webweites

So nutzt man ein VPN kostenlos

So nutzt man ein VPN kostenlos

Immer mehr Menschen möchten die Vorteile eines VPN (Virtual Private Network) nutzen. Und das soll möglichst wenig Kosten verursachen – im Idealfall sogar gratis sein. Tatsächlich gibt es einige Möglichkeiten, VPN kostenlos zu nutzen. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, um das ideale Service für Ihre Ansprüche zu zu finden.

Wozu brauche ich ein VPN?
Die Nutzung von VPN ist in den letzten Jahren aus mehreren Gründen immer beliebter geworden. Virtual Private Networks bieten ihren Nutzern einige Vorteile:

  • Über ein echtes VPN surfen Sie anonym
  • die Nutzung eines VPN ermöglicht die Umgehung von Ländersperren
  • die Kommunikation über ein Virtual Private Network ist verschlüsselt

Den meisten VPN-Usern geht es heutzutage darum, Ländersperren (Geoblocking) zu umgehen, um beispielsweise Streaming Services nutzen zu können. Denn gerade das Ansehen von Videos oder das Musikhören ist aufgrund der komplexen Copyright-Situation vor allem von Menschen, die viel im Ausland sind, nur sehr eingeschränkt möglich. Mit einem VPN kann man den Anbieter “im Glauben lassen”, sich tatsächlich in einem anderen Land aufzuhalten. Andere User wiederum sind einzig und allein daran interessiert, möglichst keine Spuren im Internet zu hinterlassen.

Es gibt einige Möglichkeiten, die die Nutzung eines VPN kostenlos verfügbar machen. Doch dabei sollte man einige Dinge beachten.

Gratis VPN – Vorsicht vor irreführenden Angeboten
Einige Anbieter ermöglichen das Nutzen eines VPN völlig kostenlos. Doch in den meisten Fällen hat dies dennoch einen Preis. Viele dieser Anbieter sammeln ihrerseits Daten über die User, wodurch die vollständige Wahrung der Privatsphäre nicht mehr unbedingt gegeben ist. Man muss bedenken, dass kommerzielle Anbieter nunmal Gewinne einfahren müssen. Und in den meisten Fällen, in welchen das Service gratis verfügbar ist, macht der Anbieter sein Geld über Werbung. Und für diese Werbung ist es möglichst wichtig, so viele Informationen wie möglich über den Kunden zu haben. Auch Anbieter von VPN verfahren nach dieser Strategie. Doch es gibt durchaus positive Ausnahmen.

VPN kostenlos – diese Optionen gibt es
Es gibt einige Alternativen, um VPN kostenlos zu nutzen, die im Grunde bedenkenlos sind. Allerdings gehen die meisten dieser Angebote mit gewissen Einschränkungen einher. somit muss man von Fall zu Fall entscheiden welche Option für die jeweilige Anwendung die Beste ist. Hier finden Sie einige sinnvolle Möglichkeiten für die kostenlose Nutzung von VPNs:

Tor
Tor ist ein Webbrowser, der von Anfang an dahingehend konzipiert wurde, den Nutzer vollständige Anonymität zu ermöglichen. Zu diesem Zwecke wird das sogenannte Onion-Routing angewendet. Beim Onion Routing werden die Daten und Webinhalte mehrerer User stets über per Zufallsprinzip wechselnde Router versendet. Dies macht es nahezu unmöglich, die Nutzer von Tor rückverfolgbar zu machen. Der Nachteil: Tor ist für die Umgehung von Ländersperren unbrauchbar, da man den Ort des Servers nicht bestimmen kann.

Opera

Eine weitere interessante Option, ein VPN kostenlos zu nutzen ist der Webbrowser Opera. Dieser hat seit einiger Zeit die Option vorinstalliert, per VPN zu surfen. Allerdings hat man bei dieser Option nur vier Auswahlmöglichkeiten einer virtuellen Location: Asien, Europa, Amerika, oder einfach die “optimale Location”. Somit ist bei Opera das Surfen zwar privat, für die Umgehung von Geoblocking ist das Opera-VPN ebenfalls unbrauchbar. Link zu Opera

Seriöse Anbieter mit Einschränkungen

Neben den genannten Beispielen gibt es noch eine weitere Option, VPN kostenlos zu nutzen. Es gibt einige seriöse Anbieter, die VPN-Dienste kostenlos anbieten. Allerdings sind diese Optionen meist über tägliche Datenmengen beschränkt.

Fazit

Wenn man ein VPN kostenlos nutzen möchte, sollte man sich im Vorfeld genauestens darüber informieren, ob die gewählte Option auch tatsächlich die Richtige für die persönlichen Anforderungen ist. Nicht jedes Angebot hält letztlich auch das, was es verspricht. So gibt es Services, die zwar auf ersten Blick VPN kostenlos nutzbar machen, in Wahrheit aber ihrerseits Nutzerdaten zur kommerziellen Weiterverarbeitung über den Nutzer sammeln. Wer aber auf echte Anonymität im Internet dennoch wert legt, dem stehen die oben beschriebenen kostenlosen Optionen zur Verfügung.