Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGrafikkarten

Zwei RTX 2080 im SLI-Verbund – Wie hoch ist das Leistungsplus?


Testsystem, Benchmarks und Lautstärke:

Testsystem
Mainboard ASUS ROG MAXIMUS X HERO
Prozessor INTEL CORE i9-9900K
Arbeitsspeicher 2x GEIL Superluce RGB – DDR4 – 3000 MHz – 8 GB
Prozessorkühler CRYORIG R1 Universal
Grafikkarte ASUS DUAL RTX 2080 OC Edition | GIGABYTE RTX 2080 GAMING OC 8G
M.2-SSD / SSD / Externe SSD SAMSUNG 960 EVO / CRUCIAL MX500 / SAMSUNG Portable SSD T5
USB-Stick SanDisk Ultra USB 3.0
Netzteil be quiet! Straight Power 11


Wie in der Einleitung schon erwähnt, setzen wir auf einen INTEL CORE i9-9900K, den wir auf einem ASUS ROG MAXIMUS X HERO verbauen. Insgesamt nutzen wir 16 GB an Arbeitsspeicher, der mit 3000 MHz läuft. Wir verbauen die GIGABYTE RTX 2080 GAMING OC 8G in den oberen Slot, da diese nicht so hoch ist und dadurch noch genügend Spielraum zwischen beiden Grafikkarten vorhanden ist. Dementsprechend nimmt die ASUS DUAL RTX 2080 OC Edition darunter ihren Platz ein.

Benchmarks

[​IMG]

Wie wir sehen können, steigt die Leistung durch eine zweite RTX 2080 im Testsystem deutlich an. Allerdings verdoppeln sich die Bilder pro Sekunde nicht. Das liegt unter anderem daran, dass die Grafikkarten in Battlefield 1 nicht zu 100 Prozent ausgelastet werden. Die Auslastung liegt bei beiden Grafikkarten bei circa 80-90 Prozent. Mit Übertaktung des Prozessors steigen auch die FPS an und die Auslastung der Grafikkarten ist auch höher. Das Übertakten der Grafikkarten im Verbund bringt kaum mehr Leistung.

[​IMG]

Shadow of the Tomb Raider ist noch nicht allzu lange auf dem Markt und bietet leider immer noch kein Raytracing. Daher können wir leider nur normale Benchmarks ohne Raytracing anschauen. Auch in SOTH fällt uns auf, dass sich die FPS durch eine zweite RTX 2080 nicht verdoppeln. Ohne Übertaktung erreichen wir 56 FPS mehr. Mit OC der beiden RTX Grafikkarten steigt die Leistung nochmal um 3-9 FPS. Das zusätzliche Übertakten des Prozessors von 4700 MHz auf 5000 MHz erhöht die Leistung nochmal um 7-15 FPS. Die Auslastung der Grafikkarten ist auch hier nicht bei 100 Prozent. Die CPU-Auslastung steigt auf bis zu 77 Prozent. Daher erreichen wir auch mit Übertaktung des Prozessors bessere Ergebnisse.

[​IMG]

3D Mark Time Spy Extreme scheint sehr gut auf einen SLI-Verbund optimiert zu sein, da sich hier die Punktzahlt fast verdoppelt. Das Übertakten des i9-9900K lohnt sich hier deutlich weniger als in Battlefield 1 und Shadow of the Tomb Raider. Bei den Punkten handelt es sich um den Grafikscore.

[​IMG]

Dass zwei Grafikkarten mehr Lärm verursachen als eine Grafikkarte, ist nichts Neues. Allerdings handelt es sich bei den verwendeten RTX 2080 um wahre Monster, was die Größe angeht. Zwischen der ersten RTX 2080 und der zweiten RTX 2080 liegen nur ein paar Zentimeter und daher waren wir sehr auf die Ergebnisse der Lautstärke und Temperaturen gespannt. Da im Idle die Lüfter beider Karten deaktiviert sind, erreichen wir hier 0 dB(A). Im Spiel Shadow of the Tomb Raider erreichen wir 33 dB(A). Die Temperaturen beider Grafikkarten liegen zwischen 68-78 °Celsius. Die obere Grafikkarte wird natürlich etwas wärmer. Stellen wir die Lüfter beider Grafikkarten auf 100 Prozent, liegen wir bei sehr lauten 42 dB(A). Allerdings sinken die Temperaturen dadurch auch auf unter 60 °Celsius.

Erfahrungswerte mit dem Verbund

Insgesamt läuft der SLI-Verbund aus zwei RTX 2080 gut. Allerdings haben wir in Battlefield 1 trotz sehr hohen FPS kleine Mikroruckler. In Shadow of the Tomb läuft alles super. Das Spiel War Thunder ist hier auch vorbildlich und lastet die GPUs auch sehr gut aus. Um eine bessere Performance zu haben, mussten wir im Treiber einstellen, dass PhysX über den Prozessor berechnet wird. Ohne diese Einstellung hatten wir in Shadow of the Tomb etwas weniger Leistung. Die Auslastung des Prozessors wird durch PhysX nur minimal beeinflusst. Die Taktraten beider Grafikkarten waren immer synchron. Daher raten wir zu zwei Grafikkarten mit demselben Powertarget, da sich die Grafikkarte mit dem höheren Powertarget an dem niedrigeren Powertarget der anderen orientiert. Insgesamt konnten wir den GPU-Takt bei beiden Grafikkarten in Spielen um 130 MHz anheben und den Speichertakt um 1000 MHz. In 3D Mark Time Spy Extreme mussten wir den GPU-Takt auf +120 MHz einstellen, da es ansonsten nicht stabil lief. Der Stromverbrauch ist mit zwei Grafikkarten natürlich deutlich höher als mit einer. Wir messen im Idle 20 Watt mehr und unter Last erreichen wir sogar bis zu 600 Watt. Allerdings ist der Stromverbrauch von Spiel zu Spiel unterschiedlich und hängt mit der Auslastung der Grafikkarten zusammen.