Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideLautsprecherUnterhaltungselektronik

WaveMaster STAX mit Bluetooth

[nextpage title=“Einleitung“ ]

Heute im Test: Das STAX 2.1 mit Bluetooth von WaveMaster. Das besteht aus zwei platzsparend konzipierten Satelliten-Boxen, einem Basslautsprecher im Holzgehäuse und einer separaten Bedieneinheit. Das STAX-System kann an jede unverstärkte Klangquelle angeschlossen werden (TV, Smartphone, Tablet, PC etc.) und die einzelnen Komponenten lassen sich per Drehregler abstimmen.

Die Satelliten Boxen sind auch zur Montage an die Wand geeignet oder können oder können einfach auf eine feste Unterlage gestellt werden. Das 2.1 Soundsystem lässt sich einfach aufbauen und passt gut ins Wohnzimmer oder auch auf dem Gaming-Schreibtisch.

Wir bedanken uns recht herzlich bei WaveMaster für das freundliche Bereitstellen des Testmusters und für das mitgebrachte Vertrauen. Wir freuen uns auf eine weitere und enge Zusammenarbeit.

[​IMG]

Autor: Haddawas​

[/nextpage]

[nextpage title=“Verpackung / Lieferumfang / Technische Daten“ ]

Verpackung / Lieferumfang / Technische Daten

Auf der Vorder- und Rückseite der in weiß gehaltenen Verpackung wurde das gesamte 2.1-STAX-System abgebildet. Bei unserem im Test befindlichen Sample handelt es sich um die etwas teurere Version mit Bluetooth-Konnektivität, die mit einem Sticker ausgewiesen wird.

[​IMG] [​IMG]

Auf den Seitenteilen der Verpackung erfahren wir mehr über das Produkt und dessen Eigenschaften bzw. Features in drei verschiedenen Sprachen.

[​IMG] [​IMG]

Im Lieferumfang befinden sich neben den Boxen auch das Lautsprecherkabel, ein Klinkenkabel sowie ein Adapter von Klinke auf AUX. Ebenfalls beigefügt sind zwei Bedienungsanleitungen, eine für die Bedieneinheit und die andere für das Soundsystem.

[​IMG]

Ausführung

  • Universeller Anschluss über 3,5mm-Klinkenstecker oder Cinch
  • Integrierter Verstärker mit 3 Kanälen
  • Kabelfernbedienung
  • Line-In-Eingang
  • 3,5mm-Kopfhörerausgang
  • Mikrofonanschluss
  • Satelliten-Lautsprecher mit verstellbarem Metallfuß und Wandaufhängung
  • Bassreflex-Technologie
  • Einstellbarer Bass
  • Lautsprecher-Durchmesser: Satelliten: 2x 2,54cm; Subwoofer: 12,5cm

[/nextpage]

[nextpage title=“Detailansicht“ ]Detailansicht

Ausgepackt schauen wir uns als erstes das Bedienelement an: Hier befindet sich auf der Vorderseite ein Schalter zur Auswahl von Bluetooth- oder Line-Eingang und ein Kopfhörer-Ausgang. Um diesen optimal betreiben zu können, implementiert WaveMaster einen integrierten Kopfhörerverstärker, sowie ein Line-Eingang für Mobilgeräte. Die Rückseite beinhaltet ein 3m langes, fix montiertes Kabel. Der große Drehknopf ist sowohl der Ein-/Ausschalter, als auch für die Lautstärke des Soundsystems verantwortlich.

[​IMG] [​IMG]

Das Boxensystem leistet durch den 3-Kanal-Verstärker für normal große Räume brauchbare 46 Watt RMS. Die Satelliten-Boxen verwenden Breitbandlautsprecher mit Mylar-Membran. Auf der Rückseite finden wir lediglich das vormontierte 3m lange Lautsprecherkabel und die Mounts für die Wandmontage.

[​IMG] [​IMG]

Die Bassbox lässt die tiefen Töne aus einem hochwertigen Holzgehäuse erklingen. Das mangelnde Volumen soll durch Bassreflex-Technologie ausgeglichen werden. Im Zusammenspiel erzeugen die einzelnen Komponenten einen beeindruckend kraftvollen Klang.

[​IMG] [​IMG]

Das STAX kann entweder per Bluetooth® (das integrierte Bluetooth®-Modul empfängt hochwertige Audiosignale mittels A2DP Standard und ist zu allen Geräten ab Bluetooth 2.1 kompatibel) oder per Kabel mit bis zu drei verschiedenen Stereoquellen gleichzeitig verbunden werden.

