Dell aktualisiert Gaming-Produkte und startet Partnerschaft mit der E-Sport-Liga ELEAGUE

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Frankfurt am Main, Dell baut seine Expertise und Präsenz im PC-Gaming-Bereich weiter aus und aktualisiert die Gaming-Systeme der Alienware- und der Inspiron-Reihe mit Intel Core Prozessoren der 7. Generation sowie NVIDIA-Grafikkarten, die auf der Pascal-GPU basieren. Außerdem wird Dell offizieller Sponsor und exklusiver Hardware-Lieferant für die E-Sport-Liga ELEAGUE.

Während Alienware anspruchsvollen Gamern seit jeher erstklassige und leistungsstarke Geräte liefert, hat Dell erkannt, dass es auch einen großen Bedarf für leistungsfähige und dennoch preiswerte Gaming-Systeme gibt. Deshalb hat Dell seinem Portfolio die Inspiron-Gaming-Linie hinzugefügt um eine breitere Palette an leistungsfähigen Systemen zu unterschiedlichen Preisen zur Verfügung zu stellen. Der neue, jetzt vorgestellte Inspiron 15 Gaming Laptop gibt nur einen ersten Eindruck von dem, was Gamer zukünftig von Dells Inspiron-Gaming-Reihe erwarten können.

Die Features des Inspiron 15 Gaming Notebooks im Überblick:

• Spezielle Warmluftauslässe, Dual-Lüfter, optimal dimensionierte Wärmeleitrohre und Wärmetauscher halten das System auch bei langen, ununterbrochenen Gaming-Sessions kühl;

• Mit Intel Quad Core Prozessoren der 7. Generation und NVIDIA-Pascal-Grafik einschließlich der NVIDIA GeForce GTX 1050 und 1050Ti bietet das Gerät scharfe, detailreiche Darstellungen mit realistischen Schatten, Texturen und Effekten;

• Das matte UHD-Display liefert auch in hellen Umgebungen ein klares Bild;

• Waves MaxxAudio Pro bietet Einstellmöglichkeiten, die das Beste aus den Lautsprechern und dem Subwoofer des Laptops herausholen und einen Klang mit beeindruckender Räumlichkeit für Musik und Videos schaffen;

• Ein starker Akku mit 74 WHr stellt lange Laufzeiten sicher.

Die Marke Alienware steht für Gaming auf höchstem Niveau und ist für 4K-Gaming, Virtual Reality (VR) und die hohen Anforderungen aktueller Spiele konzipiert. Die Alienware-Reihe umfasst VR- und 12K-fähige Systeme sowie neue VR-fähige Notebooks, die viele technische Weiterentwicklungen aufweisen.

Die wichtigsten Details zur aktualisierten Alienware-Serie:

• Mit Intel Core Prozessoren der 7. Generation, neuen NVIDIA-Grafikkarten und SSD-Technologie steigert Alienware die Leistung seiner Systeme noch weiter;

• Optionale Akkus mit 99 WHr sorgen beim Alienware 15 und 17 mit FHD-Display für bis zu zehn oder mehr Stunden Akkulaufzeit;

• Die Alienware Aurora Desktops erreichen mit den neuen Prozessoren von Intel eine Leistungssteigerung von bis zu 10 Prozent im Cinebench R15 CPU und bis zu 18 Prozent in 3DMark’s Time Spy CPU.

Die Partnerschaft zwischen Dell und ELEAGUE hebt das professionelle Gaming auf ein neues Niveau

Der E-Sport hat sich von einer Nische zu einem globalen Massenmarkt entwickelt. In den nächsten drei Jahren wird das globale E-Sport-Publikum von 256 Millionen auf 345 Millionen anwachsen und die Einnahmen werden voraussichtlich die Marke von einer Milliarde US-Dollar überschreiten (1). Durch die neue Partnerschaft mit Dell kann die professionelle E-Sport-Liga ELEAGUE (2) qualitativ hochwertige, innovative E-Sport-Turniere produzieren, die das Publikum sowohl über das Fernsehen als auch über Online-Streaming-Plattformen erreichen.

Dell ist offizieller Partner und exklusiver PC-Hardware-Lieferant der ELEAGUE, die von den US-Unternehmen Turner und WME | IMG betrieben wird. Alle ELEAGUE-Turniere im Jahr 2017 werden live über eine Kombination von TBS und Twitch übertragen, beginnend mit dem ELEAGUE Major vom 22. bis 29. Januar – mit Valves populärem Counter-Strike: Global Offensive. Die Profi-Spieler und Turnierorganisatoren benötigen für den Wettbewerb zuverlässige und leistungsstarke Hardware. ELEAGUE wird den Alienware Aurora mit dem Dell 24-Zoll-144Hz-Gaming-Monitor als Referenzsystem verwenden und bietet den Spielern somit ein Maximum an Geschwindigkeit und Rechenleistung, um die Konkurrenz in jeder Situation zu schlagen.

Preise und Verfügbarkeit

Das aktualisierte Alienware 13 (3) kann ab sofort zu Preisen ab 1.479 Euro bestellt werden.

Die weiteren Notebooks werden im Laufe des Januars verfügbar sein. Die Startpreise liegen bei 1.649 Euro für das Alienware 15, bei 1.849 Euro für das Alienware 17 sowie bei 999 Euro für das Inspiron 15 Gaming Notebook.

Der aktualisierte Alienware Aurora wird ab Ende Januar erhältlich sein, der Preis beginnt bei 1.099 Euro.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. http://www.google.de/policies/technologies/ads/

Schließen