webweites

Wahl für deutsche Einwohner: Telegram, Xing, Omegle und Alternativen

Aktuell leben mehr als 7,8 Milliarden Menschen auf unserem Planeten. Was aber noch interessanter ist, dass 4,66 Milliarden Menschen das Internet nutzen. Das sind 1,8% mehr als im Jahr 2020. Die Internet-Penetrationsrate im Jahr 2021 liegt bei 59,5%. Außerdem hat die Coronavirus-Pandemie auf der Welt diesen Prozess nur noch weiter angekurbelt.

Mehr als 4,2 Milliarden Zeitgenossen sind aktive Nutzer von sozialen Netzwerken, Instant Messengern, Datingseiten und Videochats. 15,5 neue Nutzer verschiedener Online-Plattformen erscheinen jede Sekunde auf der Welt. Und es besteht kein Zweifel, dass diese Zahlen in Zukunft noch weiter steigen werden. Sehen wir uns deshalb mal an, was Internetnutzer heute am aktivsten nutzen.

Messenger

Messenger sind für Milliarden von Menschen schlichtweg unersetzlich im Leben geworden. Mit ihnen kann man bequem mit Freunden, Verwandten, Kollegen und einfach Bekannten in Kontakt bleiben. Heute sind sie auf dem Höhepunkt ihrer Popularität.

WhatsApp

Einer der beliebtesten Instant-Messenger der Welt, der seit Februar 2009 existiert und sich derzeit im Besitz von Facebook befindet. Im Jahr 2020 erreichte die Zahl der WhatsApp-Nutzer eine stolze Zahl von 2 Milliarden. In letzter Zeit hat WhatsApp aktiv Tools implementiert, die es den Nutzern einfacher machen, mit Unternehmen zu interagieren.

Telegram

Ein weiterer beliebter Messenger, dessen Hauptmerkmal die Vertraulichkeit der Nutzerdaten sowie die Verschlüsselung ist. Nach offiziellen Angaben wird Telegram monatlich von mehr als 500 Millionen Menschen genutzt. Zum Vergleich — im Jahr 2017 betrug das Publikum des Messengers lediglich 600 Tausend Nutzer. Zu den interessanten Features gehören Chatbots, ewiger Cloud-Speicher und Kanäle, die jeder Nutzer erstellen kann.

Viber

Zu einer Zeit war das der Hauptkonkurrent von WhatsApp. In den letzten Jahren hat sich die Funktionalität des Messengers stark erweitert. So wurde es in manchen Ländern möglich, Produkte zu posten und diese direkt in der Anwendung zu kaufen. Ab Mitte 2021 befindet sich das Feature in der Testphase, doch die globale Umsetzung ist nur eine Frage der Zeit.

Apple Message App

In Deutschland ist der offizielle Apple Messenger — Message App sehr beliebt. Nach den neuesten Daten wird sie von mehr als 15 Millionen Menschen im Land genutzt. Das liegt vor allem an der Beliebtheit vom iPhone bei den Deutschen. Apple beglückt die Nutzer nicht oft mit wirklich neuen Funktionen, aber sie versprechen demnächst vollwertige Tools für Gruppenchats einzuführen.

Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke nehmen weltweit einen großen Teil des gesamten Internets ein. Und obwohl die meisten davon alles andere als neu sind, erfreuen die Entwickler die Nutzer regelmäßig mit Innovationen.

Facebook

Das beliebteste soziale Netzwerk der Welt hat im Jahr 2020 ein sehr auffälliges Redesign erfahren. Das Interface der Webversion ist lakonischer und moderner geworden, ein dunkles Theme ist erschienen, auch die Nutzung von Facebook ist deutlich angenehmer geworden. 

Xing

Xing ist ein geschäftsorientiertes soziales Netzwerk, um sowohl geschäftliche als auch persönliche Kontakte zu finden und zu verwalten. Hier kannst du Firmenprofile erstellen, Jobs posten, Events verwalten und vieles mehr. Die Basisfunktionen von Xing sind kostenlos, jedoch musst du für eine Premium-Mitgliedschaft bezahlen.

