Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMäuse

Steelseries Rival 100

Steelseries, ein dänischer Hersteller von Gaming-Peripherie ist hierzulande schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Mit einer UVP von 39,99€ und einer Top-Ausstattung für dieses Preissegment ist die Rival 100 der perfekte Kandidat um herauszufinden, ob man auch für wenig Geld eine taugliche Maus erwarten kann.

Wir bedanken uns bei unserem Partner Steelseries für die Bereitstellung des Testsamples und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

[IMG]

Autor: Drayygo/Patrick

Verpackung/Lieferumfang:

[IMG] [IMG]

Die Umverpackung der Rival 100 begrüßt uns auf der Vorderseite mit einem Aufdruck der Maus, dem Herstellernamen (Steelseries) und Informationen zu Besonderheiten wie der RGB Beleuchtung sowie der Hauptfarbe, in unserem Fall Rot.
Im Inneren der Verpackung finden wir die Maus in einer Schutzschale, die zusätzlich in einer Plastikhülle vor Kratzern und Lieferschäden gut geschützt bleibt. Mit an Bord ist nur noch ein Quick Start Guide. Die Inbetriebnahme einer „Plug´n Play“ Maus sollte allerdings auch ohne ausführliche Anleitung für jeden durchführbar sein.

Erster Eindruck / technische Daten

[IMG]

Mit gerade einmal 93 Gramm Gewicht ohne Kabel wiegt die Rival 100 knapp soviel wie eine Tafel Schokolade. Die Hochglanzlackierung in Rot wirkt sehr wertig und fügt sich optisch mit dem schwarzen „Body“ zu einem ansehnlichen Gesamtkonstrukt zusammen.
Auffallend ist hier nur das auf der Handballenablage angebrachte Steelseries Logo, welches man im Betrieb farblich im RGB-Spektrum anpassen kann.

[IMG] [IMG]

[IMG] [IMG]

Ansonsten präsentiert sich die Rival sehr schlicht und besitzt neben dem Taster für die CPI-Einstellung nur noch zwei Daumentasten auf der linken Seite. Trotz des nahezu symmetrischen Designs fällt ein beidhändiger Einsatz durch die einseitige Bestückung leider problematisch aus.
Die Verarbeitung der Maus weiß zu gefallen, Lackfehler, scharfe Kanten oder nicht entgratete Übergange sucht man hier vergeblich. Etwas skeptisch sind wir noch wegen der Hochglanzlackierung, die zwar optisch einiges hermacht, allerdings schon beim Unboxing relativ rutschig wirkt. Wie sich das beim Zocken auswirkt, sehen wir uns später an.

Betrachten wir die Rival 100 von der Unterseite, sehen wir den optischen 3059-SS Sensor mit bis zu 4.000 CPI. Dieser kommt ohne Hardwarebeschleunigung aus, was uns natürlich erfreut.
Laut Herstellerangaben von Steelseries besitzen die bei der Rival 100 verwendeten Switches eine Lebensdauer von ~30 Millionen Auslösungen. Der Taster zum Einstellen der CPI verfügt zwar nur über zwei frei programmierbare Modi, allerdings sollte man während eines Spieles selten mehr benötigen. Das gummierte Mausrad ist fühlbar gerastert und bietet sehr gute Scrolleigenschaften.

Praxiserfahrungen:

Im Test für die Gamingtauglichkeit der Rival 100 haben wir League of Legends sowie XCOM 2 getestet. Für den Alltagstest wiederum haben wir die Bilder für diesen Test mit dem Testsample selbst bearbeitet und uns weiteren Office-Tätigkeiten gewidmet.

Die Präzision der Steelseries gefällt uns in League of Legends sehr gut, ebenso wie die Geschwindigkeit bzw. Präzision des Sensors. Die Gleiteigenschaften auf dem nackten Tisch sowie auf einem beschichteten Mauspad sind durchweg ebenfalls als sehr gut zu bezeichnen. Die Maus bietet angenehme Auflageflächen für die Hand bzw. die Finger, sodass auch längere Gamingsessions kein Problem darstellen – wenn da nicht die lackierte Oberfläche wäre. Wie in der Einleitung schon kurz erwähnt, ist die Hochglanzlackierung sehr rutschig. Gerade bei längeren Gamingsessions mit evtl. schwitzigen Händen verstärkt sich diese Eigenschaft und hinterlässt ein unangenehmes Gefühl.

Beim Bearbeiten der Fotos haben wir die Rival 100 ein weiteres Mal positiv erfahren. Dank des präzisen Sensors und den hervorragenden Gleiteigenschaften weiß die Maus auch bei der Bildbearbeitung zu überzeugen. Der angenehme Druckpunkt sowie das gerasterte Mausrad wissen ebenfalls zu gefallen; längere Texte/Seiten zu scrollen ist mit der Rival sehr angenehm.

[IMG] [IMG]

Das leider ungesleevede Kabel ist flexibel und ausreichend lang, sodass es uns bei keiner Tätigkeit gestört hat. Um einen möglichen Kabelbruch beim Transport zu vermeiden, ist der Kabelanschluss an der Maus verstärkt. Etwas negativ ist uns die Lautstärke sowie die Haptik der Daumentasten aufgefallen, wirken diese doch im Vergleich zu der Gesamtverarbeitung relativ klapprig und lösen zudem verhältnismäßig laut aus.

[IMG] [IMG] [IMG]

Mit Hilfe der SteelSeries Enginge 3 kann man die Beleuchtung des Mausrades sowie des Logos nach Belieben anpassen. Die Farben werden klar wiedergegeben und auch Weiß stellt kein Problem dar. Die Software ist sehr leicht zu bedienen und bietet neben der LED-Steuerung noch weitere Einstellungsmöglichkeiten, wie etwa die Programmierung der Tasten, Makro-Programmierung, CPI-Profile etc.

Fazit

[IMG]

Pro:

+ RGB-Beleuchtung
+ präziser Sensor
+ sehr gute Software
+ hochwertige Verarbeitung…

Contra:

– … bis auf die klapprig wirkenden Daumentasten
– sehr rutschige Hochglanzlackierung
– kein gesleevedes Kabel
– keine Anzeige für den DPI-Modus
– relativ laute Auslösung der Daumentasten

Die Rival 100 ist mit einer UVP 39,99€ und einem Listenpreis von ca. 35€ eine Maus im Einsteigersegment. Für dieses Segment bietet sie erstaunliche Features, eine echte RGB-Beleuchtung findet man selbst bei deutlich teureren Modellen nur sehr selten. Das Design ist sehr ansprechend, der Sensor präzise und bietet keinen Grund zur Beanstandung.
Wo Licht ist, ist allerdings auch Schatten; die lackierte Oberfläche der Rival 100 ist sehr rutschig – ein Problem, was sich bei längeren Sessions am PC durch eventuell schwitzige Hände nur verstärkt. Das Fehlen eines Sleeves sowie die Lautstärke und Haptik der Daumentasten können wir verzeihen, eine Anzeige für das gewählte CPI-Profil hätten wir uns allerdings gewünscht. Alles in allem ist die Rival 100 eine grundsolide Maus, die für ihren Preis eine sehr gute technische Leistung bringt. Mit Einbeziehung der oben genannten Vor-/Nachteile vergeben wir eine Wertung von 5,5 Punkten für die Rival 100.

Steelseries Rival 100: Produktlink
Preisvergleich: Geizhals.de

0