Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMäuse

CORSAIR M65 RGB Elite im Test

Corsair bietet mit der M65 RGB Elite nicht nur eine schöne, sondern auch eine funktionelle Maus für FPS begierige Spieler. Als Nachfolgemodell der PRO Version muss sie sich ihren Platz erkämpfen. Denn auch das Vorgängermodell war ein echter Geheimtipp. Neben einem extra definiertem Körper sowie dem Sniperbutton, bietet die M65 RGB Elite auch eine griffige Oberfläche. Mittlere und kleine Hände sind mit diesem Modell auf der sicheren Seite, doch wie ist das Handling im Allgemeinen? Dies möchten wir euch in diesem Test zeigen.

[​IMG]



Wir bedanken uns bei Corsair für das Vertrauen und die erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit sowie für das Testsample.



Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung:

[​IMG] [​IMG]

Die Corsair M65 RGB Elite wird in einer überwiegend ruhig gestalteten Verpackung geliefert. Mainfeatures wie das RGB in zwei Zonen und die iCUE-Unterstützung werden auf der Front dargestellt. Die Rückseite wird von allen technischen Daten in sieben Sprachen geziert. Rechts sehen wir die Darstellung der Maus, diese zeigt uns das Entfernen der Gewichte.

Lieferumfang:

[​IMG] [​IMG] 


Der Lieferumfang ist spärlich und benötigt keiner großen Worte. Wir würden uns bei aktiv genutzten Gaming-Mäusen wünschen, dass Ersatzgleiter im Lieferumfang wären. Bei Corsair ist dies bis heute nicht der Fall. Die Bedienungsanleitung ist hervorragend ausgeführt und zeigt uns alle Details.

Technische Daten:


Hersteller, Modell Corsair M65 RGB Elite
Anschluss USB 2.0 Type A
Verbindung Kabel
Sensor PMW3391
Sensor Typ Optisch
Auflösung 100 – 18000 DPI
Taster Anzahl 9
Taster Type Omron
Taster Lebensdauer 50 Mio. Klicks
Gewicht 97 g
Garantie 2 Jahre


Im Detail

[​IMG] [​IMG]

Die Corsair M65 RGB Elite ist flacher als die Ironclaw RGB und bietet für größere Hände nicht genügend Fläche. Sie ist eher für kleine Hände gedacht. Die linke und die rechte Maustaste reagieren wahnsinnig schnell auf leichten Druck. Ihre Oberfläche ist leicht gummiert und bietet ordentlich Grip. Zwischen den beiden Tasten sitzt das Mausrad aus Kunststoff mit rauer Gummioberfläche. Im Gegensatz zur Ironclaw ist die Rasterung des Mausrades gröber und deutlicher zu spüren.

[​IMG] [​IMG]

Seitlich erkennen wir drei Tasten. Die Sniper-Taste ist durch eine größere und glatte Fläche von den anderen beiden einfach zu unterscheiden. Der Daumen sitzt genau auf der Taste und kann diese gut bedienen. Die Höhe der drei Tasten ist auf gleicher Ebene und ermöglicht das spielend einfache Wechseln. Von den drei Tasten ist die Scharfschützentaste die, mit dem stärksten Widerstand.

[​IMG] [​IMG]

Selten sehen wir, dass das Kabel auf einer bestimmten Seite hinausgeführt wird. Wäre die Maus nicht so flach, würde dies sicherlich mittig ausfallen. Das Kabel ist komplett mit Textil ummantelt und hat kleine Zugentlastungen an beiden Enden. Das Grundgerüst der Corsair M65 RGB Elite ist aus gepulvertem Aluminium. Das Gerüst ist mit 97 Gramm leicht und locker. Im Boden sitzt der optische Sensor und im Dreieck drumrum drei Gewichte mit Schrauben. Die Gleitpads sind nahezu gleichauf mit dem Kunststoffrahmen. An den Pads sind minimale Einkerbungen im Aluminium, um diese einfach wechseln zu können.

Praxistest 

[​IMG] [​IMG] 


Wir nehmen uns eine Kunststoffmünze und entfernen die Schrauben. Darunter sitzen die drei Gewichte mit jeweils 4 Gramm. Die Schrauben wiegen 2 Gramm. Damit können wir das Gewicht mit 18 Gramm verändern. Leider sind 18 Gramm für uns kaum spürbar. Die Maus bleibt bei Bewegungen auf dem Mauspad und wird von uns nur sehr selten angehoben. Eventuell sind schwerere Schrauben und Räder sinnvoller. Der Sensor wird mit 8000 DPI auf 2 cm² bewegt. Wir lassen alle Gewichte in der Maus und verbinden diese per USB 3.0 mit dem Computer.

