ASUS stellt 4K OLED Panels, BFGDs, Z370 Goodness und Killer WiFi Router auf der CES 2018 vor

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Die diesjährige Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas geht heute offiziell zu Ende. Das Unternehmen ASUS hatte dabei so einiges zu bieten. Von drahtlosen Routern der nächsten Generation bis hin zu einem Big Format Gaming Display (BFGD) präsentierte ASUS die Zukunft. Sehen wir uns das mal an:

Wir werden mit dem Gaming Display des Unternehmens beginnen. Es handelt sich um ein 65-Zoll-Gaming-Display, das auf NVIDIAs BFGD-Blueprint basiert und speziell für Gamer gedacht ist. ASUS ist eines von mehreren Unternehmen, die eines dieser großen Displays auspacken und wie die anderen bietet es ein 4K-Panel mit echter 120Hz Bildwiederholfrequenz und HDR-Unterstützung. Es verfügt außerdem über eine direkte Hintergrundbeleuchtung, eine Spitzenhelligkeit von 1.000 Nits und G-Sync-Unterstützung.

Oben abgebildet ist ein Blick auf die Rückseite mit dem ASUS Republic of Gamers Logo, das in das Chassis eingraviert ist. BFGDs verfügen außerdem über eine NVIDIA Shield-Integration, die es Nutzern ermöglicht, die Shield-Plattform zu nutzen und Streaming, Spiele und sogar Google Assistant zu genießen.

Diese Displays haben keinen eingebauten Tuner, sind also technisch gesehen keine Fernseher. Sie können jedoch eine Set-Top-Box von Ihrem Kabel- oder Satellitenfernsehanbieter anschließen und so wie mit jedem anderen moderne TV-Gerät auch Fernseh gucken.

ASUS zeigte auch einige traditionelle Monitore (sprich: kleiner als 65 Zoll). Oben abgebildet ist das ProArt PQ22UC, ein 21,6-Zoll OLED-Display mit 4K-Auflösung und HDR10-Unterstützung. Das Unternehmen beansprucht eine hohe Farbgenauigkeit mit einer 99-prozentiger Abdeckung des DCI-P3-Farbraums.

Was aber wirklich toll ist, ist, dass ASUS ein bezel-freies Kit auf den Markt gebracht hat, das für ein viel eindringlicheres Multi-Monitor-Erlebnis sorgt. Diese Kits bestehen aus vertikalen Linsen, die oben und unten an Montagewinkeln befestigt sind. Sie sind im Wesentlichen Refraktoren, die das Bild über den Displayrahmen strecken. Coole Sache.

Ein weiterer Monitor, den ASUS ausgestellt hatte, war der ROG Swift PG35VQ. ASUS stellt dies als den weltweit ersten 200Hz (Bildwiederholfrequenz) ultraweiten QHD-Monitor mit HDR-Unterstützung vor.

Der ROG Swift PG35VQ verfügt über ein gebogenes Panel nahezu ohne Rahmen und einer Auflösung von 3440×1440 (21:9 Bildformat). Mit einer 512-Zonen-Direkt-LED-Hintergrundbeleuchtungsmatrix und einer Spitzenhelligkeit von 1.000 Nits kann es auch sehr hell werden. Und mit der Quantenpunkt-Technologie verspricht ASUS einen weiten Farbraum für eine akkurate Farbwiedergabe.

ASUS hat auch einige interessante Motherboards auf dem Schirm. Oben abgebildet ist das TUF Z370-Pro Gaming. Es ist ein LGA 1151 Mainboard, das auf Intels Z370 Chipsatz für Coffee Lake Prozessoren basiert. Es unterstützt bis zu 64 GB DDR4-4000-Speicher und verfügt über zwei M.2-Steckplätze für schnelle Speicherung, sechs SATA-6Gbps-Ports, zwei USB-3.1-Gen-2-Ports, acht USB-3.1-Gen-1-Ports, sechs USB-2.0-Ports, GbE-LAN und 8-Kanal-Audio.

Das andere Z370-Chipsatz-Motherboard, das ASUS ausgestellt hatte, war das Prime Z370-A. Es teilt viele der gleichen Spezifikationen wie die TUF-Z370 Pro Gaming, aber mit weniger USB-Ports und einer anderen Ästhetik.

Schließlich ist hier ein Blick (oben) auf den RT-AX88U, einen 802.11ax-Router der nächsten Generation von ASUS, der ein aggressives Styling bietet, für das ASUS in seiner Router-Familie bekannt ist. Diese Geräte von morgen bieten ultraschnellen Geschwindigkeiten, einschließlich bis zu 1.148 Mbit/s im 2,4 GHz-Band und bis zu 4.804 MHz im 5 GHz-Band.

Weitere Merkmale sind ein 1,8 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 256 MB Flash-Speicher, Beamforming-Unterstützung, ein eingebauter Switch mit acht LAN-Ports (die meisten Router haben vier) und zwei USB 3.0-Ports.

Quelle: ASUS CES 2018 Showcase Brings 4K OLED Panels, BFGDs, Z370 Goodness And Killer WiFi Routers | HotHardware

Teilen.

1 Kommentar

Einen Kommentar schreiben