Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

bestware.com ist exklusiver Pre-Order-Partner für die Pico Neo 3 Link in Deutschland

Leipzig, 13. April 2022 – Im Rahmen der Laval Virtual 2022 präsentiert Pico Interactive heute das erste Consumer-VR-Headset des bislang für allem für professionelle VR-Hardware renommierten Unternehmens. Einhergehend mit der Vorstellung der Pico Neo 3 Link nimmt der Hersteller VR-Enthusiasten mit auf die Reise und ruft zu einem großen Beta-Tester-Programm auf. Zu den zentralen Ausstattungsmerkmalen zählen eine Auflösung von 3.664 x 1.920 Pixeln, 6DoF-Tracking und sowohl eine PC-gebundene als auch autarke Funktion: dank integrierter Hardware als Standalone-HMD sowie mit einem leistungsstarken Laptop oder Desktop-PC verbunden als hochauflösendes SteamVR-Headset. Als exklusiver Vertriebspartner Picos für Deutschland bietet bestware.com seinen Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, die neue Neo 3 Link ab dem 15. April vorzubestellen.

Pre-Order-Phase auf bestware.com startet am 15. April zu einem Preis von 449 Euro

Durch die Exklusivpartnerschaft mit Pico Interactive bei der Einführung der Neo 3 Link auf dem deutschen Markt unterstreicht bestware.com einmal mehr seine Position als führender Online-Shop für die neuesten Extended-Reality-Technologien. Die Produktseite des VR-Headsets wird ab dem 13, eine Vorbestellung zum Preis von 449 Euro (inkl. MwSt.) ist ab dem 15. April um 12 Uhr und bis maximal zum 23. Mai möglich: Die Anzahl der verfügbaren Neo 3 Link ist limitiert und die Abgabemenge entsprechend der Herstellervorgabe auf ein Exemplar pro Person begrenzt.

Pico Neo 3 Link: Hochauflösendes VR-Headset

Auf einem 5,5-Zoll-Display bietet die Pico Neo 3 Link eine Auflösung von 3.664 x 1.920 Bildpunkten und somit eine Pixeldichte von 773 ppi bei einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz. Das hochauflösende VR-Headset unterstützt Inside-Out-Tracking über vier integrierte, hochpräzise Weitwinkelkameras mit Bewegungsfreiheit in sechs Freiheitsgraden (6DoF-Tracking) und ist in der Lage, selbst in kontrastarmen, sehr dunklen oder sehr hellen Umgebungen eine akkurate Positionsbestimmung zu ermöglichen. Dazu gibt es einen zwischen 58 und 69 mm anpassbaren Augenabstand (IPD), ein austauschbares Kunstlederpolster mit Antifouling-Beschichtung und zwei 6DoF-Controller mit 32 optischen Tracking-Sensoren.

Flexibles 2-in-1-Konzept: PC-VR- und autarkes All-in-One-Headset in einem

Verbunden mit einem VR-tauglichen Laptop oder Desktop-PC ermöglicht die Pico Neo 3 Link sowohl kabelgebundenes als auch kabelloses SteamVR-Gaming. Wireless Streaming erfolgt über Wi-Fi 6 oder Wi-Fi 5 und auf Basis eines integrierten 5300-mAh-Akkus, der eine Spielzeit von rund 3,5 Stunden erlaubt. Alternativ lässt sich das Head Mounted Display auch über ein beiliegendes DisplayPort-Kabel am Computer betreiben oder funktioniert komplett autark. Zu diesem Zweck greift die Neo 3 Link auf Qualcomms Snapdragon XR2-Plattform mit Snapdragon-865-SoC, 6 GByte RAM und 256 GByte an Speicherplatz zurück. Inhalte für die Standalone-Funktion gibt es über den neuen Pico App-Store, der bereits jetzt über 200 Apps bereitstellt und fortlaufend erweitert wird. Aufgrund des im Monatsrhythmus gestaffelten Marktstarts der Neo 3 Link sind die Inhalte ab Mai zunächst nur in Deutschland, Frankreich, Spanien und den Niederlanden verfügbar, im Juni folgt Großbritannien.

Marktstart als großes Beta-Tester-Programm für VR-Enthusiasten

Pico Interactive sieht den Marktstart der limitiert verfügbaren Neo 3 Link im Pioniergeist der Anfänge der VR-Branche. Daher bittet das Unternehmen VR-Enthusiasten, Gamer, Entwickler und Kreative im Rahmen eines branchenweit einzigartigen Beta-Tester-Programms um ihre aktive Teilnahme und direktes Feedback zur Beteiligung an und Einflussnahme auf künftige Produktentwicklungen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen