Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMonitore

ASUS ROG Strix XG27VQ Curved Gaming Monitor im Test

[nextpage title=“Einleitung“]

Waren Freesync Monitore in der Republic of Gamers Serie bis vor kurzem kaum vertreten, so erweiterte ASUS das Portfolio um die ASUS ROG Strix Monitor-Serie. Das erste Kind aus dieser Serie trägt die kryptische Bezeichnung XG27VG, wobei die 27 die Bildschirmdiagonale in Zoll angibt. Der Monitor verfügt über neben Active-/Free-Sync über eine Bildwiederholfrequenz von 144 HZ bei einer FullHD Auflösung auf einem gekrümmten VA Panel. Dazu gesellen sich noch eine pfiffige RGB Beleuchtung und noch einige Features. Welche das genau sind, erfahrt ihr nun in unserem Test.

[​IMG]


Bevor wir nun mit unserem Test beginnen, möchten wir uns bei unserem Partner ASUS für die Bereitstellung des Testmusters und das in uns gesetzte Vertrauen bedanken.

[/nextpage]

[nextpage title=“Verpackung, Inhalt, Daten“]


Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

[​IMG]

[​IMG]
[​IMG]

Die Verpackung der ROG Strix XG27VQ ist im Design der Republic of Gamers Serie gehalten. Auf der Vorderseite begrüßt uns eine große Abbildung des Monitors, sowie Hersteller- und ROG-Logo. Natürlich darf auch die Modellbezeichnung sowie die Angabe der Bilddiagonale nicht fehlen. An der Oberseite verfügt die Verpackung über einen Griff für einen einfachen Transport. An den Seiten sind mehrere Logos aufgebracht, welche über die Features des Monitors informieren. Auf der Rückseite finden wir nahezu alles, was wir schon auf der Vorderseite gesehen haben. Nur zeigt die Abbildung den Monitor von der Rückseite und somit auch den beleuchteten Ring um die Aufhängung.

Inhalt

Neben dem Monitor befindet sich noch folgendes im Lieferumfang:

  • Netzteil
  • Netzanschlusskabel
  • Quickstart Guide
  • Werbung
  • DVD mit Treiber und Bedienungsanleitung
  • ASUS Sticker
  • HDMI Kabel
  • DP Kabel
  • Schablonen für Beleuchtung

Daten

Technische Daten – ASUS ROG STRIX XG27VQ
AbmessungenMit Halterung: 620 x 424 – 524 x 269 mm (B x H x T)
Ohne Halterung: 620 x 371 x 109 mm (B x H x T)
Gewicht6,9 kg
DisplaySichtbare Bildfläche: 595.303 x 336.312 mm
Bilddiagonale: 27 Zoll, 68,47 cm, 16:9
Blickwinkelstabilität: 178°(H)/178°(V)
Helligkeit: 300 cd/㎡
Kontrastverhältnis: 3000:1
Farbsättigung: 72% (NTSC)
Oberfläche: Nicht glänzend
Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
Reaktionszeit: 1 ms MPRT, grau zu grau
Panel Typ: VA
Radius: 1800R
Frequenz: 48 – 144 Hz
Video FeaturesFarbtemparatur Auswahl: 4 Modi
GameVisual :8 Modes(MOBA Mode/FPS/RTS/RPG/User Mode/Racing/sRGB Modes/Scenery/Cinema)
Low Blue Light : Yes
GamePlus(modes) : Yes (Timer/FPS Counter/Display Alignment/Crosshair), Display Widget
HDCP support : Extreme Low Motion Blur, GameFast Input technology
Trace Free Technology : Ja
VividPixel : Ja
FreeSync™: Ja
HotkeysGamePlus
5-way OSD Navigation Joystick
GameVisual
E/A-SchnittstellenEingänge: DisplayPort 1.2, HDMI(v1.4), Dual-link DVI-D
Ausgänge: 3.5 mm Audio Klinke
RegulierungsabnahmeVCCI, BSMI, UkrSEPRO, MSIP(KCC), CEL level ,
eStandby, CU(EAC), TUV Low Blue Light,
CE(includes RCM)GEMS, TUV Flicker-free,
J-MOSS, CB, FCC, CCC, UL/cUL, KC(EK)-SDoC,
WHQL (Windows 10, Windows 8.1, Windows 7)

[/nextpage]

[nextpage title=“Details“]

Details

In unserem Video zeigen wir euch einige der wichtigsten Details wie die genauen Abmessungen und das Kabelmanagement. Der ASUS ROG Strix XG27VQ kann sowohl in der Höhe eingestellt und geschwenkt werden. Eine Pivot Funktion ist bei diesem Monitor nicht zu finden, würde hier aufgrund des kurvigen Displays aber auch kaum Sinn machen.

[/nextpage]

[nextpage title=“Praxis“]

Praxis

Montage und Anschlüsse

[​IMG]

Der Zusammenbau des ASUS ROG Strix XG27VQ ist sehr einfach, es muss nur der Stand Fuß mit dem Halte Arm verbunden werden. Die Schraube dafür lässt sich von Hand festziehen. Der Stand Fuß verfügt über eine Ausleuchtung, wobei der Nutzer zwischen drei Schablonen auswählen kann. Zwei der Schablonen sind mit ROG Designs versehen, die dritter ist komplett blank und kann für ein eigenes Design graviert werden. Wir legen die Scheibe ein und arretieren das Ganze mit dem schwarzen Kunststoff Ring gemäß den darauf abgebildeten Pfeilen.

