webweites

Worauf man beim Computerkauf achten sollte

Wenn der Kauf eines neuen Computers auf dem Programm steht, dann ist es gar nicht so einfach eine gute Entscheidung zu treffen. Das hängt vor allem auch damit zusammen, dass das Angebot an unterschiedlichsten Computern kaum noch zu überblicken ist. Das fängt schon damit an, dass man sich zunächst entscheiden sollte, ob man einen bereits zusammengebauten Rechner erwerben oder doch lieber aus selbst gewählten Komponenten einen Computer zusammenbauen will. Grundsätzlich sollte man sich aber im ersten Schritt vor allem auch darüber im Klaren werden, wofür man den neuen Rechner überhaupt einsetzen will. Schließlich braucht man definitiv keinen teuren High End Computer, wenn man mit dem Rechner nur ein wenig im Internet Surfen und vielleicht ein wenige mit Office Programmen arbeiten will. Anders sieht die Sache aus, wenn man gerne die aktuellsten Computerspiele in bester Qualität und ohne Einschränkungen spielen will. In diesem Fall können die einzelnen Komponenten eines Gaming Computer eigentlich gar nicht hochwertig genug sein.

Einfache Computer sind häufig ausreichend

Grundsätzlich denken viele Käufer eines Computers, dass ein besonders leistungsstarker Rechner auf jeden Fall nicht verkehrt sein kann. Das ist insofern richtig, dass man sich natürlich auch einen teuren Gaming Computer kaufen kann, um am Ende damit einfach nur ein bisschen im Internet zu surfen, Email zu schreiben und beispielsweise Online Einkäufe zu tätigen. Allerdings würden sich die meisten Leute wohl auch kaum eine teure Nobelkarosse kaufen, um damit einmal in der Woche drei Kilometer zum Einkaufen zu fahren. Aus diesem Grund empfiehlt es sich für Gelegenheitsnutzer, beim Kauf eines neuen Computers die Einstiegsmodelle unter die Lupe zu nehmen. Diese verfügen in der Regel über einen Prozessor, der zwar nicht gerade vor Leistung strotzt, aber für einfache Aufgaben absolut ausreichend ist. Darüber hinaus muss der neue PC auch keine ultramoderne Grafikkarte haben, wenn man gar nicht vorhat aktuelle Computerspiele zu spielen. Empfehlenswert ist an dieser Stelle aber, dass auch ein günstiger Einstiegsrechner möglichst über mindestens 4 GB Arbeitsspeicher verfügen sollte, um die täglich anfallenden Arbeiten problemlos erledigen zu können.

Ein Gaming Computer sollte über viel Power verfügen

Möchte man sich einen neuen Computer anschaffen und dieser soll das Spielen der aktuellsten Games ermöglichen, dann wird eine solche Anschaffung schon deutlich teurer. Wenn übergangsweise das notwendige Kleingeld fehlt, dann kann man sich auf www.vexcash.com auch über kurzfristige Kredite informieren. Ein neuer Gaming PC sollte über einen leistungsstarken Mehrkernprozessor verfügen. Verbreitet sind hier die Prozessoren von Intel und AMD. Grundsätzlich bieten beide Hersteller wirklich gute Prozessoren an, sodass die Entscheidung an dieser Stelle auch ein wenig Geschmacksache ist. Wobei man mittlerweile schon sagen muss, dass die Prozessoren aus dem Hause AMD bei vergleichbarer Leistung in der Regel deutlich günstiger zu bekommen sind. Wichtig für einen leistungsstarken Spielecomputer sind aber genauso ein schneller Arbeitsspeicher und eine überzeugende Grafikkarte der neuesten Generation. Denn selbst der schnellste Prozessor kann in einem Computer nur wenig ausrichten, wenn der RAM und auch die Grafikkarte für die eigenen Ansprüche deutlich unterdimensioniert sind. Darüber hinaus sollten Spielefreaks auch darauf achten, sich möglichst eine schnelle SSD-Festplatte zu gönnen. Eine Festplatte mit dieser Technik bietet deutlich schnellere Ladezeiten und erhöht damit ebenfalls signifikant das Leistungsvermögen des Rechners.

0