Die iCUE Software von Corsair könnt ihr unter folgendem Link herunterladen.

[​IMG] [​IMG]

Nach der Installation der Software wird die Maus direkt gefunden. Als Erstes erfolgt eine Durchführung des Firmware Update. Unsere Maus ist aktuell und wir können uns weiter durch das Menü bewegen. Neben der Abtastrate und dem Update haben wir hier nichts zu entdecken.

[​IMG]

Eine der wichtigsten Eigenschaften der Corsair M65 RGB Elite ist das funktionelle Makro basteln. Wir mögen Makros für unsere Bildbearbeitung und das schnelle öffnen von Menüs. Diverse Makros können im Manager erstellt und genutzt werden.

[​IMG] [​IMG]

RGB ist nicht mehr wegzudenken und befindet sich in jeder aktuelle Hardware. Noch besser wird es, wenn das RGB in Zonen geteilt wird. Dank iCUE können wir nicht nur die gesamte Hardware im Farbenmeer synchronisieren, wir können sie auch so gestalten, dass gewisse Farben nur bei Tastendruck angezeigt werden. Perfekt, wenn man ein Makro auch durch die LEDs wahrnehmen kann. Die Möglichkeiten sind wirklich enorm.

[​IMG] [​IMG]

Der Sensor in den aktuellen Mäusen von Corsair ist mit mehreren Profilen in 1 DPI Schritten einstellbar. Neben den Profilen und einzelnen Stufen haben wir auch ein optisches RGB Feature. So koppeln wir das DPI-Profil mit einer Farbe. Gelbe LEDs leuchten, wenn wir den Sniper-Button gedrückt halten. Der Sinn hinter dem Taster ist die optimierte Schnelligkeit des Crosshairs beim Zielen. Mit nur 600 DPI ist der Zeiger einfach langsamer und für eine Drehung benötigen wir aber wieder mehr DPI, sonst drehen wir uns zu langsam.

[​IMG]

Eine weitere wichtige Sache ist das Kalibrieren des Zeigers auf eurem Mauspad. Dabei haltet ihr, während der Cursor auf dem gelben Punkt ist, die linke Maustaste gedrückt. Dann senken wir die Augen auf die Anzeige und malen mit dem Cursor Kreise, so schnell, dass die Geschwindkeitsanzeige im Grünen ist

[​IMG] [​IMG] 

Handling der Corsair M65 RGB Elite


Wir sind mit der Maus sehr zufrieden. Sowohl in Spielen als auch im Office lässt sich die Maus gut bedienen. Die Tasten sind knackig und definiert. Der Anschlag der Omron-Taster sind genau da, wo wir ihn haben wollen. Für größere Hände ist die Maus zu flach und der kleine Finger rutscht ziemlich weit neben der Maus über das Mauspad. In Shootern kommt uns der Sniper-Taster zugute, um besser Zielen zu können. Auch beim Zeichnen und Maskieren in Photoshop hilft der Taster. Die Gleiteigenschaften sind auf harten und soften Mauspads ordentlich.

Fazit

Mit einem Preis von 69.99 Euro zum Zeitpunkt des Reviews würden wir die Corsair M65 RGB Elite wieder kaufen. Die Oberfläche und das Gerüst sind hochwertig verarbeitet. Das Reduzieren des Gewichts und die RGB Einstellung sind nette Gimiks. Doch die Gewichtsanpassung könnte größer sein. Durch die vielen positiven Eigenschaften erreicht die Corsair M65 RGB Elite eine hohe Punktzahl und die klare Kauf-Empfehlung.

PRO
+ Gleiteigenschaft
+ Oberfläche
+ RGB- Beleuchtung
+ Software
+ Reaktion
+ Sensor
+ Verarbeitung

KONTRA
– klein und flach
– steifes Kabel
– Gewichtsanpassung fällt nur gering auf
– aufgrund der Größe viel Kontakt der Hand zum Mauspad

[​IMG]

Wertung: 8.8/10

Produktlink
Software
Preisvergleich

Hi I'm an enthusiast for water cooling and hardware for computers. Incidentally, I still do Youtube and like to play MMOs and shooters. Ich bin Enth...