webweites

Kryptotrading auf neuem Level

Investitionen sind immer etwas bei dem Anleger ein gewisses Vertrauen aufbringen müssen. Entweder zu ihrer Bank, ihrem Trader oder ihrer Tradingplattform. Da aber in den letzten Jahren immer mehr Tradingprogramme, Systeme und Anbieter auf den Markt drängen stellt sich die Frage in wie weit man denen Vertrauen kann und vor allem welche Möglichkeiten es in der Realität gibt mit Kryptowährungen Handel zu treiben. Natürlich muss man bei jedem Anbieter selbst entscheiden in wie weit man diesem Vertraut. Hier kann man sich eigentlich immer auf die großen Verlassen und damit wird man auch nie wirklich einen Fehler machen, doch auch die neuen Systeme sind durchaus interessant. Hier gibt es durchaus interessante Ansätze.

Zum einen gibt es zum Beispiel Tradingsysteme die automatisches Trading versprechen. Hier kann man z.B. mittels Tradingexperten seine Trades automatisch anpassen und somit von der Erfahrung anderer profitieren, wenn man will. Das ist durchaus eine interessante Variante des Kryptotrading auch wenn es eigentlich nicht wirklich etwas neues ist. Das Verfolgen der Trades großer Händler und das Handeln nach Vorbildern gibt es im Prinzip bereits schon länger und wurde in Form von z.B. Aktienfonds perfektioniert. Natürlich kann man diese beiden Investitionsformen nicht 1:1 vergleichen, sie ähneln sich aber schon. Das verfolgen anderer Trader und das nachahmen ihrer Trades ist jedoch ein Stück weit mit etwas mehr Risiko verbunden. Ob automatisiertes Trading sinnvoll ist muss am Ende aber jeder selbst entscheiden.

Eine weitere Möglichkeit mit Kryptowährungen zu handeln ist auf mobiler Basis. Mittlerweile kann man Kryptowährungen auch ohne Probleme z.B. vom Handy aus handeln. Es stellt werden ein Problem noch in irgendeiner Form ein Sicherheitsrisiko da wenn man unterwegs Krypto Handel betreiben möchte. Die meisten großen Trading Anbieter haben mittlerweile ihre eigenen Trading Apps. Natürlich kann man auch moderne Tradingmethoden mit mobilen Endgeräten kombinieren. Die Immediate Edge app zum Beispiel kombiniert einen automatischen Trading Algorithmus der auf K.I. Basiert.

Das ist das nächste große Ding im Krypto Handel. Künstliche Intelligenz wird den Handel mit Kryptowährungen in Zukunft revolutionieren. Mittlerweile sind einige solcher Systeme auf dem Markt. Einige davon handeln selbstständig, andere hingegen geben „nur“ Handelsempfehlungen und nehmen den Kunden damit selbst in die Verantwortung für die Trades. Wieder andere Systeme führen Handelsaktivitäten automatisch durch. Dabei maximiert man aber auch das Risiko denn aktuell sind wir noch nicht so weit das künstliche Intelligenzen wirklich in der Lage wären alle notwendigen Entwicklungen am Markt nachzuvollziehen.

Die Frage ist natürlich wann wir in der Lage sein werden automatischen Systemen zu 100% zu vertrauen, aber das kann durchaus noch eine Weile dauern. Eine aktuelle K.I. kann derzeit zwar auf die Entwicklungen am Markt reagieren und durchaus auch gute Trades durchführen, Gewinne maximieren, aber als Kunde eines solchen Systems ist man auf jeden Fall einem gewissen Risiko ausgesetzt. Die meisten K.I.´s sind in der Lage auf die Geschehnisse am Krypto Markt zu reagieren und diese auch entsprechend zu interpretieren. Das kann zu großen Gewinnen führen, aber es gibt einige wenige große Probleme bei solchen automatisierten Handelssystemen, denn sie reagieren in der Regel nicht auf äußere Einwirkungen.

Gerade diese äußeren Einwirkungen sind es aber die den Krypto Markt am schnellsten und vor allem am nachhaltigsten beeinflussen können. So kann eine einzige Nachricht eines bekannten Großinvestors zum Beispiel zu einem extrem schwankenden markt führen. Zuletzt konnten wir das Anfang 2021 erleben als Elon Musk den Kryptomarkt aufgewühlt hat in dem er ein paar Nachrichten beim Kurznachrichtendienst Twitter gepostet hatte. Aber auch andere Einflüsse können den Markt stark unter Druck setzen und für schnelle, teilweise zu schnelle Veränderungen sorgen. So konnte z.B. das Verbot von Bitcoin in China den Markt kurzzeitig aus der Ruhe bringen. Hier werden viele automatisierte Handel Systeme schnell reagiert haben um größeren Schaden zu verhindern. Das Problem ist aber das sich der Markt komplett nicht davon hat beeindrucken lassen. Das könnte dazu geführt haben das viele Systeme Bitcoin verkauft haben obwohl das gar nicht notwendig gewesen wäre.

Mit automatischen Systemen haben wir Trading zwar bereits auf ein neues Level gebracht, allerdings muss sich die Branche noch entwickeln, denn hier ist noch sehr viel Potential nach oben und vor allem Potential zur Fehlerbeseitigung drin.