuen Technologien für In-Memory Computing und Big Data Analytics. Bis Ende 2018 werden laut Gartner mindestens 50 Prozent aller großen Unternehmen auf In Memory-Technologien setzen, das Marktvolumen für In-Memory Datenbanken soll bis Ende des Jahres 2018 mehr als 9,5 Milliarden US-Dollar betragen4.

Schnelle Datenanalyse entscheidet über den Erfolg von Unternehmen

Mit der Intel Xeon E7 v3 Prozessorfamilie können Unternehmen sehr große Datenmengen sicher im Arbeitsspeicher verarbeiten und analysieren. Dies führt zu einer schnelleren Datenanalyse, fundierten Entscheidungen, einer verbesserte Betriebseffizienz und letztendlich zu maßgeblichen Wettbewerbsvorteilen. In-Memory-Datenbanken platzieren und analysieren die Daten direkt im schnellen Arbeitsspeicher und sparen damit die bisher nötigen Schreib- und Lesevorgänge aus den Festplatten der Datenbank-Systeme.

„In der digitalen Wirtschaft kann der Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen davon abhängen, wie schnell sie umfangreiche Daten auswerten und die Erkenntnisse in geschäftliche Entscheidungen umsetzen“, sagte Diane Bryant, Senior Vice President und General Manager der Intel Data Center Group bei Intel. „Da die Intel Xeon E7 v3 Prozessorfamilie sehr hohe Leistung für die Echtzeit-Analyse von Daten liefert, können Unternehmen die Zufriedenheit ihrer Kunden durch stärker personalisierte Produkte und Dienstleistungen deutlich optimieren, neue Einnahmequellen erschließen und ihre Geschäftsprozesse effizienter gestalten.“

Höchstleistung für die Echtzeit-Analyse großer Datenmengen
Die neue Prozessorfamilie stellt 20 Leistungs-Weltrekorde für unternehmenskritische Anwendungen auf und steigert die durchschnittliche Leistung im Vergleich zur Vorgänger-Generation um 40 Prozent1. Auch die neuen Intel® Transactional Synchronization Extensions (Intel® TSX) beschleunigen die Analyse von Daten, da sie die Speicherverwaltung optimieren und die Leistung von Anwendungen bei Workloads von In Memory-Transaktionen versechsfachen2.

Da die Intel Xeon E7 v3 Prozessoren bis zu 70 Prozent mehr Analyse-Einheiten pro Stunde5 erlauben, können Unternehmen viel schneller fundierte Entscheidungen treffen. Möglich wird dies durch Konfigurationen für Server mit bis zu 32 Sockel6, bis zu 18 Prozessorkernen (beim Vorgänger 15) und bis zu 45 MB Last Level Cache. Darüber hinaus bieten die Prozessoren mit 1,5 TB pro Sockel die industrieweit größte Speicherkapazität pro Sockel3 (8-Sockel-Systeme können bis zu 12 TB an DDR3- oder DDR4-Speicher aufnehmen).

Im Vergleich zu RISC Architekturen senken die Intel Xeon E7 v3 Prozessoren die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership TCO) um 85 Prozent7, da sie die Ausgaben für Hardware, Stromversorgung und Kühlung deutlich reduzieren. Dies entspricht einer um bis zu zehnmal höheren Leistung pro Dollar.

Zudem bietet die neue Prozessorfamilie eine verbesserte Mikroarchitektur und neue Funktionen für erhöhte Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die neuesten Intel® Advanced Encryption Standard New Instructions (Intel® AES-NI) steigern beispielsweise die Leistung bei der Verschlüsselung. Auch die Intel® Run Sure Technologie8 wurde um zusätzliche RAS-Funktionen für höhere Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit (RAS Reliability, Availability, Serviceability) erweitert. Sie ist für Lösungen konzipiert, die 99,999 Prozent Verfügbarkeit für geschäftskritische Daten bieten, und reduziert das Risiko und die Kosten von geplanten und ungeplanten Ausfallzeiten.

Zusammenarbeit mit Cloudera für effektive Echtzeitanalyse von Daten

Intel und Cloudera, geben heute zudem weitere Details zu ihrer Zusammenarbeit und Produktverbesserungen bekannt. Die beiden Unternehmen kombinieren Cloudera‘s Software zur Analyse großer Datenmengen mit der Rechenzentrums-Architektur auf Basis der Intel® Xeon®-Technologie. Mittlerweile sind beispielsweise die Intel® Advanced Encryption Standard New Instructions (Intel® AES-NI) integriert. Da diese die Leistung bei der Verschlüsselung um den Faktor 2,5 steigern9, wird für die Verschlüsselung ganzer Hadoop-Datensätze – abhängig vom Workload – nur zwischen ein und vier Prozent der System-Leistung benötigt10.

Preise und Verfügbarkeit

Die Produktfamilie besteht aus insgesamt zwölf Prozessor-Modellen. Darunter befinden sich auch mehrere für spezielle Marktsegmente optimierte Prozessoren. Ein Beispiel sind zwei CPUs mit sehr hohen Taktraten für bestimmte Datenbank-Anwendungen, welche die schnellsten verfügbaren Rechenkerne benötigen. Ab heute werden 17 Systemhersteller weltweit Plattformen auf Basis der Intel Xeon Prozessor E7 v3 Familie vorstellen. Dazu gehören Bull*, Cisco*, Dell*, Fujitsu*, Hitachi*, HP*, Huawei*, Inspur*, Lenovo*, NEC *, Oracle*, Powerleader*, Quanta*, SGI*, Sugon*, Supermicro* und ZTE*.

Die Preise für die zwölf Modelle der Intel Xeon E7 v3 Prozessoren bewegen sich in einer Spanne zwischen 1.224 und 7.175 US-Dollar bei einer Abnahme von 1.000 Stück. Detaillierte Preisinformationen finden Sie unter https://intc.com/priceList.cfm.

Weitere Informationen über die neue Prozessorfamilie inklusive Fotos und Videos finden Sie im Intel Newsroom.

Über Intel
Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Als einer der Vorreiter in den Bereichen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit produziert Intel die weltweit ersten auf dem Markt verfügbaren „konfliktfreien“ Mikroprozessoren. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter https://www.intel.de/newsroom und https://blogs.intel.com. Details zu Intels Engagement rund um das Thema „konfliktfreie Materialien“ sind unter unter conflictfree.intel.com verfügbar.