Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideLautsprecherUnterhaltungselektronik

Speedlink PORTAJOY

[nextpage title=“Einleitung“ ]

Das Portfolio des Herstellers Speedlink ist uns insbesondere durch Mäuse, Tastaturen und sonstiges PC-Zubehör bekannt. Heute haben wir ein Sample von Speedlinks hochwertigstem Bluetooth-Lautsprecher in der Redaktion, dem Speedlink PORTAJOY.
Features wie ein integrierter Akku mit hoher Kapazität, Bluetooth in Kombination mit NFC und selbstverständlich ein hochwertiges Klangerlebnis mit „starken Bässen“ soll den ca. 80 Euro (stand März 2016) teuren PORTAJOY von seinen kleinen Brüdern unterscheiden.
Ob der Lautsprecher wirklich so portabel ist und „Freude“ verbreitet, wie sein Name verspricht, werden wir im folgenden Test genauer erörtern.

Hiermit möchten wir uns recht herzlich bei unserem Partner Speedlink für die Bereitstellung des Samples und das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

[IMG]

Autor: Seb1

[/nextpage]

 

[nextpage title=“Verpackung / Lieferumfang / Technische Daten“ ]

Verpackung / Lieferumfang / Technische Daten

Verpackung

[IMG] [IMG]
[IMG]

Der Speedlink PORTAJOY Lautsprecher kommt in einem bunt bedrucktem Karton daher. Insbesondere die Farben rot, weiß und schwarz bestimmen einen Großteil des Designs. Inhaltlich gesehen sind die wichtigsten integrierten Features und Daten des Produktes sowie das Herstellerlogo vorzufinden. Öffnet man die Kartonage, so findet man zu Beginn das mitgelieferte Zubehör, welches im Anschluss beschrieben wird. Darunter befindet sich der Lautsprecher, gesichert durch zwei seitlich anliegende Schaumstoffschalen.

Lieferumfang

[IMG]

Im Lieferumfang des PORTAJOY ist folgendes enthalten:

  • Eine Installationsanleitung
  • Zwei Informationsbroschüren in verschiedenen Sprachen
  • Ein Mikro-USB Kabel
  • Ein 3,5mm Klinken Kabel


Technische Daten

[IMG]

[/nextpage]

 

[nextpage title=“Erster Eindruck“ ]Erster Eindruck

[IMG] [IMG]
[IMG] [IMG]

Auf den ersten Blick wirkt der Speedlink PORTAJOY sehr wertig. Die Farbe Schwarz bestimmt bei dem Bluetooth-Lautsprecher nahezu komplett das Design.
Ein zusammenhängendes Kunststoffstück erstreckt sich über die obere Fläche und die Seiten. Es ist an den Übergangskanten abgerundet, was eine weichere Haptik erzielt. Auf der oberen Seite ist ebenfalls ein Touch-Bedienfeld integriert, welches wir später genauer beschreiben. Auf der Vorder- und Unterseite ist ein Lautsprechergitter angebracht durch welches der Sound hindurchgelangt.
Die Vorderseite ist durch ein silbernes Speedlink-Logo verziert, welches in das Gitter eingearbeitet wurde.
An der Rückseite ist ebenfalls eine Kunststoffplatte verbaut aus welcher ein lederner Tragegriff herausragt und alle Anschlussbuchsen sowie ein Ein-/Ausschalter ausgespart sind. Gummifüße auf der Unterseite sorgen für stabilen und sicheren Stand.

Touchpanel

[IMG]

Wie bereits erwähnt, besitzt der PORTAJOY auf der Oberseite ein Bedienfeld, welches zum Steuern des verbundenen Bluetooth-Gerätes dient.
Es besteht aus vier berührungsempfindlichen Tasten. Die linke Taste ist mit einem Telefon-Symbol bedruckt und dient zur Annahme von eingehenden Gesprächen am Mobiltelefon oder zur Wahlwiederholung. Der zweite Touchbereich ist durch ein Play/Pause Logo gekennzeichnet. Drückt man ihn, so wird der aktuell laufende Titel pausiert beziehungsweise weiter abgespielt. Die rechten Tasten dienen zum vor- oder zurückspringen von Musiktiteln. Drückt man diese Tasten länger, wird die Musik lauter beziehungsweise leiser.
Zwischen den 4 Tasten ist ein Mikrofon eingebaut, wodurch der PORTAJOY sogar als Freisprecheinrichtung verwendbar ist.
Ebenfalls zu sehen ist ein Bluetooth-Logo sowie ein NFC-Logo, worauf wir aber im folgenden Praxistest genauer eingehen werden.[/nextpage]

