webweites

Was benötigt ein guter Spielecomputer

Was benötigt ein guter Spielecomputer

Gaming am PC wird stetig beliebter, und die Virtual Reality Games fordern von unseren Rechnern immer noch mehr Leistung.

Hiefür braucht man auf jeden Fall einen sehr leistungsfähigen Gaming PC.

Wir listen hier ein paar Punkte auf, worauf Sie beim Kauf eines Spiele Computers achten sollten.

Am Ende ist es sehr einfach zu erkennen, wann ein Computer für Spiele gedacht ist. Die Teile, die zum Aufbau eines Spiele Computers benötigt werden, entsprechen weitgehend denen, die Sie für einen normalen PC benötigen:

 

– Mainboard

– Arbeitsspeicher

– Prozessor

– Festplatte

– Grafikkarte (GPU)

– Netzteil

– Gehäuse

 

Mainboard

Das Mainboard ist eine der wichtigsten Komponenten für den Spielecomputer. Das Mainboard bestimmt, welche Prozessoren Ihr Computer verwenden kann und welche Funktionen er hat, z. B. die maximale Anzahl an USB-Anschlüssen. Wenn Sie Ihren eigenen Gaming-PC bauen oder einen auf Bestellung gefertigten kaufen, beginnen viele Leute mit dem Mainboard. Wichtig ist immer, das es über mehrere PCI-Express Slots verfügt und dass es modular durch neue Komponenten erweiterbar ist. Empfehlenswert ist es auch auf ausreichend Lüfter-Anschlüsse zu achten, denn das CPU kann ziemlich schnell mal heiß werden.

Die Kompatibilität zwischen Mainboard, CPU und RAM muss unbedingt gewährleistet sein, um Kompatibilitätsproblemen vorzubeugen, deshalb sollte vor dem Kauf absolut klar sein, welche Komponenten man an seinen Gaming PC anschließen möchte.

 

Arbeitsspeicher

Damit ein PC reibungslos funktioniert, ist es wichtig, über genügend RAM zu verfügen.  DDR3-RAM ist ein recht kostengünstiges Upgrade, und ein guter Spiele Computer sollte mindestens 8GB haben, um alles auszuführen. Sie können sich zwar immer für mehr entscheiden, dies erhöht jedoch nicht unbedingt die Spieleleistung. Sie können damit mehr Anwendungen gleichzeitig ausführen. Wenn Ihr Videospiel jedoch Systemspeicher anstelle des dedizierten Videospeichers (VRAM) auf der Grafikkarte verwenden muss, erzielen Sie bereits einen Leistungseinbruch. Jeder Gaming PC sollte mit 16GB DDR4 RAM auf lange Zeit gesehen gut auskommen.

 

Festplatte

Neue Spiele benötigen auf jeden Fall ausreichend Speicherplatz. Sowohl Festplatten als auch Solid-State-Laufwerke speichern Daten, aber die Technologie unterscheidet sich zwischen den beiden Arten von Speicherlaufwerken.

Im Allgemeinen eignen sich Festplattenlaufwerke gut für Spiele. Solange die Festplatte über genügend Kapazität zum Speichern Ihrer Spiele verfügt (moderne Spiele reichen von 20 GB bis 100 GB für eine einzelne Installation) und schnell genug ist, um die Grafik zu unterstützen, sollten Sie keine Probleme haben. Es empfiehlt sich natürlich eine schnelle SSD, aber da diese noch sehr teuer sind, reicht auch eine herkömmliche HDD.

 

Prozessor

Der Prozessor ist auch eine der wichtigsten Komponenten für einen Gaming-PC. Während Spiele in der Regel GPU-intensiver sind, ist die CPU für die Gesamte Systemleistung immer noch wichtig. Top-End-Gaming-Computer verfügen häufig über i5- oder i7-Prozessoren mit bis zu 8 Kernen. Für einen billigen Gaming-PC ist jedoch nur ein Prozessor mit 4 Kernen erforderlich. Wenn Ihr Budget am unteren Ende liegt, können Sie sich für einen Dual-Core-Prozessor entscheiden. Sie werden jedoch einen spürbaren Rückgang der Spieleleistung feststellen. Der Intel Core i5-Prozessor scheint für die meisten Arten von Spielen genau das richtige für Leistung und Erschwinglichkeit zu sein. Der allgemeine Ratschlag beim Kauf eines Gaming-PCs lautet, den bestmöglichen Prozessor zu erwerben, damit Ihr Computer viele Jahre lang funktioniert.

 

Grafikkarte

Noch ein wichtiger Aspekt, der Spielecomputer auszeichnet, ist eine dedizierte Grafikkarte.

Wenn Sie gerne Spiele zocken oder sich im Online-Casino Freispiele ohne Einzahlung abholen wollen, brauchen Sie ordentlich Power unter der Haube.

Hier werden Sie den größten Anstieg der Spieleleistung sehen und es ist wichtig, sich von Low-End-Karten fernzuhalten. Wir empfehlen, dass Sie etwa 1/3 Ihres Gesamtbudgets für den Kauf der besten Grafikkarte verwenden. Greifen Sie am besten zu den aktuellsten Modellen, da diese perfekt auf die hohen Ansprüche der Spiele abgestimmt sind.

 

Netzteil

Ohne das richtige Netzteil ist alles andere auch wertlos.

Auch beim Netzteil sollte unbedingt zu guter Qualität gegriffen werden, weil das Netzteil für die Stromversorgung von CPU, Grafikkarte usw. zuständig ist.

Das Netzteil sollte über ca. 750 Watt verfügen, damit auch problemlos neue Komponenten hinzugefügt werden können.

 

Gehäuse

Die Größe Ihres Computergehäuses gibt vor, welche Teile Sie in Ihrem System verbauen können und welche nicht. Das ausgewählte Gehäuse sollte auf jeden Fall mit genügend Lüftungs-Ventilatoren ausgestattet sein.

Unbedingt zu empfehlen sind ausreichend USB-Anschlüsse um das ganze Zubehör wie Lautsprecher, Headset, Tastatur und Maus anzuschliessen.

0