Instagram

Dieses soziale Netzwerk braucht keine Vorstellung — es hat fast eine Milliarde Besuche pro Monat. Heute ist Instagram eine der beliebtesten Plattformen der Welt, an zweiter Stelle nach Facebook, YouTube, WhatsApp, FB Messenger und WeChat. Die letzte bemerkenswerte Neuerung ist die Möglichkeit, Likes unter deinen Posts zu verstecken. Das Publikum nahm das sehr zwiespältig auf.

Twitter

Weltbekannte Microblogging-Plattform mit kurzen Posts. Wie Instagram braucht es keine zusätzliche Vorstellung. Die vielleicht bemerkenswerteste Neuerung der letzten Jahre bei Twitter war die Erhöhung der Textlänge eines Posts von 140 auf 280 Zeichen.

Video Chats

Video Chats

Videochats sind eine sehr beliebte Art des Datings, die in den Jahren 2020-2021 eine echte Renaissance erlebt. Das liegt u.a. an der Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Quarantänebestimmungen. Einer der ersten anonymen Videochats war Omegle im Jahr 2009. Allerdings entwickelt es sich eher langsam, es gibt keinen Genderfilter und keine Suche nach Ländern und auch die Moderation ist alles andere als optimal. Daher sind Alternativen eine Überlegung wert.

Bazoocam

Klassisches Chat-Roulette mit ein paar interessanten Features — Online-Minigames und Live-Übertragungen, zu denen sich andere Nutzer verbinden können. Aber Bazoocam hat ein offenkundig veraltetes Design und auch die Moderation lässt viel zu wünschen übrig.

OmeTV

Eine minimalistische und bequeme Alternative zu Omegle mit Geschlechts- und Geo-Filtern, Sprachauswahl sowie automatischer Übersetzungsfunktion für Nachrichten. Keine schlechte Option für Leute, die nach einer praktischen und einfachen Online-Dating-Lösung suchen.

DirtyRoulette

Für „Strawberry“ Liebhaber ist DirtyRoulette eine ausgezeichnete Wahl. Hier kannst du über erwachsene Themen chatten, flirten, virtuellen Sex haben und dir sogar ein Paar für „Erwachsenenunterhaltung“ suchen. Nur 18+!

CooMeet

Die Einzigartigkeit von CooMeet liegt in seinem Geschlechtsfilter, der völlig anders funktioniert als bei anderen Videochats. Gibt der Nutzer bei ChatRandom lediglich sein Geschlecht beim Betreten der Seite an und dieses wird in keiner Weise überprüft, so ist bei CooMeet alles etwas strenger. Es ist erwähnenswert, dass die Frauen hier ihre persönlichen Daten verifizieren müssen, was verhindert, dass Fakes und Bots auf der Seite erscheinen können. Auf der anderen Seite verbindet https://coomeet.com/de/omegle Männer nur mit dem anderen Geschlecht und wird aufgrund der Besonderheiten der Plattform niemals verwechselt.

CooMeet ist nicht nur eine Webseite wie Omegle, sondern verfügt auch über voll funktionsfähige Apps für iOS und Android. Mit deren Hilfe kannst du dich fast überall und zu jeder Zeit treffen und kommunizieren. Voraussetzung ist ein Internetzugang.

ChatRoulette

ChatRoulette ist im Wesentlichen der Vorgänger von Omegle. Es ist derjenige, der zum ersten Videochat wurde (zum Zeitpunkt der Einführung hatte Omegle nur Textchat). Die Seite blieb in den Jahren 2009-2010 extrem beliebt, verlor aber aufgrund der schlechten Moderation und der eingeschränkten Funktionalität schnell ihr Publikum.

Fazit

Wie man sieht, hat ein moderner Mensch im Internet eine riesige Anzahl an Möglichkeiten für Treffen und Kommunikation. Wenn du willst — nutze deine üblichen sozialen Netzwerke. Wenn du nach etwas Schnellerem suchst — wähle anonyme Videochats. Wenn du ein Maximum an Hilfsmitteln für die direkte Kommunikation haben willst — tausche Kontakte mit einer Person aus, an der du interessiert bist und kommuniziere im Messenger ohne Einschränkungen.

Es liegt an dir, zu entscheiden, welche Plattform du nutzen möchtest. Wir wünschen dir jedenfalls interessante Bekanntschaften und eine angenehme Kommunikation im Web!