Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideFestplatteSSDs

Plextor EX1 – schnelle portable SSD im Test

Jeder weiß, eine SSD ist der Turbo schlecht hin. Sie sorgt für kürzere Boot- und Ladezeiten und verbraucht zusätzlich noch weniger Strom als eine konventionelle Festplatte. Doch auch als externe Speicher setzen die schnellen SSDs den klassischen Festplatten zu. Wer beispielsweise mit einer portablen Windows-Installation liebäugelt, ist bei einer externen SSD richtig, auch als Video-Zuspieler für TVs machen externen SSD eine gute und vor allem leise Figur. Wir schauen uns mit der EX1 von Plextor heute eine solche externe SSD an. Was sie zu leisten vermag erfahrt ihr bei uns im Test.

[​IMG]

Bevor wir nun mit dem Test beginnen, danken wir Plextor für die freundliche Bereitstellung des Testsamples und wünschen uns für die Zukunft eine weiterhin enge und gewinnbringende Zusammenarbeit.​

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

[​IMG] [​IMG]

Plextor liefert die EX1 in einer weißen Verpackung. Auf der Vorderseite sind Herstellerlogo, Modellbezeichnung sowie ein Sichtfenster zu finden, durch welches die externe SSD sichtbar ist. Auf der Rückseite finden sich die technischen Spezifikationen zur SSD.

Inhalt

[​IMG]

Neben der SSD befindet sich noch ein schwarzer Aufbewahrungsbeutel sowie ein 30 cm USB Kabel.

Daten

[​IMG]

Die EX1 gibt es mit drei verschiedenen Kapazitäten: 128 GB, 256 GB und 512 GB. Bei der uns vorliegenden Version handelt es sich um die 128 GB Variante. Die Schreib- und Lesegeschwindigkeit ist bei allen drei Versionen gleich schnell.

Details

Das Äußere

[​IMG] [​IMG]

Die EX1 kommt in einem sehr schlichten und schlanken Design. Das Gehäuse besteht aus Aluminium, lediglich die beiden Endkappen bestehen aus weißem Kunststoff. Auf der Vorderseite ist das Plextor Logo aufgedruckt. Auf der Rückseite finden sich die wichtigen Kennzeichnungen, wie die CE Kennzeichnung und Angaben zur Stromaufnahme. An der unteren, schmalen Kante befindet sich ein USB Typ-C Anschluss. Mit einem Gewicht von nur 30 Gramm ist die EX1 sehr leicht.

Das Innere

[​IMG]

Im Inneren ist eine MSATA SSD verbaut, welche durch einen kleinen Adapter von MSATA auf USB Typ-C verbunden ist. Der Controller stammt von Marvel, konkret handelt es sich um das Model 88SS1074B1. Dieser unterstützt TRIM, S.M.A.R.T. und NCQ sowie die LDPC-Fehlerkorrektur. Zur externen Kommunikation ist ein VIA VL716 Chip verbaut. Als Schnittstelle dient, wie bereits erwähnt ein USB Typ-C (USB 3.1 Gen 2, 10 Gbit/s) und kann per OTG auch als Speicher für diverse Smartphones und Tablet genutzt werden.

[​IMG]

Diese Informationen bestätigt uns auch das Programm CrystalDiskInfo. Die Temperatur kann das Programm allerdings nicht anzeigen.

Praxis

Benchmarks

[​IMG]

[​IMG]

Für die Benchmarks schließen wir die EX1 an den USB 3.1 Anschluss unseres Mainboards (ASRock X299 Taichi XE) an. Damit nutzen wir den schnellsten Standard, den diese externe SSD unterstützt. Die EX1 ist allerdings auch zu langsameren USB Standards kompatibel, damit sinkt dann allerdings die Geschwindigkeit. Im Benchmark CrystalDiskMark erreichen wir die Angaben des Herstellers bezüglich der sequentiellen Schreib- und Lese-Rate. Das Benchmark Tool aus Anvil’s Storage Utilities zeigt hingegen eine etwa 100 MB/s langsamere Rate an, was jedoch von Lauf zu Lauf variiert. Eine Rolle spielt dabei auch die Temperatur, denn die EX1 erhitzt sich während Schreibvorgängen auf bis zu 42 Grad an der Außenseite.

[​IMG]

Beim Kopieren von größeren Dateien von unserer internen SSD (Plextor M9Pe(Y)) auf die externe SSD, erreichen wir eine Geschwindigkeit, die bei 135 und stellweise sogar bis zu 150 MB/s liegt.

Fazit

Wer öfters mit großen Datenmengen hantiert und dabei nicht auf Cloud-Lösungen setzen möchte, dürfte mit der EX1 den idealen Partner finden. Daten werden schnell auf die externe SSD gespielt und auch der Weg von der externen SSD auf den Computer oder andere Geräte gelingt sehr fix. Die Einstiegsvariante mit 128 GB liegt bei rund 79 Euro, während das Modell mit 256 GB bei 119 Euro und das mit 512 GB bei 213 Euro liegen. Aufgrund der einfachen Inbetriebnahme, der günstigen Preise sowie der großzügigen Garantiedauer von 5 Jahren vergeben wir 8 von 10 Punkten.

[​IMG]

Pro:
+ Gute Verarbeitung
+ Sehr kompakt
+ Geeignet für Windows, Mac, Smartphones & Tablets
+ Garantie
+ Preis

Kontra:
– Kabel relativ kurz

[​IMG]

Wertung: 8/10
Produktseite

S
Schön klein. Gefällt mir !!
S