[​IMG]

[​IMG]
[​IMG]

Nun entfernen wir die Klappe über den Anschlüssen und stecken das Netzteil sowie das HDMI Kabel ein. Der Monitor kann mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 144 Hz betrieben werden, dies ist über die HDMI 1.4, Display Port 1.2 sowie über die DVI-D Schnittstellen möglich. Sehr gut gefällt uns, dass die Abdeckung später die Anschlüsse verdeckt und die Kabel schön durch den Haltearm geführt werden können. Das ermöglicht ein sauberes Verlegen der Kabel.

Über HDMI und Display Port können zwar Audiosignale an den Monitor eingespeist werden, doch über eigene Lautsprecher verfügt der ASUS ROG Strix XG27VQ nicht. Stattdessen wird der Sound nur über den vorhandenen 3,5 mm Audio Anschluss ausgegeben.

Bedienung

[​IMG]

Der ASUS ROG Strix XG27VQ verfügt über ein modernes aber aufgeräumtes Menü. Durch die Tasten und den Stick auf der Rückseite können wir sehr einfach und präzise durch die Menüs navigieren. Dabei zeigt der Monitor auch seitlich an, welche Taste, zu welcher Aktion führt. ASUS gibt dem Nutzer aber auch die Möglichkeit einige dieser Einstellungen per Software vorzunehmen.

[​IMG]
[​IMG]

Die bereits erwähnte Software nennt sich DisplayWidget und ist in drei Bereiche aufgeteilt. Im ersten Bereich können von ASUS vordefinierte Profile ausgewählt werden. Neben den sieben vordefinierten Spielen kann eines auch vom Benutzer definiert werden. Weiter kann hier auch ein Blaulichtfilter aktiviert und in vier Stufen eingestellt werden. Im nächsten Bereich können die Profile auch direkt verschiedenen Programmen zugeordnet werden.

[​IMG]

Im dritten und letzten Bereich kann die Transparenz der Oberfläche der Software eingestellt werden. Zudem erhalten wir hier einige Informationen zum Monitor und können die Software aktualisieren. Bei den restlichen Einstellungen kann die Betriebsanzeige ein bzw. ausgeschaltet und die Tasten des Monitors gesperrt werden. Die Software bietet uns einige Möglichkeiten, doch das On Screen Display Menü des Monitors ist weitaus umfangreicher.

Bildqualität

In unserem Video versuchen wir euch die Blickwinkelstabilität nahezubringen. Was in der Videoaufnahme kaum zu sehen ist, dass das Panel des ASUS ROG Strix XG27VQ bei seitlicher Betrachtung etwas an Leuchtkraft verliert, während des bei vertikaler Betrachtung etwas aufhellt. Dazu gesellt sich dann noch ein leichter Kontrastverlust. Erst bei genauer Betrachtung fällt ein leichter Gelbschleier bei den helleren Grautönen auf – eine Farbverschiebung dagegen können wir nicht feststellen. Dunkle Inhalt beziehungsweise ein schwarzes Bild gibt der ASUS ROG Strix XG27VQ satt und ohne Fleckenbildung dar.

Der ASUS ROG Strix XG27VQ liefert durch die 144 Hertz Bildrate zusammen mit der Freesync-Technik auch bei anspruchsvollen und schnellen Spielen eine tadellose Leistung mit guter Bildqualität. Um das Gaming-Potential des Full-HD-Displays voll auszuschöpfen, sollten Sie den XG27VQ im Zusammenspiel mit einer Grafikkarte mit AMD-Grafikprozessor ab der Radeon-Serie Rx 200 verwenden. In unserem Fall kommt eine XFX Radeon RX590 Fatboy zum Einsatz. Seit dem neuen Nvidia Treiber vom 15.01.2019 kommen auch Nutzer einer NVIDIA Karte in den Genuss der Technik. Das funktioniert auch mit dem ROG Strix XG27VQ. Zwar ist dieser noch nicht offiziell von NVIDIA validiert, wir können jedoch trotzdem attestieren, dass es hier funktioniert.

Beleuchtung

Stromverbrauch

[​IMG]

Den Stromverbrauch des ASUS ROG Strix XG27VQ messen wir mit den Werkseinstellungen und erreichen in der Spitze einen Verbrauch von 28,1 Watt. Im Minimum messen wir einen 11,6 Watt. Im Energiesparmodus wie auch im Standby werden unter 0,5 Watt aus der Steckdose gezogen. Damit genügt ASUS den europäischen Normen.

[/nextpage]

[nextpage title=“Fazit“]

Fazit

Beim ASUS ROG Strix XG27VQ handelt es sich um das erste FreeSync Display der Gaming Serie „Republic of Gamers“. Die Verarbeitung und Design folgt der Gaming Serie und auch bei der Ergonomie wird alles geboten, um auch längere Sessions so angenehm wie möglich zu gestalten. Einzig auf eine Pivot Funktion muss der Nutzer verzichten. An optischen Extras bringt der Monitor eine RGB Beleuchtung auf der Rückseite mit. Die lässt sich mit der hauseigenen Software Aura zusammen mit anderen Hardware-Komponenten synchronisieren. Zudem befinden sich im Standfuß LEDs, die durch eine transparente Acryl-Abdeckung das ROG oder alternativ auch ein selbsterstelltes Logo auf die Tischplatte projizieren. Zudem verfügt der Monitor über FreeSync, welches sich auch nun mit NVIDIA Karten betreiben lässt. Mit derzeit 425,33 Euro ist der ASUS ROG Strix XG27VQ allerdings kein günstiges Vergnügen. Wir vergeben 8,9 von 10 Punkten und unsere Empfehlung.

Pro:
+ Design
+ Verarbeitung
+ 144 Hz
+ FreeSync
+ Einstellungsmöglichkeiten
+ Features

Kontra:
– Preis
– Benötigt viel Platz
– Nur FullHD

[​IMG]

Wertung:8,9/10
Produktseite
Preisvergleich

[/nextpage]

0