Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Neues OSVR HDK mit verbesserter Bildqualität und CryEngine-Integration erhältlich

SAN FRANCISCO (GDC 2016)– Die Organisatoren der Open Source Virtual Reality (OSVR) Bewegung kündigen die Verfügbarkeit einer neuen, verbesserten Version des Hacker Development Kit (HDK) an. Durch das Hinzustoßen von Crytek in das OSVR-Ökosystem unterstützt Cryteks CryENGINE OSVR nun nativ. Dies erlaubt effektiv die Nutzung aller OSVR-kompatiblen Head-Mounted Displays (HMDs), inklusive des OSVR HDKs, mitVR-Inhalten, die in der CryENGINE entwickelt werden und erweitert damit die Angebots-Möglichkeiten für OSVR.

Cryteks Creative Director der CryENGINE, Frank Vitz, sagt: „Der offene Standard, der durch OSVR etabliert wird, stimmt mit unserem Anspruch überein, CryENGINE-Nutzern vollständige Freiheit in der VR-Entwicklung zu geben. Wir sind hoch erfreut, damit eine Plattform unterstützen zu können, die stark dazu beiträgt, den Fortschritt und die Zielgruppe für VR zu erweitern. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie OSVR es Entwicklern erlaubt, neue und innovative VR-Erfahrungen zu kreieren.“

Zusätzlich zu den kürzlich angekündigten SteamVR-Inhalten sind nun Titel wie Lira, inCellVR, Windlands, DCS World, M.A.R.S. Universe, Warthunder, der BIVROST Media Player und viele mehr über das OSVR-Ökosystem zugänglich.

Das verbesserte OSVR HDK (v1.4) bietet durch eine neue Diffusionsfolien-Technologie, die direkt auf dem bestehenden Display verwendet wird, bessere visuelle Aufbereitung und reduziert gleichzeitig den Screen-Door-Effekt. Zusammen mit dem einzigartigen Premium-Optik-System wird das OSVR HDK zum Besten seiner Klasse, während die niedrigen Systemanforderungen bestehen bleiben. Die Diffusionsfolie wird auch separat als Upgrade für das OSVR HDK v1.3 angeboten.

„Bei dem Hacker Development Kit ging es immer darum, maximale Qualität bei geringen Systemanforderungen zu bieten, was uns erlaubt VR zugänglicher für Enthusiasten, aufstrebende Entwickler und Gamer zu machen,“ sagt Christopher Mitchell, OSVR Lead bei Razer. „Durch das Hinzufügen der Diffusionsfolie können wir die grafische Qualität signifikant verbessern, ohne Kompromisse bei der Zugänglichkeit machen zu müssen.“

Um den Tragekomfort des OSVR HDKs noch zu optimieren, werden optionale Polster für die Wangenknochen und ein Gummieinsatz für den Nasenrücken verfügbar sein.

Das HDK v1.4 ist ab sofort für 299,99€ über Razerstore.com verfügbar. Das Upgrade-Kit für die Version 1.3 mit der Diffusionsfolie wird ab April 2016 verfügbar sein. Darüber hinaus wird es auch eine weitere Edition des HDK geben, die mit einer „OSVR HDK Zierblende mit Leap Motion Technologie“ ausgestattet ist. Dies erlaubt die peripherielose Verfolgung der Hände des Nutzers.
Die OSVR HDK Zierblende mit Leap Motion Technologie wird ebenfalls die kürzlich angekündigte Orion Tracking Technologie unterstützen. Die OSVR HDK Zierblende wird sowohl als Bundle mit dem HDK v1.4 für 349,99€ oder separat für 74,99€ erhältlich sein.

Während der gesamten GDC können interessierte Entwickler und Journalisten das OSVR HDK direkt in Razers Büros in San Francisco testen, welches sich direkt gegenüber des Moscone Center in der 201 3rd Street, Suite 900, befindet.

Die Liste der Unterstützer von OSVR erstreckt sich mittlerweile auf über 300 Mitglieder aus verschiedensten Bereichen wie Technologie, Entertainment oder Bildung und umfasst nun Partner wie Zeiss, Crytek, Futuretown, ST Microelectronics und die NYU Shanghai. Eine komplette Liste der OSVR Unterstützer findet sich unter www.osvr.org/partner.html

Über das Hacker Development Kit:

Das Hacker Development Kit wurde in Hinsicht auf die Balance zwischen Qualität und Systemanforderungen entwickelt, um eine VR-Erfahrung auch auf Mittelklasse Gaming-Rechnern zu ermöglichen. Für Hardware-Enthusiasten und gestandene Entwickler kann das System aufgerüstet werden, um die bestmögliche VR-Erfahrung zu schaffen.

Das Hacker Development Kit v1.3 ist jetzt zum Verkauf verfügbar:

https://www.razerzone.com/store/osvr-hdk