Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Wiko spielt die Konkurrenz aus und verkauft in Deutschland mehr Smartphones als HTC, Huawei und LG

Hamburg, 28. Mai 2015: Der französische Smartphone-Hersteller Wiko setzt in Deutschland seinen Erfolgskurs fort. Die jüngsten Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) belegen diese Einschätzung eindrucksvoll. Im April stammten 3,8 Prozent aller in Deutschland verkauften Smartphones von Wiko. Damit zieht Wiko an altbekannten Marken wie HTC, Huawei oder LG vorbei und belegt nun den 5. Platz im Hersteller-Ranking.

In Frankreich ist Wiko einer der Hauptakteure und belegt, direkt nach Samsung und noch vor Apple, den zweiten Platz im Smartphone-Markt. Somit ist Wiko auch hierzulande auf dem Weg, ähnlich erfolgreich zu werden wie im Ursprungsland.

Besonders im Einsteigerbereich sowie im mittleren Preissegment ist Wiko in Deutschland mittlerweile eine feste Größe. So belegt Wiko im April Platz 2 aller verkauften Android-Smartphones bis 100 Euro und kommt in diesem Segment auf einen hervorragenden Marktanteil von 20 Prozent. Auch bei den Android-Smartphones im Bereich 100-200 Euro hat sich Wiko in der absoluten Spitzengruppe etabliert und belegt ebenfalls Platz 2.

„Diese Erfolge belegen, dass unsere Produkte vom Markt sehr gut angenommen werden“, sagte Ole Grosstück, Director of Marketing & Produkt Management / Wiko Deutschland, „Wir haben allerdings keineswegs vor uns darauf auszuruhen, sondern arbeiten bereits an neuen innovativen Produkten, um unseren Claim ,Game Changer’ weiter mit Leben zu füllen.“