Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideAllgemeinHeadsetsUnterhaltungselektronik

Ozone RAGE 7HX – Ein Gamer-Headset mit starker Optik

Der Kopfhörer sieht sehr hochwertig aus und liegt gut in der Hand. Er wirkt nicht zu schwer und hat eine angenehme Oberfläche. Das absolute Highlight sind die matt-roten LEDs, die sich super in das Erscheinungsbild integrieren.

[​IMG] [​IMG]

Der Kopfbügel besteht oben aus Kunstleder mit einem Ozone-Schriftzug, die Unterseite aus einem Schaumstoff-Pad mit schwarzem Mikrofaser-Überzug. An den Seiten geht er in einen matt-schwarzen Plastikrahmen über, in dem die Rasterung für die Größeneinstellung verläuft.

Die Ohrmuscheln bestehen außen aus demselben Plastik mit Einsparungen für die roten LEDs. Unter dem roten O3-Druck ist der ozone-Schriftzug eingeprägt. Der Übergang zu den Pads ist in Kunstleder gefasst und man sieht keinerlei Nähte oder Falten. Die Pads selbst sind wie beim Kopfbügel aus Schaumstoff mit Mikrofaser-Überzug, was sich angenehm anfässt.

[​IMG] [​IMG]

Unterhalb der linken Ohrmuschel findet man die 3,5mm-Klinkenbuchse für das ansteckbare Mikrofon. Durch 2 eckige Aussparungen in der runden Öffnung lässt sich das Mikrofon präzise justieren. Dieses ist etwa 15cm lang und geht hinter dem Stecker in einen flexiblen Arm über. Dieser lässt sich in alle Richtungen verbiegen, schenkt aber leider immer ein kleines Stück zurück. Am Ende befindet sich dann der Kopf mit einer kleinen Schallöffnung und einer roten LED auf der Rückseite.

Ebenfalls unter der linken Ohrmuschel befindet sich das USB-Kabel, das relativ dünn und flexibel ist. Mit 2,9m ist es ausreichend lang, um auch hinten an den PC gesteckt zu werden. Die Biegeschutzkappen sind aus Gummi und erwecken den Eindruck, dass man sie auf Dauer nicht zu stark belasten sollte, um Kabelbruch zu vermeiden.

[​IMG] [​IMG]

60 cm kabelabwärts befindet sich das Bedienelement, in dem sich auch die USB-Soundkarte versteckt. Es wird durch 6 leuchtend-rote Balken geziert und hat links 2 Knöpfe zum Abschalten von Mikrofon und Sound. Rechts sind 2 weitere Knöpfe zur Steuern der Lautstärke. Dabei ist der Druckpunkt der Knöpfe relativ ungenau und sie lassen sich manchmal nicht präzise mit dem Zeigefinger bedienen.

[​IMG] [​IMG]

Alles in allem macht das Rage 7HX äußerlich einen sehr überzeugenden Eindruck.