[​IMG] [​IMG]

Die Rückseite des Subwoofers beinhaltet die Ausgänge für die beiden Satelliten-Boxen und die Bedieneinheit. Ganz oben befinden sich zwei Drehregler zum Abstimmen der Höhen udn Tiefen. Nun kommt der Line-In-Anschluss, mit dem das System an einem Computer oder Smartphone angeschlossen werden kann. Darunter finden sich die Steckplätze für unsere Steuereinheit und die Chinch-Anschlüsse für die Lautsprecher. Weiterhin befindet sich noch ein Ein-/Ausschalter neben dem fest montiertem Stromkabel. [/nextpage]

[nextpage title=“Praxistest“ ]Praxistest

Wir haben das STAX-System mit unserem Gaming-PC ausgetestet. Den Sound testeten wir mit aktuellen Games wie Rise of the Tomb Raider oder Rainbow Six Siege. Die Satelliten-Boxen haben wir auf unseren Schreibtisch gestellt und nicht an die Wand gebohrt, was sich im Allgemeinen negativ auf die Wiedergabequalität auswirken würde.

Inbetriebnahme

[​IMG]

Nachdem wir jetzt alles ausgepackt und die Anlage schon mal auf unseren Schreibtisch positioniert haben, beginnen wir auch gleich mit dem anschließen. Hierzu werden einfach die beiden Satelliten-Boxen und Bedieneinheit am Subwoofer angeschlossen und anschließend nur noch das Kabel mit dem PC verbunden. Nicht vergessen, den Stromstecker des Tieftöners in die Steckdose zu stecken. Zu guter Letzt wird das System durch das Drehen des Bedienelements aktiviert.

Wir haben außerdem die Bluetooth Funktion einmal ausprobiert, welche auch ohne weitere Probleme funktionierte. Hierzu muss lediglich auf der Bedienung der Schalter auf BT = Bluetooth gestellt werden und schon konnten wir mit unserem Smartphone unser Musik über die Boxen laufen lassen.

Über BT ist der Sound allerdings ziemlich leise, wir mussten den Drehregler schon fast auf Anschlag drehen, um einigermaßen was hören zu können.

Klangerlebnis

Das STAX lieferte bei unseren Gaming-Sessions für seine Preisklasse einen durchweg guten Klang. Besonders gut gefallen haben uns die kraftvollen tiefen Töne. Die hohen Töne werden von den beiden Satelliten-Boxen relativ sauber wiedergegeben und lassen für diesen Preis absolut keine Wünsche übrig.

Die Leistung des STAX reicht unserer Meinung vollkommen aus, um einen Raum von 20m² in angenehmer Lautstärke zu beschallen. Wuchtige Bässe von weiterer Entfernung darf man hier allerdings nicht erwarten. Wer beim Filmeschauen lieber etwas mehr Abstand zum Monitor hält, dürfte vom Subwoofer etwas enttäuscht sein, sobald es im Film etwas mehr zur Sache geht.

In Sachen Musik leistet sich das Gerät auch kaum schwächen, Bass und Hochtöner gehen vollkommen in Ordnung, doch zu laut sollten die Boxen nicht aufgedreht werden um A: Keinen Ärger mit dem Nachbarn zu bekommen und B: Es zu Kratzen und Rauschen kommt.

Im Großen und Ganzen aber ein guter Klang für einen vernünftigen Preis! [/nextpage]

[nextpage title=“Fazit“ ]

Fazit

Das WaveMaster STAX 2.1 Bluetooth Soundsystem bietet zum Preis von rund 80 Euro eine gute Ausstattung und einen dem Preis angemessenen Klang. Die Lautsprecher sind in erster Linie für Anwender geeignet, die derzeit Allround-Boxen für ihren Schreibtisch suchen.

Zum Musikhören am PC oder zur Beschallung eines Raumes mittlerer Größe ist das STAX BT vollkommen in Ordnung. Bei aktuellen Spielen und spannenden Action-Filmen muss man allerdings auf einen richtig wuchtigen Bass verzichten.

Wer auf Bluetooth verzichten kann, bekommt dieses System auch schon für unter 40€.

[​IMG]


Positiv

+ Bluetooth
+ Edles Design
+ Lange Kabel
+ Preisgünstig

Negativ
– Subwoofer stößt schnell an seine Grenzen

Da man hier für sein Geld wirklich etwas geboten bekommt verleihen wir WaveMaster für dieses Produkt den Preis/Leistungs-Award.

[​IMG]

Weitere Links:
Herstellerlink
Preisvergleich

[/nextpage]