[nextpage title=“Praxistest“ ]

Praxistest

Verwendete Hardware

Oneplus One mit CyanogenMod 13 (Android 6.0.1)

Einrichtung / Verbindung

Die einfachste Methode ein Gerät mit dem Speedlink PORTAJOY zu verbinden ist, das mitgelieferte 3,5mm Klinken-Kabel zu verwenden und den Lautsprecher am Hauptschalter einzuschalten. Will man allerdings sein Gerät nicht an einem Kabel hängen haben, so kann man auch auf die integrierte Bluetooth-Funktion zurückgreifen.
Eine Möglichkeit, beispielsweise ein Smartphone mit dem PORTAJOY über Bluetooth zu koppeln, kann durch bloßes Auflegen des Gerätes auf den Lautsprecher erfolgen. Hierfür wird allerdings eine aktive NFC-Unterstützung vorausgesetzt. Diese schaltet das Bluetooth am jeweiligen Gerät ein, speichert die Einstellungen für den PORTAJOY und verbindet sich. Sollte einmal kein NFC verfügbar sein, so wird nach einem Suchvorgang in den Bluetooth-Einstellungen der Lautsprecher angezeigt und kann so verbunden werden.
Wir konnten keinerlei Schwierigkeiten bei dem Verbindungsprozess feststellen. Der Lautsprecher war schnell gekoppelt und einsatzbereit.
Zwischen dem Klinkeneingang und Bluetooth wird automatisch gewechselt, sobald ein Signal über Bluetooth übertragen wird, was bedeutet, dass Bluetooth eine höhere Priorität besitzt. Dies ermöglicht zum Beispiel eine dauerhafte Verbindung zu einem PC per Kabel und die Möglichkeit gelegentlich einmal das Smartphone als Quelle zu verwenden.

Sounderlebnis

Durch seinen komplizierten Aufbau erschafft der PORTAJOY ein vollkommen neues Klangbild im Vergleich zu anderen portablen Lautsprechern. Der Sound klingt größtenteils ausgewogen mit etwas verstärkten Bässen. Selbst bei voller Lautstärke verschlechtert sich der Klang nur minimal. Durch eine sehr hohe maximale Lautstärke ist Musik auch bei unruhigerer Umgebung durchaus genießbar.

Akku

Die Herstellerangabe über eine Akkulaufzeit von 25h können wir über eine Musikwiedergabe via Bluetooth leider nicht bestätigen. Vermutlich wurde diese Angabe ohne Bluetooth-Verbindung, sondern über Klinkenverbund erstellt. Trotzdem hält der Akku auch bei laufender Bluetooth-Übertragung satte 18h bei etwas erhöhter Zimmerlautstärke durch.

Mobilität

Aufgrund der Größe kann der Lautsprecher problemlos in einem Rucksack verstaut werden. Sollte man während beispielsweise einer Wanderung etwas Musik hören wollen, so kann der Lautsprecher am Tragegriff gehalten werden. Einziges Manko ist das etwas hohe Gewicht von knapp 1,4 kg, was auf Dauer etwas lästig werden kann.
[/nextpage]

[nextpage title=“Fazit“ ]

Fazit

Mit dem Speedlink PORTAJOY ist man gut bedient, wenn man qualitativ hochwertigen Ton überall und auch lange hören möchte. Des Weiteren ist das Gerät auf sehr hohem Niveau verarbeitet. Leider wiegt der Bluetooth-Lautsprecher etwas viel, was aber, aufgrund des bereits sehr kompakten Aufbaues, wohl kaum vermeidbar gewesen wäre. Soundtechnisch bietet er eine sehr gute Leistung und fehlende Frequenzbereiche waren nicht zu erkennen. Ob das doch etwas basslastige Klangbild jedem User zusagen würde, muss er aber letzten Endes selbst entscheiden.

PRO

  • Hervorragender etwas basslastiger Sound
  • Einfache und schnelle Konnektivität
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Lange Akkulaufzeit
  • Schnelle Aufladung

 

CONTRA

  • Etwas basslastiger Klang
  • Hohes Gewicht
  • Keine Akkuanzeige

 

 

[IMG]

Aufgrund des Gebotenen bekommt der Speedlink PORTAJOY unseren GOLD-Award verliehen.

 

[/nextpage]

0